Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Zu wenig Obst und Gemüse

Aktuelles

Frisches Obst vom Markt: Die meisten Deutschen essen weniger Obst und Gemüse als empfohlen.

Frisches Obst vom Markt: Die meisten Deutschen essen davon zu wenig.
© mauritius images

Mo. 05. September 2011

Deutsche essen nicht genug Obst und Gemüse

"5 am Tag" lautet die Empfehlung zum Konsum von Obst und Gemüse. Die meisten Frauen und Männer erreichen diese fünf Portionen aber nicht. Das meldet das Robert-Koch-Institut (RKI).

Obst und Gemüse sind gesund. Und sie können das Risiko für chronische Erkrankungen wie Bluthochdruck, erhöhte Blutfettwerte und Gefäßverkalkung nachweislich verkleinern. Dennoch verspeisen die Deutschen nicht so viel Grünzeug, wie ihnen von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfohlen wird. Das ergab eine Befragung von 21.262 Frauen und Männern.

Anzeige

Drei Portionen Gemüse und zwei Portionen Obst sollte man idealerweise über den Tag verteilt verzehren. Ein Großteil der deutschen Männer und Frauen schafft aber nur drei Portionen.

Dabei kann man Unterschiede zwischen den verschiedenen Altersgruppen, aber auch zwischen den Geschlechtern beobachten. Jugendliche erreichen demnach eher ihr Soll an Gemüse als jüngere Kinder. Und: Frauen essen durchschnittlich mehr Portionen Obst und Gemüse pro Tag als Männer. Allerdings nimmt die tägliche Anzahl an Obst- und Gemüseportionen bei Männern mit steigendem Alter zu.

Die verzehrte Menge Obst und Gemüse ist auch abhängig vom Bildungsstand und anderen sozialen Merkmalen. Je gebildeter die Befragten und je höher ihr Einkommen, desto größer ist auch ihr Konsum. Weiterhin sind Nichtraucher und Sportler die fleißigeren Grünzeug-Esser.

FH


Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Akupunktur hilft in den Wechseljahren

Wöchentliche Sitzungen könnten Frauen helfen, die keine Hormonersatztherapie wollen.

Fieber: Ist es Grippe oder eine Erkältung?

Viele Menschen kennen die Unterschiede zwischen beiden Erkrankungen nicht.

Gelenkersatz: Wie lange hält's?

Forscher haben die Lebensdauer von Hüft- und Knieprothesen untersucht.

Wenn Medikamente den Schlaf rauben

Bestimmte Arzneimittelgruppen stören häufiger als andere die Nachtruhe.

Welche Symptome für Keuchhusten sprechen

Die Erkrankung verläuft bei Erwachsenen oft untypisch und anders als bei Kindern.

Das schützt vor Makuladegeneration

Wer diese sieben Tipps beherzigt, trägt damit dazu bei, die Sehkraft im Alter zu erhalten.

Schmerztabletten während der Stillzeit?

Manche Präparate sind für junge Mütter besser geeignet als andere.

Wärme oder Kälte bei Schmerzen?

Wärmflasche oder Kühlakku: Was bei welchen Beschwerden hilft, erfahren Sie hier.

Bei Kinderwunsch Folsäure einnehmen

Experten empfehlen Frauen, schon vor Beginn der Schwangerschaft Folsäure einzunehmen.

Autofahrer: Aufpassen bei diesen Arzneien

Auch rezeptfreie Mittel können die Fahrtüchtigkeit einschränken.

Placebos für die Psychotherapie

Scheinmedikamente könnten unter Umständen auch auf die Psyche wirken.

Erster wirksamer Migräne-Antikörper

Ein neues Medikament ist in der Lage, die Zahl der Kopfschmerz-Tage zu halbieren.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen