Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Zunge zeigt Krankheiten

Aktuelles

Mädchen streckt die Zunge heraus.

Ääätsch! Ich bin kerngesund - man sieht es an meiner Zunge.
© chrisart - Fotolia

Sa. 01. Oktober 2011

Wenn der Zungenbelag Bände spricht

Viele Erkrankungen lassen sich an der Zunge ablesen. In der fernöstlichen Medizin wird vor allem die unterschiedliche Beschaffenheit des Zungenbelags zur Diagnose herangezogen.

Anzeige

In der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) sowie in der indischen Heilkunde Ayurveda geht man davon aus, dass sich Veränderungen beziehungsweise Krankheiten der Organe auf der Zunge ablesen lassen. Die Zunge reagiert so sensibel auf Veränderungen im Körper, weil sie sowohl mit dem Gehirn als auch mit den inneren Organen direkt verbunden ist. Vier große Nerven, die für den Geschmack, für das Hitze- sowie das Kälteempfinden, für den Schmerz und die Beweglichkeit verantwortlich sind, durchziehen die Zunge.

Je nach Lehransatz gibt es bei der Diagnose Unterschiede. Im Ayurveda beispielsweise bedeutet eine blasse, weißliche Zunge eine Begleiterscheinung für das Abnehmen der roten Blutzellen oder für vorhandene Blutarmut, eine gelbliche Zunge zeigt Störungen in der Leber oder Gallenblase an und eine bläulich gefärbte Zunge gilt als Hinweis auf ein Herzleiden. Die normale Zunge ist blassrot, ein wenig feucht und beweglich. Sie hat einen dünnen weißlichen Belag, der ein Zeichen dafür ist, dass der Magen die Nahrung gut verdaut hat.

In welcher Weise sich der Belag interpretieren lässt, lesen Sie auf aponet.de im Beitrag Zungendiagnostik.

Marion Hughes/Raufeld/RF

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Thema der Woche: Impfung schützt Lunge

Erreger wie Grippeviren oder Pneumokokken befallen die Atemwege. Zum Glück gibt es Impfungen dagegen.

Erkältung: Was hilft wirklich?

Studien belegen, welche Arzneipflanzen die häufigsten Erkältungssymptome bekämpfen.

Allergien so früh wie möglich behandeln

Ärzte empfehlen, möglichst bald nach der Allergie-Diagnose eine Immuntherapie zu beginnen.

Allergie: Wie sicher ist die Immuntherapie?

Die Desensibilisierung ist nicht ganz unproblematisch, wird aber immer sicherer.

Bronchitis oder schon Lungenentzündung?

Ärzten fällt es bisweilen schwer, beide Erkrankungen voneinander abzugrenzen.

Wie sich COPD und Asthma unterscheiden

Die Symptome ähneln sich, aber die Unterscheidung ist wichtig für die richtige Therapie.

Chancen von Asthma- und Nasensprays

Apotheker erläutern, welche Besonderheiten bei Sprays wichtig sind.

Mit 20 Minuten Sport gegen Entzündungen

Schon eine moderate Trainingseinheit kann wie ein Entzündungshemmer wirken.

Die besten Tipps bei Winterkälte

Wie man warm und gesund die frostigen Temperaturen übersteht.

Thema der Woche: Die neuesten Diäten

Lesen Sie hier mehr über die Paleo-Diät, die 5:2-Diät und Abnehmen durch Achtsamkeit.

Depressionen schaden dem Herz

Die Krankheit ist genauso gefährlich wie Übergewicht und hohes Cholesterin.

Temperatursturz als Grippe-Auslöser?

Das Wetter trägt offenbar zur Ausbreitung von Grippeviren bei.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen