Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Farbe des Geschirrs beeinflusst Geschmack

Aktuelles

Bunte Ess-Schälchen

Die Farbe des Geschirrs beeinflusst den Geschmack der Essenden.
© nicothein - Fotolia

Mi. 16. November 2011

Die Farbe des Geschirrs entscheidet über den Geschmack

Wer ein schmackhaftes Essen zubereiten will, sollte sich nicht nur über das richtige Rezept Gedanken machen. Auch das Geschirr, auf dem die Speisen serviert werden, spielt bei der Geschmacksempfindung eine Rolle. Das hat ein Experiment gezeigt, dass im Fachblatt Elsevier’s Food Quality and Preference erschienen ist. Demnach schmeckte Testpersonen eine Erdbeermousse durchweg besser, wenn sie auf einem hellen Teller serviert wurde.

Anzeige

Für das Experiment wurde 53 Testpersonen eine Erdbeermousse auf Tellern in verschiedener Farbe und Form serviert. Danach wurden die Studienteilnehmer befragt, welche Mousse ihnen am besten geschmeckt habe. Obwohl das Dessert in allen Fällen gleich zubereitet worden war, stuften die Testpersonen ihren Geschmack als süßer oder intensiver ein, wenn sie auf einem hellen Teller angerichtet wurde. Die Form des Tellers hingegen hatte keinen Einfluss auf den Geschmack.

Die Experten gehen davon aus, dass der optische Eindruck die Erwartung an den Geschmack maßgeblich beeinflusst. Gegen einen weißen Teller hob sich die Erdbeermousse deutlicher ab als gegen einen schwarzen Teller, die Farbe war intensiver, was viele Testpersonen dann auf den Geschmack übertragen hätten. In weiteren Studien wollen die Experten nun testen, ob bei anderen Lebensmitteln andere Farben und Tellerformen einen ähnlichen Effekt haben. Für das nächste Festessen jedenfalls gilt: Falls das Essen nicht so schmackhaft ist wie erwartet, versuchen Sie es doch einfach mal von einem anderen Teller.

KK

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Männer-Gehirn profitiert von Sport

Gewisse Hirnfunktionen verbessern sich offenbar durch körperliches Training.

Ein Malkurs fördert die Beziehung

Wie sich die Bindung bei Paaren verbessern lässt - egal ob jung oder alt.

Mehr Sport, bessere Schulnoten?

Sportlich aktive Jugendliche bringen oft bessere Noten mit nach Hause.

Darmbakterien: 2.000 neue Arten entdeckt

Die Darmflora ist offenbar vielfältiger, als bislang angenommen.

Mücken-Diätmittel schützt vor Erregern

Das Mittel gaukelt den Mücken vor, bereits satt zu sein.

Alkohol: Ist die Reihenfolge wichtig?

Bier auf Wein, das lass sein? Forscher sind dieser Volksweisheit auf den Grund gegangen.

Viel Fernsehen - eher Darmkrebs?

Vor allem junge Menschen müssen einer aktuellen Studie zufolge aufpassen.

Lachen hilft bei Hirn-Operation

Mediziner haben eine Patientin bei einer Hirn-OP zum Lachen gebracht - mit erstaunlichem Erfolg.

Frauen-Gehirne schrumpfen langsamer

Das Gehirn von Frauen ist im Durchschnitt drei Jahre jünger als das von Männern.

Vokabeln im Schlaf lernen

Während einer gewissen Phase des Tiefschlafs ist es möglich, neue Wörter zu lernen.

Wer mit Bus und Bahn fährt, bleibt schlank

Wer öffentliche Verkehrsmittel nutzt, ist seltener übergewichtig.

Zweisprachige Babys sind aufmerksamer

Forscher haben untersucht, welchen Unterschied eine ein- oder zweisprachige Erziehung zeigt.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen