Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Hirnjogging besser als Kreuzworträtsel

Aktuelles

Hand mit Kugelschreiber füllt Kreuzworträtsel aus.

Das beliebte Denktraining mit Buchstaben und Worten, wird von Computerprogrammen überflügelt.
© Kaarsten - Fotolia

Fr. 02. Dezember 2011

Hirnjogging-Spiele trainieren den Grips besser als Kreuzworträtsel

Dass Kreuzworträtsel das Hirn trainieren können, ist bekannt. Andere Arten des Hirntrainings sind aber noch effektiver als das gute alte Kreuz mit den Worten. Das haben Wissenschaftler in der sogenannten Iowa Healthy and Active Minds Studie festgestellt. Ihren Untersuchungen zufolge fördern computergestützte Hirnjogging-Programme das Denkvermögen noch mehr als das klassische Kreuzworträtsel – zumindest bei älteren Menschen.

Anzeige

Für die Studie wurden 681 über 50-Jährige zufällig in verschiedene Testgruppen eingeteilt. Dabei nutzten die Testpersonen entweder ein computergestütztes Hirnjogging-Programm oder lösten Kreuzworträtsel am Computer. Nach acht Wochen Training machten die Experten eine Gesichtsfelduntersuchung mit den Testpersonen. Dazu untersuchten sie, was die Studienteilnehmer aus dem Augenwinkel noch wahrnehmen konnten. Normalerweise "schrumpft" das Gesichtsfeld mit dem Alter. Durch Training kann man es aber wieder erweitern.

Die Studienteilnehmer, die die Hirnjogging-Programme nutzten, schnitten sowohl bei der Gesichtsfelduntersuchung als auch in anderen Denkaufgaben besser ab als die Kreuzworträtsellöser. Für die Wissenschaftler ist das der Beweis, dass durch Computerprogramme, die die Aufmerksamkeit und die visuellen Fähigkeiten fordern, Verbindungen im Nervensystem ausgebaut werden.

KK

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Wirken Probiotika bei Kindern verschieden?

Eine Studie legt nahe, dass es große Unterschiede zwischen Mädchen und Jungen gibt.

Blutdruck senken mit Achtsamkeitstraining

Die alternative Methode könnte dazu beitragen, unkontrollierten Bluthochdruck zu senken.

Vorlesen sorgt für bessere Mathe-Noten

Frühes Vorlesen trägt dazu bei, dass Kinder später bessere Leistungen in Mathe haben.

Kaufrausch durch Zimt- und Vanilleduft?

Weihnachtliche Düfte könnten uns dazu verleiten, teurere Produkte zu kaufen.

Betrunken ohne getrunken zu haben?

Beim sogenannten Eigenbrauer-Syndrom produziert der Körper aus Kohlenhydraten Alkohol.

Skifahrer haben seltener Depressionen

Auch das Risiko für Parkinson und eine vaskuläre Demenz ist niedriger.

Wetterfühligkeit ist keine Einbildung

Bei bestimmten Wetterlagen empfinden viele Menschen mehr Schmerzen als sonst.

Wärmebildkameras für Rheuma-Diagnose?

Bei Erkrankten ist die Temperatur der Finger dauerhaft höher als bei Gesunden.

Uralte Regel: Keine Austern im Sommer

Schon vor 4.000 Jahren haben Menschen Muscheln wie Austern nur in den kalten Monaten gegessen.

Frühstück sorgt für bessere Schulnoten

Bis zu zwei Noten besser sind Schüler, wenn sie morgens etwas gegessen haben.

Omega-3-Fischöl hilft bei ADHS

Bei einem Mangel profitieren Kinder mit ADHS-Symptomen von Omega-3-Fettsäuren.

Schützt eine ketogene Diät vor Grippe?

Viel Fett, wenig Kohlenhydrate: Eine solche Ernährung könnte Viren in Schach halten.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen