Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Kleinkinder mit Gerechtigkeitssinn

Aktuelles

Blondes Mädchen guckt böse.

Vorsicht, nicht ärgern! Schon kleine Kinder lieben es, böse Menschen zu bestrafen.
© fotodesign-jegg.de - Fotolia

Do. 01. Dezember 2011

Strafe muss sein: Schon Babys unterscheiden gut und böse

Babys lieben nette Menschen. Dass sie dabei aber so weit gehen, dass sie Menschen bestrafen, die böse zu ihren Mitmenschen sind, ist eine neue Erkenntnis von Wissenschaftlern der University of British Columbia in Vancouver, Kanada. In ihren Experimenten begrüßten Babys schon im Alter von acht Monaten, wenn Bösewichte bestraft werden.

Anzeige

In ihrer Studie spielten die Wissenschaftler 100 acht Monate alten Babys verschiedene Szenen mit Handpuppen vor. Dabei verhielten sich die Handpuppen entweder nett oder bösartig gegenüber anderen. Danach nahmen andere Handpuppen den so als "gute" oder "böse" charakterisierten Puppen entweder Spielzeuge weg oder schenkten ihnen welche.

Dann befragten die Forscher die Babys, welche der Puppen sie am liebsten mögen – mit erstaunlichem Ergebnis. Eigentlich gingen die Wissenschaftler davon aus, dass Babys die Puppen bevorzugen würden, die andere Handpuppen mit Geschenken bedacht hatten, unabhängig davon, ob eine böse oder gute Puppe beschenkt wurde. Die Babys bevorzugten aber die Handpuppen, die die "bösen" Puppen durch Wegnahme von Spielzeugen bestraft hatten.

Je älter die Babys, desto ausgeprägter wurde ihr Gespür dafür, wer zu strafen und wer zu belohnen ist. In einem weiteren Experiment baten die Forscher 21 Monate alte Kinder, gute und böse Handpuppen selbst zu belohnen oder ihnen Spielzeuge wegzunehmen. Und auch hier zeigte sich, dass die Kinder die "netten" Puppen mit Spielzeugen belohnten, die "bösen" aber bestraften.

Schon mit acht Monaten hätten Kinder ein ausgeprägtes Gerechtigkeitsempfinden, und damit deutlich eher als ursprünglich angenommen, betonen die Forscher. Das sei der Grundstein für ein soziales Zusammenleben in der Gesellschaft. Schon Babys könnten sehr genau spüren, wer für sie und ihre Mitmenschen eine Gefahr darstelle und begrüßten es daher, wenn asoziales Verhalten bestraft würde.

KK

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Placebos helfen bei Herzschmerz

Schon das Gefühl, etwas gegen den Liebeskummer getan zu haben, hilft.

Diese Raupe frisst Plastik

Wachswürmer sind offenbar dazu in der Lage, Kunststoff zu zersetzen.

Trotz Schärfe: Chilis beruhigen den Darm

Offenbar haben die Schoten einen bisher unbekannten Effekt auf das Immunsystem.

Betablocker als Sonnenschutz?

Ein bekannter Wirkstoff wehrt UV-Strahlen sogar besser ab als übliche Sonnencreme.

Milch: fettarm gegen Depressionen

Eine asiatische Studie deutet an, dass fettarme Milchprodukte Depressionen vorbeugen.

Rote-Bete plus Sport verjüngen das Gehirn

Power-Gemüse und Jungbrunnen zugleich? Rote-Bete-Saft hat es US-Forschern angetan.

Frosch-Schleim tötet Grippeviren

Substanzen von der Haut einer Froschart könnten eine neue Waffe gegen Viren werden.

Das perfekte Profilbild wählen besser andere

Die selbst ausgesuchten Bilder sind zwar geeignet, aber meist nicht perfekt.

Worauf Frauen bei der Partnerwahl achten

Glaubt man einer aktuellen Studie, sind die inneren Werte eher nebensächlich.

Alzheimer mit Greebles aufspüren

Ein einfacher Test mit 3D-Figuren könnte einen frühen Hinweis auf die Krankheit liefern.

Wer Kälte sieht, bleibt cool

Beim Anblick einer Winterlandschaft fällt es uns leichter, kontrolliert zu handeln.

Graue Haare deuten auf krankes Herz hin

Unabhängig vom Alter sind graue Haare ein Warnsignal für Herzkrankheiten.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Anzeige

Verstehen Sie Ihren TV-Ton noch gut?

Sivantos HörgeräteErleben Sie mit der Hörgeräte-Weltneuheit Ihren TV-Ton, Musik und Telefonate direkt in Ihren Hörgeräten in bester Stereoqualität.

Lesen Sie hier mehr!

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Besser hören

Frau mit Hut im GrünenIm Themenspecial Besser hören nennt aponet.de die besten Tipps und viel Wissenswertes, wie sich Tinnitus und Hörschäden vermeiden lassen und wie man ein schlechtes Gehör ausgleichen kann.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen