Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Dank Hiphop Sprachen besser lernen

Aktuelles

Rapper

Rap-Musik hilft mit seinen Rhythmen und Reimen beim Spracherwerb.
© rgbspace - Fotolia

Fr. 30. Dezember 2011

Dank Hiphop Sprachen besser lernen

Rap-Musik kann jungen Menschen dabei helfen, eine neue Sprache zu erlernen. Das behaupten Forscher der University of Alberta in Edmonton in Kanada. Wer sich in der Hiphop-Kultur auskenne und viel Rapmusik höre, hat einer Studie zufolge bessere Chancen, eine Sprache zu begreifen, da Rhythmus und Reime – die Hauptelemente beim Rap - beim Erlernen von Sprachen hilfreich seien.

Die Wissenschaftler konnten zeigen, dass Studenten und Schüler, die sich mit Hiphop und in der Popkultur generell auskannten, eher in der Lage sind, die Rap-spezifischen Wörter und Redewendungen zu verstehen. Je mehr Hiphop-Künstler die jungen Leute zu ihren favorisierten Musikern zählten, desto besser konnten sie Worte und Sätze aus Rap-Texten übersetzen.

Hiphop sei in der Jugendkultur inzwischen allgegenwärtig und durch die neuen Technologien mit MP3-Spielern, Videoportalen im Internet und Smartphones für die Jugendlichen auch überall abrufbar, so die Wissenschaftler aus Edmonton. Junge Menschen würden so viel Musik und damit auch Texte hören wie nie zuvor. Dadurch würden sie durch ständige Wiederholungen der Texte aus dem Kontext des Liedes heraus auch Wörter erlernen, die sie vorher nicht kannten. Zudem sei aus anderen Studien bekannt, dass gerade durch die Verbindung aus Text und Musik, dem Rhythmus und den Reimen das Erlernen einer Sprache leichter falle.

Anzeige

Hiphop ist für die Forscher darum so interessant, weil die Künstler meist keine Texte in ihren Album-Covern abdrucken, wie es Rock- oder R'n'B-Künstler oft tun. Zudem sprechen viele Rapper extrem schnell und benutzen oft Worte, die im normalen Sprachgebrauch nicht üblich sind oder dort eine andere Bedeutung haben.

In vielen Hiphop-Begriffen und -Zeilen verbirgt sich weit mehr als nur eine Bedeutung. Wenn man diese Zweideutigkeiten versteht, hat man eine Sprache wirklich begriffen. Das gilt im Englischen wie auch im Deutschen. So heißt es etwa im Lied "Frohes Fest" der deutschen Hiphop-Gruppe "Die Fantastischen Vier": "Mein Bruder sagt, er hätte jetzt die Nase voll, denn der Schnee in diesem Jahr, der wär' mal richtig toll." Wer hier Probleme hat, die Anspielungen zu verstehen, sollte sich mit einem Hiphop-Fan unterhalten: der kann da sicherlich weiterhelfen.

KK

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Wie Bakterien die Leber schützen

Probiotika sind in der Lage, Gefahren für das lebenswichtige Entgiftungsorgan zu entschärfen.

Publikum hilft, die Leistung zu steigern

Durch Zuschauer erhöht sich der Anreiz, sich noch mehr anzustrengen.

Künstlicher Leberfleck warnt vor Krebs

Ein neues Implantat ist dazu in der Lage, die 4 häufigsten Krebsarten sehr früh zu erkennen.

Wer als Teenie kocht, isst später gesünder

Es zahlt sich aus, schon in jungen Jahren kochen zu lernen.

Bluthochdruck: Musik unterstützt Therapie

Musik zu hören, intensiviert die Wirkung von blutdrucksenkenden Medikamenten.

Studie zeigt: Lächeln wirkt cool

Keine Emotionen zu zeigen, wirkt dagegen eher unfreundlich und kühl.

Männer sind genauso eitel wie Frauen

Eine Umfrage zeigt: Jeder Zweite würde ohne Styling nie das Haus verlassen.

Frühaufsteher leben länger als Nachteulen

Ständig gegen die eigene innere Uhr zu leben, macht offenbar krank.

Live-Musik gleicht Hirnwellen an

Hört eine Gruppe von Menschen Live-Musik, synchronisieren sich ihre Hirnwellen.

Augenbrauen helfen, Gefühle zu deuten

Das könnte für das Überleben der Menschheit eine wichtige Rolle gespielt haben.

Schlaganfall durch gebrochenes Herz?

Das Broken-Heart-Syndrom erhöht das Risiko für einen Schlaganfall.

Wer sich bewegt, ist glücklicher

Wie viel Sport pro Woche nötig ist, damit das Glückslevel ansteigt, zeigt eine neue Studie.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Anzeige

Signia geht im April auf Innovationstour

ABDAUnglaublich, was ein Hörgerät heute alles kann. Nicht mehr nur Medizinprodukt, sondern kleines Technikwunder. Erleben Sie die Innovationen rund um das Thema Hören im April live in Ihrer Stadt.

Lesen Sie hier mehr!

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Besser hören

Frau mit Hut im GrünenIm Themenspecial Besser hören nennt aponet.de die besten Tipps und viel Wissenswertes, wie sich Tinnitus und Hörschäden vermeiden lassen und wie man ein schlechtes Gehör ausgleichen kann.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen