Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses "Ohrenpumpe" kann das Gehör schützen

Aktuelles

Mann hält sich die Ohren zu.

Aaaah! Alles viel zu laut hier!
© klickerminth - Fotolia

Mo. 05. Dezember 2011

"Ohrenpumpe" kann das Gehör schützen

"Ein Opernsänger erreicht Schallpegel von 100 Dezibel. Warum wird ein Opernsänger nicht taub?", fragte sich ein australischer Forscher. Und hat auch eine Antwort parat.

Anzeige

Kauen, Sprechen, Singen – diese Aktivitäten können den Geräuschpegel, der auf das Ohr prallt, erheblich vermindern. Eine mögliche Erklärung für den körpereigenen Gehörschutz liefert eine Theorie des ausgehenden 19. Jahrhunderts, sagte Dr. Andrew Bell von der Australian National University, Canberra. Demnach arbeiten die Muskeln des Mittelohrs wie eine kleine Hydraulikpumpe.

Gegenwärtige Theorien gehen davon aus, dass Muskeln und Knochen sich zum Schutz gegen laute Geräusche schlicht versteifen. Aber sie erklärten nicht, wie das Ohr so oft in Folge einen so starken Schallschutz gewährleisten kann, meinte Bell. Anders die Hydrauliktheorie: Sie geht davon aus, dass ein verschachtelter Mechanismus Druck auf die Flüssigkeit im Gehörsystem überträgt, wodurch die Empfindlichkeit der Hörsinneszellen herabgesetzt wird. Im Mittelohr gibt es drei kleine Knochen, zu denen auch der kleinste Knochen des menschlichen Körpers gehört, sowie zwei kleine Muskeln und Sehnen. "Wenn Sie ihre Augen fest schießen, hören Sie ein flatterndes Geräusch", erläuterte er. "Das ist Ihr Mittelohr-Muskel bei der Arbeit."

Die Theorie könnte erklären, warum mancher widerstandsfähige Ohren habe und andere empfindliche. Bell hofft, dass es möglich werden könnte, einem Hörverlust wirksamer vorzubeugen, wenn man die Abläufe des Hörens besser verstehe. "Wir könnten Möglichkeiten finden, um den Mittelohr-Muskel zu aktivieren", hofft er. "Wenn Sie kauen oder singen, stärken Sie diesen Muskel." In der Zwischenzeit engagiert sich der Forscher in Sachen Vorsichtsmaßnahmen, zum Beispiel durch die Verwendung geeigneter Kopfhörer.

MP

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Diese Raupe frisst Plastik

Wachswürmer sind offenbar dazu in der Lage, Kunststoff zu zersetzen.

Trotz Schärfe: Chilis beruhigen den Darm

Offenbar haben die Schoten einen bisher unbekannten Effekt auf das Immunsystem.

Betablocker als Sonnenschutz?

Ein bekannter Wirkstoff wehrt UV-Strahlen sogar besser ab als übliche Sonnencreme.

Milch: fettarm gegen Depressionen

Eine asiatische Studie deutet an, dass fettarme Milchprodukte Depressionen vorbeugen.

Rote-Bete plus Sport verjüngen das Gehirn

Power-Gemüse und Jungbrunnen zugleich? Rote-Bete-Saft hat es US-Forschern angetan.

Frosch-Schleim tötet Grippeviren

Substanzen von der Haut einer Froschart könnten eine neue Waffe gegen Viren werden.

Das perfekte Profilbild wählen besser andere

Die selbst ausgesuchten Bilder sind zwar geeignet, aber meist nicht perfekt.

Worauf Frauen bei der Partnerwahl achten

Glaubt man einer aktuellen Studie, sind die inneren Werte eher nebensächlich.

Alzheimer mit Greebles aufspüren

Ein einfacher Test mit 3D-Figuren könnte einen frühen Hinweis auf die Krankheit liefern.

Wer Kälte sieht, bleibt cool

Beim Anblick einer Winterlandschaft fällt es uns leichter, kontrolliert zu handeln.

Graue Haare deuten auf krankes Herz hin

Unabhängig vom Alter sind graue Haare ein Warnsignal für Herzkrankheiten.

Was Film-Schurken gemeinsam haben

Den meisten Bösewichten sieht man sofort an, auf welcher Seite sie stehen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Anzeige

Verstehen Sie Ihren TV-Ton noch gut?

Sivantos HörgeräteErleben Sie mit der Hörgeräte-Weltneuheit Ihren TV-Ton, Musik und Telefonate direkt in Ihren Hörgeräten in bester Stereoqualität.

Lesen Sie hier mehr!

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Besser hören

Frau mit Hut im GrünenIm Themenspecial Besser hören nennt aponet.de die besten Tipps und viel Wissenswertes, wie sich Tinnitus und Hörschäden vermeiden lassen und wie man ein schlechtes Gehör ausgleichen kann.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen