Aktuelles

Mann mit Rechenschieber

© DAK

Anzeige

Lösungen des Wissenstests "Weihnachten"

  1. C: Die Christen in aller Welt feiern an Weihnachten die Geburt Jesu Christi. Sein genaues Geburtsdatum ist nicht bekannt.
  2. B: Die Figur des Heiligen Nikolaus geht wohl auf Legenden von zwei Personen dieses Namens zurück: Einer lebte im 3./4. Jahrhundert als Bischof in Myra in Kleinasien, der heutigen Türkei. Der andere war im 6. Jahrhundert Abt von Sion, ebenfalls in Kleinasien.
  3. A: Das wohl bekannteste Weihnachtslied ist "Stille Nacht" von Joseph Mohr (Text) und Franz Xaver Gruber (Musik). Es wurde am Heiligabend 1818 in Oberndorf bei Salzburg, Österreich, erstmals gesungen.
  4. B: Für alle Kinder im Vorschulalter stimmt Antwort C, für ältere Kinder und Erwachsene gilt Antwort B. Das Schenken geht auf den Heiligen Nikolaus zurück. Legenden berichten, dass er unerkannt mildtätige Gaben verteilte.
  5. B: Die Bezeichnung "Weihnachten" geht wohl auf das mittelhochdeutsche "wihen nachten" = "geweihte Nächte" zurück. Die Mehrzahlbildung verweist vermutlich auf die Raunächte: die zwölf Nächte nach der Wintersonnenwende, die in vorchristlicher Zeit als heilig galten.
  6. A: Als man in der Reformationszeit die Heiligenverehrung abschaffte, traf es auch den Heiligen Nikolaus. Da man den Brauch des Beschenkens aber erhalten wollte, erfand man das Christkind und verlegte die Bescherung auf Weihnachten.
  7. C: Im englischen Sprachraum wird im Allgemeinen erst am 25. Dezember das Fest gefeiert. Auch die Bescherung findet erst dann statt.

Weiterführende Informationen

Weiterführende Informationen zum Thema "Weihnachten" haben wir für Sie zusammengestellt.

Weihnachts-Bratäpfel

Mit einer leckeren Sherry-Soße.

Festtagstipps für Diabetiker

Ohne Blutzuckerausrutscher über die Feiertage

Weihnachtsmann beschenkt Kinder.Christkind, Nikolaus oder Weihnachtsmann

Wer bringt eigentlich die Weihnachtsgeschenke?

Aktuelles

Hepatitis auf Reisen – was zu beachten ist

Prof. Dr. Karl-Heinz HerbingerUm den Urlaub genießen zu können, sollte man sich frühzeitig um die reisemedizinische Vorsorge kümmern. Dazu gehört auch der Schutz gegen Virushepatitis.

Prof. Dr. Karl-Heinz Herbinger

Anzeige

Wissen

Die NAI ist jetzt bei Facebook!

Besuchen Sie aponet.de auf facebook.Die Neue Apotheken Illustrierte ist jetzt bei Facebook. Bleiben Sie auf dem Laufenden und erfahren sofort, wann die neue Ausgabe mit 500-Euro-Gewinnspiel da ist!

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen