Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Blutdruckmanschette schützt den Herzmuskel

Aktuelles

Operationssaal mit Chirurgen

Bei einer Operation am Herzen könnte künftig eine aufblasbare Blutdruckmanschette zur Standardtherapie gehören.
© BVMed-Bilderpool

Do. 12. Januar 2012

Aufblasbare Therapie: Blutdruckmanschette schützt den Herzmuskel

Bereits das mehrfache Aufblasen einer Blutdruckmanschette am Unterarm scheint das Herz vor einer Operation an der Herz-Lungen-Maschine zu schützen. Das behaupten Forscher der Universität Duisburg-Essen.

Anzeige

In ihrer Studie haben die Wissenschaftler zwölf Patienten vor einer Bypass-Operation untersucht. Diese wird am offenen Herzen durchgeführt. Den Patienten wurde direkt vor der Operation eine Blutdruckmanschette an den Unterarm angelegt, die dreimal für jeweils fünf Minuten den Blutfluss aus dem Arm zum Herzen unterbunden hat. Nach der Operation wurde in Blutuntersuchungen die Menge des Eiweißes Troponin I bestimmt, das bei Herzmuskelschäden ins Blut freigesetzt wird. Die Patienten, bei denen die Blutdruckmanschette angelegt worden war, hatten niedrigere Troponin-Spiegel, als die Vergleichspatienten. Das deutet auf eine geringere Schädigung des Herzmuskels während der Operation hin.

Die Experten erklären, dass durch die kurzfristige Minderdurchblutung das sogenannte STAT5-Signal, ein molekulares Schutzsignal, aktiviert wird. STAT-Signale verringern das Ausmaß eines Herzinfarktes. Das konnten die Forscher in Experimenten mit Gewebeproben von Herzinfarkt-Muskeln beweisen. Künftig, so die Forscher, könnte das Herz von Patienten, die eine Herzoperation vor sich haben, durch diese recht einfache Maßnahme geschützt werden.

KK

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Leben schwarze Hunde länger?

Forscher untersuchen den Einfluss der Fellfarbe auf die Lebensdauer.

Sex mit dem Ex: eine gute Idee?

Dass Sex mit dem Ex-Partner nicht per se schlecht für die Seele sein muss, belegt eine neue US-Studie.

Ausdauertraining für den Darm

Ausdauertraining kann sich positiv auf die Bakteriengemeinschaft im Darm auswirken

Nach OP: Wassereis hilft bei Verwirrtheit

Ein Arzt erklärt, warum Wassereis Patienten nach einer Vollnarkose helfen kann.

Wer zusammenzieht, nimmt zu

Ein gemeinsamer Haushalt sorgt offenbar für Extra-Kilos auf der Waage.

Gehirn funktioniert im Herbst besser

Die geistige Leistung schwankt offenbar mit den Jahreszeiten, wie eine Studie zeigt.

Antibiotika: Nur jeder Zweite weiß Bescheid

Die Hälfte der Deutschen weiß nicht, dass Antibiotika nur gegen Bakterien helfen.

Geburt: Warum Väter dabei sein sollten

Männer, die bei der Entbindung dabei sind, kümmern sich später besser um ihre Kinder.

Magenbypass vor Schwangerschaft?

Eine bariatrische Operation senkt das Risiko für Komplikationen in der Schwangerschaft enorm.

Chirotherapie: Nicht ohne Risiko

Gerade Eingriffe an der Halswirbelsäule bergen Risiken, berichtet ein Mediziner.

Fast-Food-Entzug ähnelt Drogen-Entzug

Ein Verzicht auf Pommes, Burger & Co kann für Entzugserscheinungen sorgen.

Wie Hautzellen gegen Mutationen kämpfen

Unsere Haut muss permanent gegen mutierte Zellen kämpfen, um Krebs zu verhindern.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen