Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Marathon: Senioren legen einen Zahn zu

Aktuelles

Alter Marathonläufer

Ältere Marathonläufer werden immer schneller.
© Dob's Farm - Fotolia

Mi. 25. Januar 2012

Marathon: Senioren legen einen Zahn zu

Marathonläufer über 65 Jahre und Marathonläuferinnen über 45 Jahre werden immer schneller. Das haben Wissenschaftler der Université de Bourgogne herausgefunden, die die Endzeiten der Teilnehmer des New York Marathon in den letzten 30 Jahren analysiert haben. Während die Läufer unter 60 Jahren dabei ihre Endzeiten kaum verbessert hätten, seien die besten Senioren bei diesem Lauf-Event immer schneller geworden.

Anzeige

Für die Untersuchung werteten die Wissenschaftler die Endzeiten der Teilnehmer des New York Marathons in den Jahren 1980 bis 2009 aus. Dazu bildeten sie zehn verschiedene Altersgruppen: 20-29 Jahre, 30-39 Jahre und dann ab dem 40. Lebensjahr jeweils Altersgruppen im 5-Jahres-Abstand bis zum Alter von 79 Jahren. In den Altersgruppen unter 60 Jahren haben sich die Endzeiten, die die besten 10 Läufer in diesen 30 Jahren erreichten, kaum verändert. Hingegen legten die älteren Läufer deutlich zu: Männer im Alter zwischen 65 und 69 Jahren wurden zwischen 1980/1989 und 1990/1999 etwa 8 Minuten schneller, in den Jahren 1990/1999 und 2000/2009 verringerten sie ihre Endzeit erneut um sieben Minuten. Zudem seien immer mehr ältere Läufer beim New York Marathon gestartet. Der Anteil der Über-40-jährigen lag in den 1980er Jahren noch bei 36 Prozent, in den 2000er Jahren schon bei 53 Prozent.

Natürlich sei auch die verstärkte Teilnahme älterer Läufer eine Erklärung für die immer besseren Endzeiten. Vor allem aber sei dies auch ein Hinweis darauf, dass Sport und Wohlbefinden für diese Altersgruppe einen immer höheren Stellenwert erlangen.

KK

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Warum man Kinder besser nicht anlügt

Forscher haben herausgefunden, dass auch kleine Lügen langfristige Konsequenzen haben können.

Küstenbewohner sind psychisch gesünder

Die Nähe zum Meer wirkt sich positiv auf die Seele und das Wohlbefinden aus.

Fischöl-Kapseln gegen Depressionen

Eine gesunde Ernährung und zusätzlich Omega-3-Fettsäuren wirken sich positiv auf die Psyche aus.

Blutvergiftung mit Vitamin C behandeln?

Die intravenöse Gabe von Vitamin C verbessert die Überlebenschance bei einer Sepsis.

Optimismus schützt vor Herzkrankheiten

Bei positiv gestimmten Menschen treten schwere Herzkrankheiten seltener auf.

Resistente Keime in Waschmaschinen?

Kürzlich wurden gefährliche Erreger in der Waschmaschine einer Kinderklinik gefunden.

Knoblauch und Zwiebeln gegen Krebs?

Frauen, die beide Zutaten häufig verwenden, erkranken seltener an Brustkrebs.

Dick durch viel Zucker in der Kindheit?

Dies könnten erklären, warum heutzutage viele Erwachsene übergewichtig sind.

Kinder: Schlechte Luft belastet die Psyche

Unter Schadstoffen in der Luft leidet nicht nur die körperliche Gesundheit.

Mit grünem Tee gegen resistente Bakterien?

Ein Stoff aus grünem Tee könnte helfen, resistente Bakterien zu bekämpfen.

Spezial-Waage erkennt Herzversagen

Das Gerät könnte für Patienten mit Herzschwäche sehr hilfreich sein.

Wenn Darmbakterien Alkohol produzieren

Eine Fettleber kann offenbar auch durch Bakterien im Darm verursacht werden.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen