Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Gähnende Wellensittiche

Aktuelles

Zwei Wellensittiche

Wellensittiche sind äußerst intelligente Gruppentiere - und stecken sich mit ihrem Gähnen gegenseitig an.
© Martina Berg - Fotolia

Mi. 18. Januar 2012

Wellensittiche gähnen gleichzeitig

Was bisher nur von Menschen und Menschenaffen bekannt war, gilt auch für Wellensittiche: Gähnen kann ansteckend sein. Das haben US-amerikanische Forscher erkannt als sie die Vögel beobachteten.

Für die Untersuchung nahmen Andrew Gallup von der Binghamton University in New York und seine Kollegen 21 Wellensittiche auf Video auf. Um einen Einfluss der Tageszeit auszuschließen, filmten die Forscher die Vögel früh morgens, nachmittags und am frühen Abend für jeweils anderthalb Stunden. Bei der Auswertung wurde beobachtet, wann und wie häufig die Wellensittiche gähnten.

Anzeige

Das erstaunliche Ergebnis: Die Vögel gähnten während des Beobachtungszeitraums immer wieder mal, aber meist gleichzeitig. Das Gähnen ist also nicht von einem Tagesrhythmus abhängig, sondern viel mehr ansteckend. Wenn einer der Sittiche gähnte, übertrug sich das Schnabel aufreißen und Äuglein schließen auf den Nachbarn. Die Wissenschaftler beobachteten eine deutlich erhöhte Wahrscheinlichkeit, dass der Nachbar innerhalb der nächsten 40 Sekunden ebenfalls gähnte.

Offen blieb, warum das Gähnen bei den Vögeln ansteckend war. Sicher ist jedoch, dass Wellensittiche äußerst soziale und intelligente Gruppentiere sind.

FH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Einkäufe verraten die Persönlichkeit

Introvertiert oder materialistisch? Die Kreditkarte weiß es.

Neues Superfood: So gesund sind Insekten

Im Handel erhältliche essbare Insekten enthalten viele Antioxidantien.

Frühgeborene haben seltener Beziehungen

Der Zeitpunkt der Geburt hat offenbar Einfluss auf das Liebesleben im Erwachsenenalter.

Autounfall für Frauen riskanter

Trotz Sicherheitsgurt haben Frauen ein größeres Risiko für schwere Verletzungen.

Warum Sex mit dem Alter abnimmt

Gesundheitliche Probleme sind nicht der einzige Grund, wie eine Umfrage zeigt.

Auch Haustiere können Blut spenden

Die meisten Tierbesitzer wissen nicht, dass auch Hunde und Katzen Blut spenden können.

Studenten nehmen im ersten Jahr an der Uni zu

Mehr Fast Food und Alkohol: Im ersten Studienjahr steigt der BMI oft an.

Warum Mücken auf Menschen fliegen

Forscher haben untersucht, warum viele Mücken fast ausschließlich Menschen stechen.

Antibiotika schwächen die Virenabwehr

Grippeviren haben ein leichtes Spiel, wenn Patienten zuvor Antibiotika eingenommen haben.

Ein Bakterium senkt das Herz-Risiko

Ein Darmbakterium hemmt den Anstieg mehrerer Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Nahtoderfahrungen häufiger als gedacht

Einer von zehn Personen berichtet von Erfahrungen an der Grenze zwischen Leben und Tod.

Hand-Prothesen aus dem 3D-Drucker?

Forscher haben eine Alternative zu üblichen Prothesen entwickelt.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen