Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Alkohol als Medikament

Aktuelles

Portrait einer Fruchtfliege

Fruchtfliegen nutzen Erkenntnisse der Pharmazie.
© Nils Gollub - Fotolia

Fr. 17. Februar 2012

Alkohol als Medikament: Bei Fruchtfliegen geht das

Ob Rotwein, Bier und Co. der Gesundheit nutzen oder schaden, wird seit Jahrzehnten untersucht. Fruchtfliegen scheinen dem Menschen da voraus zu sein. Sie behandeln sich im Falle eines Parasitenbefalls mit hohen Dosen Alkohol.

Anzeige

Drosophila melanogaster, die schwarzbäuchige Taufliege, auch Fruchtfliege genannt, schwirrt gerne um bräunliche Bananen oder nicht mehr ganz frische Weintrauben herum. Unter anderem wachsen ihre Larven in den gärenden Früchten heran. Das schadet ihnen nicht, denn ihr Körper kann Alkohol weit besser entgiften als der Mensch. Die größten Feinde der Fruchtfliegen sind winzige Wespen, die ihre Eier in den Larven ablegen. Schlüpfen aus diesen Eiern Wespen, sterben die Fliegen.

Ein Wissenschaftlerteam der Emory University in Atlanta, USA, vermutete nun, dass sich die Fruchtfliegen die Giftwirkung des Alkohols im Kampf gegen die Wespen zunutze machen. Um das zu beweisen, setzten sie Fruchtfliegenlarven in eine Petrischale, die auf einer Seite mit alkoholischer und auf der anderen Seite mit alkoholfreier Nährlösung gefüllt war, um zu beobachten, auf welche Seite der Schale die Larven wanderten. Nach 24 Stunden zählten sie, wie viele Larven sich jeweils auf den zwei Seiten befanden: 80 Prozent der Fruchtfliegen, die mit Wespeneiern befallen waren, fanden sich auf der Alkohol-Seite. Von den nicht infizierten Fliegen waren nur 30 Prozent dort anzutreffen.

Der Studienleiter Todd Schlenke war erstaunt über das Ergebnis: "Die infizierten Larven schienen tatsächlich mit Absicht Alkohol zu vertilgen, was ihnen auch eine weitaus höhere Überlebensrate garantierte." Von den Alkohol-Larven überlebten immerhin 60 Prozent den Wespenbefall. Von den infizierten Larven, die keinen Alkohol bekamen, starben alle. Die Wespen vertrugen einfach nicht so viel wie die Fruchtfliegen, sagte Schlenke. Ob Alkohol auch Menschen gegen Infektionskrankheiten helfen könnte, weisen die Forscher jedoch als Spekulation zurück. Bisher gäbe es dafür keinerlei Hinweise.

RF

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Empathischer durch virtuelle Patienten?

Angehenden Ärzte könnten damit ihr Einfühlungsvermögen trainieren.

Placebos helfen bei Herzschmerz

Schon das Gefühl, etwas gegen den Liebeskummer getan zu haben, hilft.

Diese Raupe frisst Plastik

Wachswürmer sind offenbar dazu in der Lage, Kunststoff zu zersetzen.

Trotz Schärfe: Chilis beruhigen den Darm

Offenbar haben die Schoten einen bisher unbekannten Effekt auf das Immunsystem.

Betablocker als Sonnenschutz?

Ein bekannter Wirkstoff wehrt UV-Strahlen sogar besser ab als übliche Sonnencreme.

Milch: fettarm gegen Depressionen

Eine asiatische Studie deutet an, dass fettarme Milchprodukte Depressionen vorbeugen.

Rote-Bete plus Sport verjüngen das Gehirn

Power-Gemüse und Jungbrunnen zugleich? Rote-Bete-Saft hat es US-Forschern angetan.

Frosch-Schleim tötet Grippeviren

Substanzen von der Haut einer Froschart könnten eine neue Waffe gegen Viren werden.

Das perfekte Profilbild wählen besser andere

Die selbst ausgesuchten Bilder sind zwar geeignet, aber meist nicht perfekt.

Worauf Frauen bei der Partnerwahl achten

Glaubt man einer aktuellen Studie, sind die inneren Werte eher nebensächlich.

Alzheimer mit Greebles aufspüren

Ein einfacher Test mit 3D-Figuren könnte einen frühen Hinweis auf die Krankheit liefern.

Wer Kälte sieht, bleibt cool

Beim Anblick einer Winterlandschaft fällt es uns leichter, kontrolliert zu handeln.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Anzeige

Hören Sie noch gut? So erkennen Sie es.

Sivantos HörgeräteUngefähr 14 Millionen Menschen in Deutschland gelten als schwerhörig. Wir sagen Ihnen, welche Anzeichen und Ursachen es für Schwerhörigkeit gibt.

Mehr erfahren

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Besser hören

Frau mit Hut im GrünenIm Themenspecial Besser hören nennt aponet.de die besten Tipps und viel Wissenswertes, wie sich Tinnitus und Hörschäden vermeiden lassen und wie man ein schlechtes Gehör ausgleichen kann.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen