Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses An den Fingern eines Mannes ...

Aktuelles

Junge zeigt seine bunt bemalten Finger und streckt die Zunge raus.

"Sooo lang sind meine Finger - mir doch egal, was Ihr da forscht!"
© kids.4pictures - Fotolia

Do. 16. Februar 2012

An den Fingern eines Mannes ...

… erkennt man seine Kopfform. Dass dies auch schon für Kinder zutrifft, haben Wissenschaftler der Universität Wien herausgefunden. Je länger der Ringfinger im Verhältnis zum Zeigefinger ist, desto robuster und männlicher wirkt demnach das Gesicht von Jungen.

Anzeige

Dass das Längenverhältnis von Zeige- zu Ringfinger mit der Kopfform zusammenhängt, hatte die Forschungsgruppe um Katrin Schäfer vom Department für Anthropologie der Universität Wien schon in früheren Versuchen bei Erwachsenen, vor allem Männern, zeigen können. Jetzt untersuchten die Forscher Jungen zwischen vier und elf Jahren. Das Ergebnis: Jungen mit einem längeren Ringfinger im Verhältnis zum Zeigefinger hatten eine niedrigere Stirn und einen breiteren Unterkiefer. Jungen, bei denen das Verhältnis von Zeige- zu Ringfingerlänge größer war, hatten eine grazilere Kopfform. Die Wissenschaftler wiesen damit nach, dass schon im Kindesalter ein Zusammenhang zwischen Gesichtsform und Fingerlängenverhältnis besteht.

Das Verhältnis von Zeige- zu Ringfinger gilt als Richtmaß für die hormonelle Umgebung innerhalb der Gebärmutter. Hier gilt: Je länger der Ringfinger im Verhältnis zum Zeigefinger ist, desto höher war die Konzentration von Testosteron, der der Fötus in den ersten zwölf Wochen der Schwangerschaft ausgesetzt war. Bisher sei man davon ausgegangen, dass der Zusammenhang von Testosteron und Gesichtsform vorgeburtlich "organisiert" und erst in der Pubertät "aktiviert" werde, sagte Schäfer. Die Ergebnisse zeigen jedoch, dass diese Ausprägung bei Jungen schon vor der Pubertät besteht.

Damit spielt indirekt auch die Länge der Finger eine Rolle, wie jemand wahrgenommen wird. Männer mit kleinerem Fingerlängenverhältnis und robusterer Gesichtsform gelten oft als männlicher und dominanter als jene, mit einem größeren Fingerlängenverhältnis, erklärte die Studienleiterin. Auch Jungen könnten demzufolge allein aufgrund ihrer Gesichtsform – und Fingerlängen – unterschiedlich beurteilt und behandelt werden, so ihre These.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Ultraschall verändert Entscheidungsprozesse

Ultraschallwellen können elektrische Signale im Gehirn erzeugen oder unterdrücken.

Ist Kaffee lebensnotwendig?

Die Schweiz hat entschieden, dass alle Kaffee-Notvorräte aufgelöst werden sollen.

Viele Haustiere sind zu dick

Übergewichtige Tiere haben mit einigen gesundheitlichen Problemen zu kämpfen.

Mehr Alkohol durch unterdrückte Gefühle

Wer tagsüber seine Emotionen kontrollieren muss, trinkt abends mehr Alkohol.

Mit Comics auf die Herz-OP vorbereiten

Ein Comic könnte die Aufklärung vor einer Herzkatheteruntersuchung verbessern.

Dubstep-Musik vertreibt Mücken effektiv

Wenn Mücken elektronischer Musik ausgesetzt sind, stechen sie seltener zu.

Chirurgie ohne Schnitte und Narben

Mithilfe eines neuen Verfahrens könnte sich Knorpel ganz einfach umformen lassen.

Zucker hat Einfluss auf die Atemwege

Glukose spielt offenbar eine Rolle bei entzündlichen Atemwegskrankungen.

Schon der Gedanke an Kaffee macht wach

Forscher haben die psychologischen Effekte des Getränks genauer untersucht.

So erkennt man Aprilscherze sofort

Forscher haben einige Merkmale identifiziert, die auch bei Fake News verwendet werden.

Vitamin C verkürzt Krankenhausaufenthalt

Patienten, die Vitamin C bekommen, können die Intensivstation oft schneller verlassen.

Medikamente und Mozart bei Schmerzen

Die Kombination reduziert Schmerzen effektiv, zeigt eine neue Studie.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Krank und was jetzt?

TreppenlifteHaben Sie sich schon einmal im Internet über Krankheiten und Therapien schlau gemacht?

Machen Sie mit bei der größten Befragung unter Patienten in Deutschland!

Themenspecial: Gesunde Haut

Frau mit Hut im GrünenIm neuen Themenspecial "Gesunde Haut"
lesen Sie auf aponet.de viel Wissenswertes über die richtige Pflege für jeden Hauttypen.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Anzeige

Service

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen