Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses So geht die Stimmung in die (Jeans-)Hose

Aktuelles

Unglücklich schauende junge Frau

Wenn Frauen unglücklich sind, ziehen sie besonders häufig Jeans an.
© Alena Ozerova - Fotolia

Fr. 09. März 2012

Jeans verraten schlechte Stimmung

Frauen ziehen besonders häufig Jeans an, wenn sie unglücklich sind. Das sagen britische Forscher. Aufgrund einer Studie sind sie überzeugt, dass die Stimmung maßgeblich die Wahl der Kleidung beeinflusst.

Die Wissenschaftler der University of Hertfordshire in Hatfield befragten 100 Frauen dazu, was sie am liebsten tragen, wenn sie besonders glücklich oder unglücklich sind. Mit eindeutigem Ergebnis: Über die Hälfte greift zu Jeanshosen, wenn sie niedergeschlagen ist. Hingegen wählen nur 30 Prozent eine Jeans, wenn sie sich glücklich fühlen. Auch weite T-Shirts werden eher in depressiven Phasen angezogen - 57 Prozent der Frauen wählen bei schlechter Stimmung das Schlabbershirt, während es bei guter Laune nur 2 Prozent tun. Ihr Lieblingskleid hingegen ziehen Frauen eher in guter Stimmung aus dem Schrank: 67 Prozent tragen es, wenn sie glücklich sind, nur sechs Prozent, wenn sie niedergeschlagen sind. Auch die Lieblingsschuhe und Hüte werden eher an Tagen mit sonniger Stimmung hervorgeholt.

Anzeige

Den Wissenschaftlern zufolge seien die Kleidungsstücke für die fröhlichen Tage eher gut geschnitten, figurbetont und aus hellen, leichten Stoffen. Genau das sind die Eigenschaften, die Jeans kaum liefern: Sie sind meist schlecht geschnitten, sitzen nur selten gut und signalisieren, dass sich der Träger um seine Kleidung kaum Gedanken macht. Und genau das sei ein typisches Symptom bei Depressionen.

Die Experten sind davon überzeugt, dass Kleidung nicht nur unser Gegenüber beeinflusst, sondern auch die Stimmung ihres Trägers sowohl widerspiegelt als auch beeinflusst. Viele der Befragten waren der Meinung, dass sie ihre Stimmung aufhellen könnten, indem sie andere Kleidung anzögen. Daraus schließen die Forscher, dass es durchaus sinnvoll sein kann, trotz schlechter Stimmung zum Lieblingskleid zu greifen und die Jeans lieber im Schrank zu lassen.

KK

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Sex mit dem Ex: eine gute Idee?

Dass Sex mit dem Ex-Partner nicht per se schlecht für die Seele sein muss, belegt eine neue US-Studie.

Ausdauertraining für den Darm

Ausdauertraining kann sich positiv auf die Bakteriengemeinschaft im Darm auswirken

Nach OP: Wassereis hilft bei Verwirrtheit

Ein Arzt erklärt, warum Wassereis Patienten nach einer Vollnarkose helfen kann.

Wer zusammenzieht, nimmt zu

Ein gemeinsamer Haushalt sorgt offenbar für Extra-Kilos auf der Waage.

Gehirn funktioniert im Herbst besser

Die geistige Leistung schwankt offenbar mit den Jahreszeiten, wie eine Studie zeigt.

Antibiotika: Nur jeder Zweite weiß Bescheid

Die Hälfte der Deutschen weiß nicht, dass Antibiotika nur gegen Bakterien helfen.

Geburt: Warum Väter dabei sein sollten

Männer, die bei der Entbindung dabei sind, kümmern sich später besser um ihre Kinder.

Magenbypass vor Schwangerschaft?

Eine bariatrische Operation senkt das Risiko für Komplikationen in der Schwangerschaft enorm.

Chirotherapie: Nicht ohne Risiko

Gerade Eingriffe an der Halswirbelsäule bergen Risiken, berichtet ein Mediziner.

Fast-Food-Entzug ähnelt Drogen-Entzug

Ein Verzicht auf Pommes, Burger & Co kann für Entzugserscheinungen sorgen.

Wie Hautzellen gegen Mutationen kämpfen

Unsere Haut muss permanent gegen mutierte Zellen kämpfen, um Krebs zu verhindern.

Warum Hunger für schlechte Laune sorgt

Forscher haben untersucht, warum ein leerer Magen auf die Stimmung schlägt.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen