Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses So geht die Stimmung in die (Jeans-)Hose

Aktuelles

Unglücklich schauende junge Frau

Wenn Frauen unglücklich sind, ziehen sie besonders häufig Jeans an.
© Alena Ozerova - Fotolia

Fr. 09. März 2012

Jeans verraten schlechte Stimmung

Frauen ziehen besonders häufig Jeans an, wenn sie unglücklich sind. Das sagen britische Forscher. Aufgrund einer Studie sind sie überzeugt, dass die Stimmung maßgeblich die Wahl der Kleidung beeinflusst.

Die Wissenschaftler der University of Hertfordshire in Hatfield befragten 100 Frauen dazu, was sie am liebsten tragen, wenn sie besonders glücklich oder unglücklich sind. Mit eindeutigem Ergebnis: Über die Hälfte greift zu Jeanshosen, wenn sie niedergeschlagen ist. Hingegen wählen nur 30 Prozent eine Jeans, wenn sie sich glücklich fühlen. Auch weite T-Shirts werden eher in depressiven Phasen angezogen - 57 Prozent der Frauen wählen bei schlechter Stimmung das Schlabbershirt, während es bei guter Laune nur 2 Prozent tun. Ihr Lieblingskleid hingegen ziehen Frauen eher in guter Stimmung aus dem Schrank: 67 Prozent tragen es, wenn sie glücklich sind, nur sechs Prozent, wenn sie niedergeschlagen sind. Auch die Lieblingsschuhe und Hüte werden eher an Tagen mit sonniger Stimmung hervorgeholt.

Anzeige

Den Wissenschaftlern zufolge seien die Kleidungsstücke für die fröhlichen Tage eher gut geschnitten, figurbetont und aus hellen, leichten Stoffen. Genau das sind die Eigenschaften, die Jeans kaum liefern: Sie sind meist schlecht geschnitten, sitzen nur selten gut und signalisieren, dass sich der Träger um seine Kleidung kaum Gedanken macht. Und genau das sei ein typisches Symptom bei Depressionen.

Die Experten sind davon überzeugt, dass Kleidung nicht nur unser Gegenüber beeinflusst, sondern auch die Stimmung ihres Trägers sowohl widerspiegelt als auch beeinflusst. Viele der Befragten waren der Meinung, dass sie ihre Stimmung aufhellen könnten, indem sie andere Kleidung anzögen. Daraus schließen die Forscher, dass es durchaus sinnvoll sein kann, trotz schlechter Stimmung zum Lieblingskleid zu greifen und die Jeans lieber im Schrank zu lassen.

KK

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Sich gesund zu fühlen, reicht nicht

Das eigene Empfinden über die Herzgesundheit stimmt nicht immer mit der Realität überein.

Spezialbrille hilft bei Schwindel-Diagnose

Anhand der Augenbewegungen lässt sich die Ursache für Schwindel herausfinden.

Sex ist auch im hohen Alter ein Thema

Ein Drittel der Senioren ist sogar sexuell aktiver als junge Erwachsene.

Arzttermine besser am Vormittag?

Nachmittags stellen Ärzte offenbar weniger Überweisungen für Vorsorgeuntersuchungen aus.

Robo-Haustiere in Pflegeheimen

Forscher haben untersucht, wie Senioren in Pflegeheimen auf Roboter-Haustiere reagieren.

Bringt Stöhnen beim Tennis Vorteile?

Forscher haben untersucht, ob Stöhngeräusche beim Tennisspielen den Gegner auf unfaire Weise irritieren.

So wird Gesundes für Kinder attraktiver

US-amerikanische Wissenschaftler haben herausgefunden, wie gesundes Essen für Kinder attraktiver wird.

Karies: Kein Bohren und Füllen?

Zahnärzte haben untersucht, ob sich Karies auch stoppen oder sogar umkehren lassen könnte.

Schützt die Pille vor Kreuzbandrissen?

Eine Studie mit jungen Sportlerinnen deutet auf einen schützenden Effekt hin.

Diät-Getränke sparen keine Kalorien

Kinder, die künstlich gesüßte Getränke trinken, nehmen trotzdem zu viele Kalorien auf.

Schadenfreude im Job ist ansteckend

Dazu kommt es vor allem, wenn Neid und Konkurrenzdenken im Spiel ist.

Warum uns im Auto manchmal übel wird

Das Gehirn reagiert beim Autofahren manchmal ähnlich wie bei einer Vergiftung.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen