Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses So geht die Stimmung in die (Jeans-)Hose

Aktuelles

Unglücklich schauende junge Frau

Wenn Frauen unglücklich sind, ziehen sie besonders häufig Jeans an.
© Alena Ozerova - Fotolia

Fr. 09. März 2012

Jeans verraten schlechte Stimmung

Frauen ziehen besonders häufig Jeans an, wenn sie unglücklich sind. Das sagen britische Forscher. Aufgrund einer Studie sind sie überzeugt, dass die Stimmung maßgeblich die Wahl der Kleidung beeinflusst.

Die Wissenschaftler der University of Hertfordshire in Hatfield befragten 100 Frauen dazu, was sie am liebsten tragen, wenn sie besonders glücklich oder unglücklich sind. Mit eindeutigem Ergebnis: Über die Hälfte greift zu Jeanshosen, wenn sie niedergeschlagen ist. Hingegen wählen nur 30 Prozent eine Jeans, wenn sie sich glücklich fühlen. Auch weite T-Shirts werden eher in depressiven Phasen angezogen - 57 Prozent der Frauen wählen bei schlechter Stimmung das Schlabbershirt, während es bei guter Laune nur 2 Prozent tun. Ihr Lieblingskleid hingegen ziehen Frauen eher in guter Stimmung aus dem Schrank: 67 Prozent tragen es, wenn sie glücklich sind, nur sechs Prozent, wenn sie niedergeschlagen sind. Auch die Lieblingsschuhe und Hüte werden eher an Tagen mit sonniger Stimmung hervorgeholt.

Anzeige

Den Wissenschaftlern zufolge seien die Kleidungsstücke für die fröhlichen Tage eher gut geschnitten, figurbetont und aus hellen, leichten Stoffen. Genau das sind die Eigenschaften, die Jeans kaum liefern: Sie sind meist schlecht geschnitten, sitzen nur selten gut und signalisieren, dass sich der Träger um seine Kleidung kaum Gedanken macht. Und genau das sei ein typisches Symptom bei Depressionen.

Die Experten sind davon überzeugt, dass Kleidung nicht nur unser Gegenüber beeinflusst, sondern auch die Stimmung ihres Trägers sowohl widerspiegelt als auch beeinflusst. Viele der Befragten waren der Meinung, dass sie ihre Stimmung aufhellen könnten, indem sie andere Kleidung anzögen. Daraus schließen die Forscher, dass es durchaus sinnvoll sein kann, trotz schlechter Stimmung zum Lieblingskleid zu greifen und die Jeans lieber im Schrank zu lassen.

KK

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Wie Smartphones Beziehungen ändern

Forscher plädieren dafür, das Smartphone häufiger in der Tasche zu lassen.

Männer-Gehirn profitiert von Sport

Gewisse Hirnfunktionen verbessern sich offenbar durch körperliches Training.

Ein Malkurs fördert die Beziehung

Wie sich die Bindung bei Paaren verbessern lässt - egal ob jung oder alt.

Mehr Sport, bessere Schulnoten?

Sportlich aktive Jugendliche bringen oft bessere Noten mit nach Hause.

Darmbakterien: 2.000 neue Arten entdeckt

Die Darmflora ist offenbar vielfältiger, als bislang angenommen.

Mücken-Diätmittel schützt vor Erregern

Das Mittel gaukelt den Mücken vor, bereits satt zu sein.

Alkohol: Ist die Reihenfolge wichtig?

Bier auf Wein, das lass sein? Forscher sind dieser Volksweisheit auf den Grund gegangen.

Viel Fernsehen - eher Darmkrebs?

Vor allem junge Menschen müssen einer aktuellen Studie zufolge aufpassen.

Lachen hilft bei Hirn-Operation

Mediziner haben eine Patientin bei einer Hirn-OP zum Lachen gebracht - mit erstaunlichem Erfolg.

Frauen-Gehirne schrumpfen langsamer

Das Gehirn von Frauen ist im Durchschnitt drei Jahre jünger als das von Männern.

Vokabeln im Schlaf lernen

Während einer gewissen Phase des Tiefschlafs ist es möglich, neue Wörter zu lernen.

Wer mit Bus und Bahn fährt, bleibt schlank

Wer öffentliche Verkehrsmittel nutzt, ist seltener übergewichtig.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen