Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Junge Eltern sind schlechtes Vorbild

Aktuelles

Mutter, Vater, Kind mit Apfel

Junge Eltern achten sehr auf die gute Ernährung ihres Kindes - ihr eigenes Essverhalten lässt allerdings oft zu wünschen übrig.
© Techniker Krankenkasse

Mo. 30. April 2012

Ernährung: Junge Eltern sind schlechtes Vorbild

Eltern sollen ihren Kindern ein gutes Vorbild geben, meint man. In Sachen Ernährung besteht Nachholbedarf, zeigte eine US-amerikanische Studie.

Anzeige

Wissenschaftler von der Universität Iowa aus Iowa City, USA, stellten fest, dass sich die Ernährungsgewohnheiten durch die Gründung einer Familie zwar nicht verschlechterten. Verglichen mit Alleinstehenden motivierte das Kinderglück die frischgebackenen Eltern aber auch nicht zu gesünderem Essen, berichtete Dr. Helena Laroche. "Tatsächlich lagen Eltern hinter den kinderlosen Studienteilnehmern zurück, wenn es darum ging, den Anteil gesättigter Fette zu reduzieren. Auch war ihre Ernährung insgesamt schlechter."

Verschiedene Faktoren könnten hier zusammenspielen, sagte Laroche. Eltern berichteten, dass es zuweilen schwierig sei, gesundes Essen zu wählen, das die Kinder auch tatsächlich mögen und das bezahlbar sei. Auch die Werbung für Süßes und Fettiges trägt ihren Teil dazu bei, die Vorlieben der Kinder zu beeinflussen. Informationen zu einer gesunden Ernährung seien für werdende Eltern besonders wichtig, meinte die Ernährungswissenschaftlerin. Eine Familie zu werden könnte einen Aha-Effekt verursachen, nicht nur über Kindernahrung oder eine gute Ernährung während der Schwangerschaft nachzudenken, sondern über eine gesunde, ausgewogene Ernährung für die ganze Familie.

MP

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Helsinki: Hunde erschnüffeln Covid-19

Die speziell ausgebildeten Hunde erkennen die Infektion schon bevor Symptome auftreten.

Schwere Bettdecken gegen Schlaflosigkeit

Gewichtsdecken helfen dabei, ruhiger und besser zu schlafen.

Schützt eine Brille vor Corona?

Neue Daten weisen darauf hin, dass Brillenträger seltener an Covid-19 erkranken.

Heißes Bad beeinflusst Diabetes positiv

BMI, Blutzucker und Blutdruck lassen sich durch regelmäßiges Baden offenbar verbessern.

Wie Smartphones der Psyche helfen

Benutzerdaten von Smartphones erlauben Vorhersagen zum Verlauf psychischer Erkrankungen.

Reisekrankheit einfach abtrainieren

Das Lösen bestimmter Aufgaben soll Reiseübelkeit in Schach halten.

Kurze Massagen lindern Stress

Es reichen schon wenige Minuten, um die geistige und körperliche Entspannung zu steigern.

Dicke Beine können Vorteile haben

Fett an den Beinen könnte möglicherweise vor Bluthochdruck schützen.

Wie Arbeit Hunger unterdrücken kann

Wer konzentriert an etwas arbeitet, denkt dabei seltener an Essen oder Süßigkeiten.

Juckreiz: Besser streicheln als kratzen

Juckreiz lässt sich offenbar auch schonend lindern, wie Forscher herausgefunden haben.

Bienengift zerstört Krebszellen

Eine Substanz aus dem Gift der Honigbiene kann das Wachstum von Krebszellen unterdrücken.

Trotzen Viren bald Hitze und Chlor?

Forscher haben herausgefunden, dass sich Viren an ihre Umwelt anpassen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen