Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Gesundheitsvorhersage mit Limonade

Aktuelles

Junge trinkt Limo

Limo ist lecker, aber auf die Dauer ungesund. Australische Forscher leiten Krankheitsrisiken vom Limonadenkonsum ab.
© Svetlana Kashkina - Fotolia

Mo. 16. April 2012

Gesundheitsvorhersage mit Limonade

Nicht aus dem Kaffeesatz, sondern sozusagen aus dem Limoglas erhalten australische Wissenschaftler Informationen zur zukünftigen Gesundheit von Jugendlichen.

Anzeige

Wer mit zwölf Jahren mindestens ein kohlensäurehaltiges Getränk täglich zu sich nimmt, weist engere Arterien im Augenhintergrund auf. Diesen Zusammenhang fanden australische Wissenschaftler, die rund 2.000 High-School-Schüler in Sidney untersuchten und zusätzlich deren Kohlenhydratverzehr bestimmten. Die Untersuchung folgt einer Studie, die den Einfluss von Fernsehen auf die Gesundheit der Kinder zum Gegenstand hatte.

"Kinder mit einem ausgeprägten Limo-Konsum sowie einem hohen Verzehr an Kohlenhydraten wiesen mehr nachteilige Veränderungen der kleinsten Blutgefäße auf als Kinder mit moderatem Konsum", sagte Studienautor Dr. Bamini Gopinath vom Westmead Millenium Institute. Über den Durchmesser der Mikrogefäße in der Netzhaut lassen sich bereits früh Vorhersagen für Herz- und Gefäßerkrankungen sowie Bluthochdruck im Erwachsenenalter treffen - wenn die Ernährungsgewohnheiten beibehalten werden. Er würde die Kinder gerne erneut untersuchen, wenn diese 17 Jahre alt seien, um die Entwicklung der Schäden zu beurteilen, erklärte Gopinath.

MP

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Mit Zauberpilzen gegen Depressionen

Ein kleine Studie deutet eine Wirkung an, die Patienten nützen könnte.

Leidenschaft als Strategie in der Liebe

Warum US-Amerikaner ihrem Partner gegenüber leidenschaftlicher sind als Ostasiaten.

Hausarbeit beeinflusst die Gesundheit

Ältere Männer arbeiten deutlich weniger im Haushalt als Frauen - mit Folgen für die Gesundheit.

Geschäftsreisen belasten die Psyche

Wer häufig beruflich verreist, hat ein höheres Risiko für Depressionen und Angststörungen.

Mit Wirkstoff-Pflaster zum Wunschgewicht?

Ein spezielles Pflaster mit Mikronadeln könnte die Fettverbrennung ankurbeln.

Warum Frauen schneller frieren

Dass Frauen bei kalten Temperaturen eher frösteln als Männer, ist kein Vorurteil.

Gestresst? Wie das Shirt des Partners hilft

Der Geruch des Shirts eines geliebten Menschen reduziert offenbar Stress und Anspannung.

Lieber Schoko oder doch den Apfel?

Warum der Mensch sich so gern für das falsche Lebensmittel entscheidet.

Jünger aussehen dank Gesichtstraining

Ganz ohne OP: 32 verschiedene Übungen machen das Gesicht deutlich jugendlicher.

Blaubeeren verbessern Strahlentherapie

Extrakte aus der Frucht zeigten Erfolge bei Krebszellen vom Gebärmutterhals.

Den Stoffwechsel trainieren

Reagiert der Körper flexibel auf Fette und Kohlenhydrate, hält das gesund.

Sekt: Prickeln liefert Hinweis auf Qualität

Anhand der Prickel-Geräusche lässt sich offenbar die Qualität eines Schaumweins beurteilen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen