Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Heirat, Kinder, Scheidung

Aktuelles

Brautpaar vor blühendem Rapsfeld

"Ja, ich will!" Ob und wann Menschen heiraten, hängt (nicht) nur von der Liebe ab,
© mauritius images

Di. 10. April 2012

Heirat, Kinder, Scheidung - Lebenserwartung beeinflusst Lebensplanung

Bei der Entscheidung, ob und wann man heiratet, Kinder bekommt oder sich scheiden lässt, hat nicht nur die Liebe ein Wörtchen mitzureden. Offensichtlich zählt dabei unbewusst für viele Menschen auch, wie lange sie ihre eigene Lebensspanne einschätzen. Das haben Forscher der Queen´s Universität in Kingston, Kanada, anhand statistischer Daten herausgefunden.

Anzeige

Die Theorie: Je länger man glaubt zu leben, desto mehr Zeit wird man zum Beispiel in die Ausbildung investieren. Wenn man dagegen meint, die eigene Lebenserwartung sei eher gering, wird man voraussichtlich früher heiraten und Kinder kriegen. Auch bleibt man wahrscheinlich eher mit dem Partner zusammen, mit dem man gerade liiert ist, als sich scheiden zu lassen.

"Die Lebenserwartung könnte die treibende Kraft hinter all diesen wichtigen Entscheidungen sein", sagt der Mathematiker Dr. Daniel Krupp. Für seine Arbeit, die von der Fachzeitschrift Archives of Sexual Behaviour vorab im Internet veröffentlicht wurde, wertete der Wissenschaftler statistische Bevölkerungsdaten Kanadas aus, mit denen er diese These untermauert.

Natürlich ist es unmöglich, genau zu wissen, wie lange man lebt. Doch es gibt bestimmte Faktoren, die unbewusst die Meinung darüber beeinflussen, wie hoch jemand seine Lebenserwartung einschätzt. Zum Beispiel: Wie gesund ist man selbst? Hat man eine riskante Arbeit? Sind die Großeltern noch am Leben? Welche Krankheitsgeschichten gibt es in der Familie?

hh

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Erkältungszeit: Hände lange genug waschen

Nur kurz nass machen, reicht leider nicht, um Erkältungen vorzubeugen.

Sofort-Hilfe bei Aphthen

In der Apotheke gibt es verschiedene Mittel, die die Schmerzen lindern.

Brustkrebs erkennen: Abtasten rettet Leben

Mit dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung gelingt das monatliche Abtasten der Brüste.

Erkältung: Wann muss mein Kind zum Arzt?

Kinder sind pro Jahr deutlich häufiger krank als Erwachsene.

Hausstaubmilben: Tipps für Allergiker

Mit Beginn der Heizperiode haben viele Allergiker wieder Probleme.

Wurst-Skandal: Wie riskant sind Listerien?

Was Verbraucher wissen müssen und wie man sich vor einer Infektion schützen kann, lesen Sie her.

Inkontinenz bei jungen Sportlerinnen

Obwohl es sich um ein häufiges Problem handelt, sprechen nur wenige Betroffene darüber.

Atropin-Augentropfen gegen Kurzsichtigkeit

Bei Kindern bremsen niedrig dosierte Tropfen das Fortschreiten einer Fehlsichtigkeit.

Telemedizin: Ältere sind skeptisch

Viele Erwachsene über 50 möchten ihren Arzt lieber persönlich aufsuchen.

Rezeptur & Beratung: So hilft die Apotheke

Im Titelbeitrag der Neuen Apotheken Illustrierten erfahren Sie, was Apotheken alles für Patienten tun.

Lesertelefon: Was hilft bei Nesselsucht?

Es ist wichtig, die Symptome der Hautkrankheit möglichst schnell zu behandeln.

Checkliste: Das gehört in die Wanderapotheke

Tape, Blasenpflaster und eine Zeckenzange: Wir verraten, im Rucksack nicht fehlen darf.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen