Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Dank Potenzmittel weniger Spaß im Bett

Aktuelles

Junges Pärchen; er küsst sie auf die Schulter

Gesunde junge Männer, die den Spaß im Bett nicht missen wollen, sollten auf Potenzpillen verzichten. Denn wer sie schluckt, ohne sie nötig zu haben, riskiert am Ende sogar sein Stehvermögen.
© Benny Weber - Fotolia

Do. 10. Mai 2012

Dank Potenzmittel weniger Spaß im Bett

Immer häufiger greifen gesunde junge Männer, die es eigentlich nicht nötig hätten, aus Experimentierfreude oder Spaß zu potenzsteigernden Pillen. Doch das kann auf längere Sicht vor allem der Psyche mehr schaden als nutzen: Das Selbstvertrauen, dass es im Bett auch ohne die Hilfe von Pillen klappt, und damit das "Stehvermögen" leidet, berichten Wissenschaftler im Fachmagazin Journal of Sexual Medicine.

Anzeige

Rein körperlich haben Männer ohne Potenzprobleme keinen Vorteil davon, Potenzmittel einzunehmen. Ihre Erektionsfähigkeit unterscheidet sich nicht von der der Männer, die ganz ohne diese Hilfen auskommen. Das zeigt eine amerikanische Studie mit über 1.200 jungen, sexuell aktiven Männern. Psychisch gesehen überwiegen sogar die Nachteile: Bei gelegentlichem Einsatz der potenzsteigernden Medikamente schwand das Vertrauen in die eigene Fähigkeit, eine Erektion zu bekommen und zu behalten. Auch die allgemeine sexuelle Zufriedenheit war geringer.

Dass Potenz auch Kopfsache ist, untermauert folgendes Ergebnis: Je häufiger zu Potenzpillen gegriffen wurde, umso geringer war das Vertrauen in die eigene Potenz, was sich wiederum negativ auf die Erektionsfähigkeit auswirkte. Dies deute darauf hin, dass der gelegentliche Einsatz von Potenzmitteln bei gesunden jungen Männern zu psychisch bedingten Potenzproblemen führen kann, sagen die Forscher.

hh

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Junge oder Mädchen? Blutdruck gibt Hinweis

Nicht nur ein Ultraschall gibt Aufschluss über das Geschlecht eines Babys.

Musizieren verbessert die Reaktion

Diese neue Erkenntnis könnte vor allem für ältere Menschen eine wichtige Rolle spielen.

Wetter ist nicht schuld an Schmerzen

Eine neue Studie widerlegt einen weit verbreiteten Mythos.

Vitamin-B12-Mangel wegputzen?

Eine spezielle Zahnpasta wirkt Nährstoffmangel bei Veganern entgegen.

Mineralwasser: Glas beeinflusst Geschmack

Ähnlich wie bei Wein bestimmt das Glas auch bei Wasser über das Aroma.

Krafttraining beugt Demenz vor

Von Muskelaufbau profitiert auch das Gehirn, wie eine neue Studie zeigt.

Pinguin-Gang bei Glatteis

Mit diesen Tipps kommen Sie auch bei Glatteis sicher zum Ziel.

Spinnenseide als Hightech-Verband

Englische Forscher bestücken künstliche Spinnenseide mit Wirkstoffen.

Löst Schweißen Parkinson aus?

Schweißer können Symptome entwickeln, die denen der Parkinson-Krankheit ähneln.

"Nachbar-Effekt" im Krankenhaus

Geht es einem Patienten schlechter, betrifft das die ganze Station.

Sekt-Geschmack auch durch Bläschen

Forscher erklären den Effekt der Bläschen in Sekt und Champagner.

Nüsse senken Krankheitsrisiko

Schon eine Handvoll Nüsse täglich senkt das Risiko für verschiedene Krankheiten wie Krebs.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen