Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Eisprung setzt Frauen die rosa Brille auf

Aktuelles

Attraktives, junges Paar

Während des Eisprungs stehen Frauen eher auf Draufgänger und schreiben diesem Männertyp sogar bessere Fähigkeiten als Vater zu.
© auremar - Fotolia

Mi. 16. Mai 2012

Eisprung setzt Frauen die rosa Brille auf

Können Sie sich James Bond als guten Vater und fürsorglichen Ehemann vorstellen? Einen Mann, der den Staubsauger schwingt, das Baby wickelt und einkaufen geht? Manche Frauen schon. Besonders in der Zeit um den Eisprung herum sehen Frauen den Draufgänger-Typ durch die rosa Brille. Allerdings nur, wenn es sie selbst betrifft.

Texanische Forscher haben herausgefunden, dass Hormone, die beim Eisprung eine Rolle spielen, die weibliche Wahrnehmung von Männern als potentielle Väter beeinflussen. Der nette Typ Mann belegte in dieser Zeit leider nur einen der hinteren Plätze. Stattdessen fühlen sich Frauen, wenn der Eisprung naht, besonders zu rebellischen und gutaussehenden Männern vom Typ Draufgänger hingezogen.

Anzeige

Die Forscher hatten Frauen Online-Dating-Profile von einem attraktiven Mann und einem zuverlässigen Mann in verschiedenen Phasen ihres Zyklus gezeigt. Die Teilnehmerinnen wurden gebeten, sich vorzustellen, mit dem jeweiligen Mann ein gemeinsames Kind zu haben und dann die väterliche Fürsorge der Partner einzuschätzen. Würde der Mann sich um das Baby kümmern, einkaufen, kochen und im Haushalt helfen? Um den Eisprung herum glaubten die Frauen, dass der attraktive Mann den häuslichen Pflichten besser nachkomme.

In einem weiteren Versuch zeigte sich das gleiche Bild – allerdings nur, wenn die Frau sich selbst als Partner in der Beziehung sah. War der attraktive Schurke mit einer anderen Frau liiert, wiesen die Frauen schnell auf die Mängel des charismatischen und abenteuerlustigen Mannes hin. Die Ergebnisse veröffentlichten die Wissenschaftler in der Zeitschrift Journal of Personality and Social Psychology.

hh

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Smartphone am Abend stört den Schlaf

Forscher haben ermittelt, wie schnell ein Verzicht den Schlaf von Jugendlichen aus.

Sonnenschutz selber machen? Lieber nicht

Viele Rezepte aus dem Internet bieten keinen ausreichenden Schutz vor UV-Strahlen.

Sich gesund zu fühlen, reicht nicht

Das eigene Empfinden über die Herzgesundheit stimmt nicht immer mit der Realität überein.

Spezialbrille hilft bei Schwindel-Diagnose

Anhand der Augenbewegungen lässt sich die Ursache für Schwindel herausfinden.

Sex ist auch im hohen Alter ein Thema

Ein Drittel der Senioren ist sogar sexuell aktiver als junge Erwachsene.

Arzttermine besser am Vormittag?

Nachmittags stellen Ärzte offenbar weniger Überweisungen für Vorsorgeuntersuchungen aus.

Robo-Haustiere in Pflegeheimen

Forscher haben untersucht, wie Senioren in Pflegeheimen auf Roboter-Haustiere reagieren.

Bringt Stöhnen beim Tennis Vorteile?

Forscher haben untersucht, ob Stöhngeräusche beim Tennisspielen den Gegner auf unfaire Weise irritieren.

So wird Gesundes für Kinder attraktiver

US-amerikanische Wissenschaftler haben herausgefunden, wie gesundes Essen für Kinder attraktiver wird.

Karies: Kein Bohren und Füllen?

Zahnärzte haben untersucht, ob sich Karies auch stoppen oder sogar umkehren lassen könnte.

Schützt die Pille vor Kreuzbandrissen?

Eine Studie mit jungen Sportlerinnen deutet auf einen schützenden Effekt hin.

Diät-Getränke sparen keine Kalorien

Kinder, die künstlich gesüßte Getränke trinken, nehmen trotzdem zu viele Kalorien auf.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen