Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Eisprung setzt Frauen die rosa Brille auf

Aktuelles

Attraktives, junges Paar

Während des Eisprungs stehen Frauen eher auf Draufgänger und schreiben diesem Männertyp sogar bessere Fähigkeiten als Vater zu.
© auremar - Fotolia

Mi. 16. Mai 2012

Eisprung setzt Frauen die rosa Brille auf

Können Sie sich James Bond als guten Vater und fürsorglichen Ehemann vorstellen? Einen Mann, der den Staubsauger schwingt, das Baby wickelt und einkaufen geht? Manche Frauen schon. Besonders in der Zeit um den Eisprung herum sehen Frauen den Draufgänger-Typ durch die rosa Brille. Allerdings nur, wenn es sie selbst betrifft.

Texanische Forscher haben herausgefunden, dass Hormone, die beim Eisprung eine Rolle spielen, die weibliche Wahrnehmung von Männern als potentielle Väter beeinflussen. Der nette Typ Mann belegte in dieser Zeit leider nur einen der hinteren Plätze. Stattdessen fühlen sich Frauen, wenn der Eisprung naht, besonders zu rebellischen und gutaussehenden Männern vom Typ Draufgänger hingezogen.

Anzeige

Die Forscher hatten Frauen Online-Dating-Profile von einem attraktiven Mann und einem zuverlässigen Mann in verschiedenen Phasen ihres Zyklus gezeigt. Die Teilnehmerinnen wurden gebeten, sich vorzustellen, mit dem jeweiligen Mann ein gemeinsames Kind zu haben und dann die väterliche Fürsorge der Partner einzuschätzen. Würde der Mann sich um das Baby kümmern, einkaufen, kochen und im Haushalt helfen? Um den Eisprung herum glaubten die Frauen, dass der attraktive Mann den häuslichen Pflichten besser nachkomme.

In einem weiteren Versuch zeigte sich das gleiche Bild – allerdings nur, wenn die Frau sich selbst als Partner in der Beziehung sah. War der attraktive Schurke mit einer anderen Frau liiert, wiesen die Frauen schnell auf die Mängel des charismatischen und abenteuerlustigen Mannes hin. Die Ergebnisse veröffentlichten die Wissenschaftler in der Zeitschrift Journal of Personality and Social Psychology.

hh

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Fußball-WM: Mit Musik zum Sieg

Die richtige Musik vor einem Spiel könnte einer Mannschaft zum Sieg verhelfen.

Fruchtbarkeit: Was Männer tun können

Übergewicht, vor allem dicke Oberschenkel, sind bei einem Kinderwunsch nicht hilfreich.

Sind die Weltmeister zu satt?

Die Neurobiologie könnte die schwache Leistung der deutschen Mannschaft gegen Mexiko erklären.

Haben alle Fußballer O-Beine?

Die Neigung zu krummen Beinen gehört offenbar zum Berufsrisiko.

Bittergurken senken den Blutzucker

Je höher der Blutzucker ist, desto günstiger ist der Effekt des Naturprodukts.

Religion: Der Glaube verlängert das Leben

Eine Todesanzeigen-Analyse zeigt: Wer einer Religion angehört, lebt länger.

Krähenfüße lassen Gefühle echt wirken

Kleine Falten um die Augen wirken sich darauf aus, wie wir Gefühle bei anderen Menschen einstufen.

Honig bei verschluckter Knopfzelle

Das süße Hausmittel könnte helfen, Komplikationen zu verhindern.

Handy-Regeln sorgen nicht für gute Noten

Klare Regeln für den Medienkonsum könnten sogar kontraproduktiv sein.

Kleidung: Kittel macht Ärzte kompetent

Für Patienten spielt es offenbar eine große Rolle, was Ärzte tragen.

Darmgeräusche geben Hinweis auf Reizdarm

Die Krankheit könnte sich offenbar ganz einfach diagnostizieren lassen.

Wovor wir uns am meisten ekeln

Forscher haben 6 Dinge identifiziert, die bei uns besonders großen Ekel hervorrufen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen