Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Katzenvideos gefährden die Umwelt

Aktuelles

Drei Katzenbabys

Achtung: Süße Katzenbabys verleiten zum sinnlosen Internet-Surfen.
© Carola Schubbel - Fotolia

Fr. 11. Mai 2012

Katzenvideos gefährden die Umwelt

Sie foppen ihren Haustierkollegen Bello, albern mit einem Wollknäuel herum oder schauen einen mit großen, süßen Augen an. Katzenvideos stehen in der Gunst der Internet-Gemeinde weit oben – und sollen dabei schlecht für die Umwelt sein. Wie das?

Anzeige

Surfen im Internet verbraucht Strom und der Stromverbrauch des weltweiten Computernetzes ist enorm. Wäre das Internet ein Land, hätte es den fünftgrößten Stromverbrauch der Welt. "Und bis 2020 wird sich dieser Wert noch verdreifachen", sagt Claudia Sprinz, Sprecherin von Greenpeace Österreich. Ein nicht zu vernachlässigender Teil dieses enormen Ressourcenverbrauchs entsteht dabei aus Langeweile. Dazu gehören das Angucken von Katzenvideos auf Videoportalen, zielloses Durchs-Netz-Streifen oder Suchen nach abstrusen Informationen, die drei Minuten später schon wieder vergessen sind.

"Es ist allgemeine Gewohnheit geworden, bei Langeweile im Internet zu surfen. Ein Spaziergang im Park ist umweltschonender und gesünder. Die Menschen müssen sich bewusst werden, dass alles, was sie im Netz tun, Strom verbraucht. Niemand will zurück in die Steinzeit, aber verantwortungsvoller Umgang mit der Technik wäre ein großer Schritt nach vorne", so Sprinz.

Beim nächsten Mal also statt "lustige Katzen" zu googeln, lieber die Nachbarskatze streicheln. Das spart Strom und schont die Umwelt.

FH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Sex: Die Reue nach dem One-Night-Stand

Nicht jeder ist im Nachhinein zufrieden, dem schnellen Abenteuer zugestimmt zu haben.

Lernen: Lesen ist Silber, Reden Gold

US-Psychologen haben herausgefunden, wie man Gelerntes besser im Kopf behält.

Entengrütze: Kleine Pflanze mit Nährwert

In der asiatischen Küche wird die Pflanze seit Jahrtausenden eingesetzt.

Länger leben dank Chili-Schärfe

Eine große US-Studie zeigt positive Gesundheitseffekte von Chili-Schoten.

Junge oder Mädchen? Blutdruck gibt Hinweis

Nicht nur ein Ultraschall gibt Aufschluss über das Geschlecht eines Babys.

Musizieren verbessert die Reaktion

Diese neue Erkenntnis könnte vor allem für ältere Menschen eine wichtige Rolle spielen.

Wetter ist nicht schuld an Schmerzen

Eine neue Studie widerlegt einen weit verbreiteten Mythos.

Vitamin-B12-Mangel wegputzen?

Eine spezielle Zahnpasta wirkt Nährstoffmangel bei Veganern entgegen.

Mineralwasser: Glas beeinflusst Geschmack

Ähnlich wie bei Wein bestimmt das Glas auch bei Wasser über das Aroma.

Krafttraining beugt Demenz vor

Von Muskelaufbau profitiert auch das Gehirn, wie eine neue Studie zeigt.

Pinguin-Gang bei Glatteis

Mit diesen Tipps kommen Sie auch bei Glatteis sicher zum Ziel.

Spinnenseide als Hightech-Verband

Englische Forscher bestücken künstliche Spinnenseide mit Wirkstoffen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen