Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Sport für bessere Schulnoten

Aktuelles

Kinder am Schwimmbeckenrand

Regelmäßiger Sport macht Kinder fit - und schlau!
© .shock - Fotolia

Fr. 25. Mai 2012

Sport für bessere Schulnoten

Wer sagt denn, Sport macht dumm? Mehr Sportunterricht an Schulen führt nicht nur zu besseren körperlichen Fähigkeiten, wie Balance und Koordination. Die regelmäßigen Sporteinheiten können sogar das Lernvermögen der Kinder verbessern, haben schwedische Forscher herausgefunden.

Anzeige

Dies gelte besonders für Jungen, berichtet Ingegerd Ericsson von der Malmö Universität. Sie hatte schulische Leistungen sowie sportliche Fähigkeiten von mehr als 200 Schülern in Malmö über neun Jahre lang beobachtet. Eine Gruppe erhielt an fünf Tagen in der Woche Sportunterricht und zusätzlich motorisches Training, die andere erhielt keine besonderen Sporteinheiten.

96 Prozent der Trainings-Gruppe erreichten den angestrebten Schulabschluss und konnte in die Sekundarstufe II wechseln, im Vergleich zu 89 Prozent der Vergleichsgruppe. Dieses Ergebnis ist vor allem auf die Jungen zurückzuführen – hier betrug der Unterschied 96 zu 83 Prozent. Dazu hatten die Jungen in der Sport-Gruppe deutlich bessere Noten in Schwedisch, Englisch, Mathematik sowie Sport und Gesundheit als die Jungen ohne zusätzlichen Sport. Zudem zeichneten sich in der 9. Klasse 93 Prozent der Kinder in der Sportler-Gruppe durch gute motorische Fähigkeiten aus im Vergleich zu 53 Prozent in der Vergleichsgruppe.

hh

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Beziehung: Immer wieder derselbe Typ?

Viele Menschen lassen sich in Partnerschaften immer wieder auf ähnliche Charaktere ein.

Sorgt Fast Food für Unverträglichkeiten?

Kinder, die oft Burger & Co essen, leiden häufiger unter Nahrungsmittelallergien.

Macht Licht in der Nacht dick?

Mit Fernseher oder Licht einzuschlafen, ist offenbar eine ungesunde Angewohnheit.

Hörschaden: Wie die Finger helfen könnten

Forscher haben ein Gerät entwickelt, das Sprache in Tastreize umwandelt.

Hunde lassen sich von Stress anstecken

Ist Herrchen oder Frauchen gestresst, wirkt sich das auch auf die Vierbeiner aus.

Sind sechs Finger besser als fünf?

Ein zusätzlicher Finger bringt offenbar motorische Vorteile.

Hormon als Therapie bei Arthrofibrose?

Relaxin, das in der Schwangerschaft ausgeschüttet wird, könnte bei Gelenkerkrankungen helfen.

Frühchen: Musik für die Hirnreifung?

Eine speziell komponierte Musik unterstützt die Entwicklung des Gehirns.

Schneller am Unfallort mit Google?

Mithilfe einer App gelangen Notärzte deutlich schneller an den Einsatzort.

Simpler Stress-Test in Sicht

Ein neues Gerät soll Stresshormone in Blut, Schweiß, Urin oder Speichel nachweisen.

Männer sind eher kühle Denker

Die Raumtemperatur wirkt sich bei Frauen und Männern unterschiedlich auf die geistige Leistungsfähigkeit aus.

Smartphone am Abend stört den Schlaf

Wer abends auf das Smartphone verzichtet, schläft deutlich besser.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen