Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Musikalische Schnuller helfen Frühgeborenen

Aktuelles

Baby saugt an der Mutterbrust.

Für Frühgeborene ist es wichtig, bald das korrekte Trinken zu lernen.
© orcea david - Fotolia

Di. 29. Mai 2012

Musikalische Schnuller helfen Frühgeborenen

Amerikanische Wissenschaftler haben eine Art Schnuller entwickelt, der Frühgeborene mit Hilfe von Musik darin bestärkt, die richtige Saugtechnik zu erlernen und zu trainieren. Denn nur wer es richtig macht, bekommt auch die Belohnung – ein schönes Schlaflied.

Anzeige

Die neu entwickelten Schnuller sind mit Lautsprechern verbunden. Saugt das Baby richtig an dem Schnuller, bekommt es ein sanftes, angenehmes Wiegenlied zu hören. Will es mehr davon haben, muss es weitersaugen. Dabei erlernt es schnell die richtigen Muskelbewegungen, die es für das Saugen am Schnuller und später auch für die Nahrungsaufnahme braucht, berichteten die Wissenschaftler.

Das ist wichtig, denn extrem zu früh geborenen Babys fehlt noch die Fähigkeit, das Saugen und Schlucken zu koordinieren. "Je länger sie brauchen, um diese lebenswichtige Fähigkeit zu erlernen, desto weiter liegen sie im Wachstumsprozess zurück", so Jayne Standley, Professorin für Musiktherapie und Erfinderin des Lern-Schnullers. Der musikalische Schnuller könne diesen Prozess beschleunigen, sagte Standley, so dass die Zeit, die Frühgeborene im Krankenhaus verbringen müssen, um durchschnittlich fünf Tage gesenkt werden kann.

hh

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Mit Zauberpilzen gegen Depressionen

Ein kleine Studie deutet eine Wirkung an, die Patienten nützen könnte.

Leidenschaft als Strategie in der Liebe

Warum US-Amerikaner ihrem Partner gegenüber leidenschaftlicher sind als Ostasiaten.

Hausarbeit beeinflusst die Gesundheit

Ältere Männer arbeiten deutlich weniger im Haushalt als Frauen - mit Folgen für die Gesundheit.

Geschäftsreisen belasten die Psyche

Wer häufig beruflich verreist, hat ein höheres Risiko für Depressionen und Angststörungen.

Mit Wirkstoff-Pflaster zum Wunschgewicht?

Ein spezielles Pflaster mit Mikronadeln könnte die Fettverbrennung ankurbeln.

Warum Frauen schneller frieren

Dass Frauen bei kalten Temperaturen eher frösteln als Männer, ist kein Vorurteil.

Gestresst? Wie das Shirt des Partners hilft

Der Geruch des Shirts eines geliebten Menschen reduziert offenbar Stress und Anspannung.

Lieber Schoko oder doch den Apfel?

Warum der Mensch sich so gern für das falsche Lebensmittel entscheidet.

Jünger aussehen dank Gesichtstraining

Ganz ohne OP: 32 verschiedene Übungen machen das Gesicht deutlich jugendlicher.

Blaubeeren verbessern Strahlentherapie

Extrakte aus der Frucht zeigten Erfolge bei Krebszellen vom Gebärmutterhals.

Den Stoffwechsel trainieren

Reagiert der Körper flexibel auf Fette und Kohlenhydrate, hält das gesund.

Sekt: Prickeln liefert Hinweis auf Qualität

Anhand der Prickel-Geräusche lässt sich offenbar die Qualität eines Schaumweins beurteilen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen