Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Mehr Sport = höheres Gehalt

Aktuelles

Radrennfahrer

Wer Sport in seinen Alltag integriert, hat im Schnitt einen sechs bis zehn Prozent höheren Verdienst als nicht-aktive Arbeitnehmer.
© KKH-Allianz

Di. 19. Juni 2012

Mehr Sport zahlt sich aus – auch beim Gehalt

Wer regelmäßig Sport treibt, hat gleich zwei Vorteile: Das Körpergewicht sinkt, das der Geldbörse steigt. Regelmäßige Bewegung wirkt sich positiv auf das Gehalt aus, berichten US-amerikanische Wissenschaftler in der Zeitschrift Journal of Labor Research.

Anzeige

Wer Sport in seinen Alltag integriert, hat im Schnitt einen sechs bis zehn Prozent höheren Verdienst, als nicht-aktive Arbeitnehmer. Dabei ist es egal, ob es sich um Aerobic, Radfahren, Laufen oder Schwimmen handelt – Hauptsache regelmäßig, so das Fazit der Studie. Darüber hinaus spielt auch die Häufigkeit des Sports eine Rolle, stellten die Wissenschaftler fest. Diejenigen, die es ein- bis dreimal pro Monat schafften, Sport zu treiben, verdienten immerhin rund fünf Prozent mehr, als jene, bei denen Sport allerhöchstens im Fernseher stattfand. Wer dreimal pro Woche oder sogar noch häufiger sportlich aktiv war, erhielt fast zehn Prozent mehr Gehalt.

Mögliche Erklärungsansätze für diesen Zusammenhang: Wer sich regelmäßig bewegt, ist unter Umständen disziplinierter, auch in Bezug auf die Karriereplanung. Darüber hinaus führt Sport zu besseren mentalen Funktionen, mehr psychischem Wohlbefinden und Energie, was mit einer gesteigerten Produktivität und höherem Verdienst einhergehen kann. Andersherum kann Sport aber auch indirekt wirken, indem er das Gewicht reduziert. Ein höheres Gewicht steht anderen Studien zufolge mit einem niedrigeren Einkommen in Zusammenhang.

hh

Welcher Sport passt zu mir?

Wer den Entschluss gefasst hat, Sport zu treiben, hat die erste Hürde schon genommen. Nun heißt es, die richtige Wahl zu treffen. Aponet.de hilft dabei, die richtige Sportart zu finden und erklärt, was es bei der Entscheidung zu beachten gibt.

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Körperliche Arbeit erhöht Demenz-Risiko

Offenbar wirkt sich Bewegung nicht immer gleich auf das Risiko für Demenz aus.

Wird ein Arm trainiert, freut sich der andere

Ein ruhiggestellter Arm behält mehr Muskelmasse, wenn die Gegenseite arbeitet.

Gehirn: Ab 35 geht es bergab

Das Gehirn erreicht seine höchste Leistungsfähigkeit in den mittleren Lebensjahren.

Brillen mit Blaufilter verbessern den Schlaf

Die Sehhilfe schirmt das blaue Licht von PC-Bildschirmen und Smartphones ab.

Sport am Morgen senkt das Krebs-Risiko

Bewegung in den Morgenstunden hat offenbar einen besonders positiven Effekt.

Weniger Lärm in der Corona-Pandemie

Während der Lockdowns ist die Lärmbelastung in Städten stark gesunken.

Mehr Herzinfarkte bei Präsidentschaftswahl

Kurz nachdem Donald Trump zum US-Präsidenten gewählt wurde, kam es zu mehr Herzinfarkten und Schlaganfällen.

Zucker zur Therapie bei Multipler Sklerose?

Ein spezieller Zucker könnte das Myelin reparieren, das bei MS beschädigt ist.

Schlaganfall-Therapie mit Blutdruckmanschette

Eine ungewöhnliche Therapie verbessert die Erholung nach einem Schlaganfall.

Macht Corona Männer unfruchtbar?

Das Coronavirus könnte auch die Hoden befallen. Alle Fakten dazu lesen Sie hier.

Stuhl-Transplantation für ewige Jugend

Versuche mit Mäusen zeigen, wie stark sich die Darmflora auf das Gehirn auswirkt.

Darum bevorzugen Erkältungsviren Kälte

Es gibt eine Erklärung dafür, warum wir im Herbst und Winter häufiger krank werden.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen