Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Mehr Sport = höheres Gehalt

Aktuelles

Radrennfahrer

Wer Sport in seinen Alltag integriert, hat im Schnitt einen sechs bis zehn Prozent höheren Verdienst als nicht-aktive Arbeitnehmer.
© KKH-Allianz

Di. 19. Juni 2012

Mehr Sport zahlt sich aus – auch beim Gehalt

Wer regelmäßig Sport treibt, hat gleich zwei Vorteile: Das Körpergewicht sinkt, das der Geldbörse steigt. Regelmäßige Bewegung wirkt sich positiv auf das Gehalt aus, berichten US-amerikanische Wissenschaftler in der Zeitschrift Journal of Labor Research.

Anzeige

Wer Sport in seinen Alltag integriert, hat im Schnitt einen sechs bis zehn Prozent höheren Verdienst, als nicht-aktive Arbeitnehmer. Dabei ist es egal, ob es sich um Aerobic, Radfahren, Laufen oder Schwimmen handelt – Hauptsache regelmäßig, so das Fazit der Studie. Darüber hinaus spielt auch die Häufigkeit des Sports eine Rolle, stellten die Wissenschaftler fest. Diejenigen, die es ein- bis dreimal pro Monat schafften, Sport zu treiben, verdienten immerhin rund fünf Prozent mehr, als jene, bei denen Sport allerhöchstens im Fernseher stattfand. Wer dreimal pro Woche oder sogar noch häufiger sportlich aktiv war, erhielt fast zehn Prozent mehr Gehalt.

Mögliche Erklärungsansätze für diesen Zusammenhang: Wer sich regelmäßig bewegt, ist unter Umständen disziplinierter, auch in Bezug auf die Karriereplanung. Darüber hinaus führt Sport zu besseren mentalen Funktionen, mehr psychischem Wohlbefinden und Energie, was mit einer gesteigerten Produktivität und höherem Verdienst einhergehen kann. Andersherum kann Sport aber auch indirekt wirken, indem er das Gewicht reduziert. Ein höheres Gewicht steht anderen Studien zufolge mit einem niedrigeren Einkommen in Zusammenhang.

hh

Welcher Sport passt zu mir?

Wer den Entschluss gefasst hat, Sport zu treiben, hat die erste Hürde schon genommen. Nun heißt es, die richtige Wahl zu treffen. Aponet.de hilft dabei, die richtige Sportart zu finden und erklärt, was es bei der Entscheidung zu beachten gibt.

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Kohlenmonoxid steigert die Ausdauer

In geringen Mengen kann das Gas dazu genutzt werden, sportliche Leistungen zu steigern.

Was die Haare über uns verraten

Kosten des Haarschnitts, Body-Mass-Index, Fleischesser oder Vegetarier: Das alles kann unser Haar verraten.

Weichmacher stören den Schlaf

Die Stoffe stecken in Lebensmitteln, Verpackungen, Kleidung, und Körperpflegeprodukten.

Lässt sich Untreue verzeihen?

Männer und Frauen haben offenbar eine andere Auffassung von Untreue.

Weniger Suizide durch Lithium im Wasser?

Natürlich vorkommendes Lithium im Trinkwasser hat eine Wirkung auf die Psyche.

Blinddarmentzündung: Antibiotika statt OP

In vielen Fällen müssten Kinder nicht operiert werden.

Naschen: Sind die Gene schuld?

Die Neigung, zwischen den Mahlzeiten zu naschen, könnte erblich bedingt sein.

Weniger Frühchen dank Corona?

Während des Lockdowns kamen deutlich weniger zu früh geborene Babys zur Welt als sonst.

Warum wir eine Gänsehaut bekommen

Forscher haben untersucht, warum uns bei Kälte die Haare zu Berge stehen.

Meditation nützt Herz und Kreislauf

Regelmäßige Meditation hilft dem Herz und beugt weiteren Erkrankungen vor.

Schokolade lässt Akne sprießen

Daneben identifizierten Wissenschaftler noch einige weitere Haut-Übeltäter.

Mehr Pornos – schlechtere Erektion

Je mehr Filme ein Mann anschaut, umso mehr leidet seine Potenz.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen