Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Mehr Sport = höheres Gehalt

Aktuelles

Radrennfahrer

Wer Sport in seinen Alltag integriert, hat im Schnitt einen sechs bis zehn Prozent höheren Verdienst als nicht-aktive Arbeitnehmer.
© KKH-Allianz

Di. 19. Juni 2012

Mehr Sport zahlt sich aus – auch beim Gehalt

Wer regelmäßig Sport treibt, hat gleich zwei Vorteile: Das Körpergewicht sinkt, das der Geldbörse steigt. Regelmäßige Bewegung wirkt sich positiv auf das Gehalt aus, berichten US-amerikanische Wissenschaftler in der Zeitschrift Journal of Labor Research.

Anzeige

Wer Sport in seinen Alltag integriert, hat im Schnitt einen sechs bis zehn Prozent höheren Verdienst, als nicht-aktive Arbeitnehmer. Dabei ist es egal, ob es sich um Aerobic, Radfahren, Laufen oder Schwimmen handelt – Hauptsache regelmäßig, so das Fazit der Studie. Darüber hinaus spielt auch die Häufigkeit des Sports eine Rolle, stellten die Wissenschaftler fest. Diejenigen, die es ein- bis dreimal pro Monat schafften, Sport zu treiben, verdienten immerhin rund fünf Prozent mehr, als jene, bei denen Sport allerhöchstens im Fernseher stattfand. Wer dreimal pro Woche oder sogar noch häufiger sportlich aktiv war, erhielt fast zehn Prozent mehr Gehalt.

Mögliche Erklärungsansätze für diesen Zusammenhang: Wer sich regelmäßig bewegt, ist unter Umständen disziplinierter, auch in Bezug auf die Karriereplanung. Darüber hinaus führt Sport zu besseren mentalen Funktionen, mehr psychischem Wohlbefinden und Energie, was mit einer gesteigerten Produktivität und höherem Verdienst einhergehen kann. Andersherum kann Sport aber auch indirekt wirken, indem er das Gewicht reduziert. Ein höheres Gewicht steht anderen Studien zufolge mit einem niedrigeren Einkommen in Zusammenhang.

hh

Welcher Sport passt zu mir?

Wer den Entschluss gefasst hat, Sport zu treiben, hat die erste Hürde schon genommen. Nun heißt es, die richtige Wahl zu treffen. Aponet.de hilft dabei, die richtige Sportart zu finden und erklärt, was es bei der Entscheidung zu beachten gibt.

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Botschaften vom Arzt besser verstehen

Wer sich vor dem Arztbesuch entspannt, kann dem Gespräch besser folgen.

Sport: "Doping" durch Darmbakterien

Eine bestimmte Gattung von Bakterien im Darm steigert die Leistung beim Sport.

Wie lange Sperma maximal einfrieren?

Forscher haben untersucht, wie sich eine lange Lagerungszeit auf die Spermien auswirkt.

Psyche: Ein Arbeitstag pro Woche reicht aus

Für das seelische Wohlbefinden würde es ausreichen, pro Woche nur einen Tag zu arbeiten.

Darmflora beeinflusst das Temperament

Impulsiv, gelassen oder ängstlich? Darauf haben Darmbakterien einen Einfluss.

Bakterium macht resistent gegen Stress

Daraus könnte in Zukunft eine Impfung gegen die schädlichen Effekte von Stress entstehen.

Facebook-Posts sagen Krankheiten voraus

Depressionen, Diabetes, Alkoholmissbrauch: Beiträge in sozialen Medien liefern Hinweise auf eine Erkrankung.

Beziehung: Immer wieder derselbe Typ?

Viele Menschen lassen sich in Partnerschaften immer wieder auf ähnliche Charaktere ein.

Sorgt Fast Food für Unverträglichkeiten?

Kinder, die oft Burger & Co essen, leiden häufiger unter Nahrungsmittelallergien.

Macht Licht in der Nacht dick?

Mit Fernseher oder Licht einzuschlafen, ist offenbar eine ungesunde Angewohnheit.

Hörschaden: Wie die Finger helfen könnten

Forscher haben ein Gerät entwickelt, das Sprache in Tastreize umwandelt.

Hunde lassen sich von Stress anstecken

Ist Herrchen oder Frauchen gestresst, wirkt sich das auch auf die Vierbeiner aus.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen