Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Frauen lieben die Olympiade

Aktuelles

Frauen, die Sport im Fernsehen anschauen.

Frauen sind sportbegeisterte Fernsehzuschauerinnen - besonders bei zeitlich überschaubaren Großereignissen.
© Peter Atkins - Fotolia

Fr. 06. Juli 2012

Fernsehen: Warum Frauen die Olympiade lieben

Welchen Sport schauen sich Frauen im Fernsehen an – und warum? Reizt es sie, athletische Männerkörper zu sehen? Wollen sie anderen Frauen als Vorbildern zujubeln? Und welche Sportarten werden bevorzugt? Diesen Fragen gingen US-amerikanische Forscher nach.

Anzeige

Ihr Ergebnis: Frauen verfolgen lieber Sportereignisse, die in einem zeitlich überschaubaren Rahmen stattfinden, zum Beispiel die Olympischen Spiele, als einer ganzen Saison zu folgen. Das hänge nicht nur mit den Sportarten zusammen, schreiben die Autoren in der Fachzeitschrift Communication, Culture & Critique. Es spiele auch eine Rolle, wie Großereignisse wie Olympia dem Zuschauer serviert werden: in kleinen Häppchen, und so, dass man allerhöchstens zehn Minuten aufwenden muss, um ein aufregendes Sportereignis zu erhaschen. Dieser komprimierten Berichterstattung sei leicht zu folgen, fanden die befragten Frauen. Die vielen sportlichen Höhepunkte im Rahmen einer Olympiade und die allgegenwärtige Präsenz – im Fernsehen, Radio und den Nachrichten – mache es auch weniger Sportinteressierten und Menschen mit wenig Zeit leicht, auf dem Laufenden zu bleiben, berichten die Forscher.

Bei der Frage, welche Sportarten Frauen am liebsten anschauen, machten vor allem traditionell weibliche Sportarten wie Kunstturnen, Rhythmische Sportgymnastik, Tennis oder Eiskunstlaufen das Rennen. Die befragten Frauen interessierten sich dagegen kaum dafür, andere Frauen in eher männlichen Sportarten wie Basketball zu sehen.

hh

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Frauen: Beim Kopfball nicht blinzeln!

Beim Fußball erleiden Frauen häufiger eine Gehirnerschütterung.

Sex: Die Reue nach dem One-Night-Stand

Nicht jeder ist im Nachhinein zufrieden, dem schnellen Abenteuer zugestimmt zu haben.

Lernen: Lesen ist Silber, Reden Gold

US-Psychologen haben herausgefunden, wie man Gelerntes besser im Kopf behält.

Entengrütze: Kleine Pflanze mit Nährwert

In der asiatischen Küche wird die Pflanze seit Jahrtausenden eingesetzt.

Länger leben dank Chili-Schärfe

Eine große US-Studie zeigt positive Gesundheitseffekte von Chili-Schoten.

Junge oder Mädchen? Blutdruck gibt Hinweis

Nicht nur ein Ultraschall gibt Aufschluss über das Geschlecht eines Babys.

Musizieren verbessert die Reaktion

Diese neue Erkenntnis könnte vor allem für ältere Menschen eine wichtige Rolle spielen.

Wetter ist nicht schuld an Schmerzen

Eine neue Studie widerlegt einen weit verbreiteten Mythos.

Vitamin-B12-Mangel wegputzen?

Eine spezielle Zahnpasta wirkt Nährstoffmangel bei Veganern entgegen.

Mineralwasser: Glas beeinflusst Geschmack

Ähnlich wie bei Wein bestimmt das Glas auch bei Wasser über das Aroma.

Krafttraining beugt Demenz vor

Von Muskelaufbau profitiert auch das Gehirn, wie eine neue Studie zeigt.

Pinguin-Gang bei Glatteis

Mit diesen Tipps kommen Sie auch bei Glatteis sicher zum Ziel.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen