Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Herbst-Geborene leben länger

Aktuelles

Sehr alter, glücklicher Mann

Hundert Jahre alt zu werden, fällt leichter, wenn man im Herbst geboren wurde.
© tina7si - Fotolia

Di. 17. Juli 2012

Herbst-Geborene leben länger

Alt ist man, wenn einem der Bürgermeister per Brief zum Geburtstag gratuliert. Richtig alt ist man, wenn er zum Händeschütteln persönlich vorbeikommt. Dabei steht immer die eine Frage im Mittelpunkt: Wie sind Sie nur so alt geworden? Die Antworten der Jubilare reichen vom regelmäßigen Spaziergang bis zum täglichen Glas Schnaps, Forscher hingegen haben eine ganz simple Erklärung gefunden.

Anzeige

Sehr alte Menschen sind auffallend oft im September, Oktober und November geboren. Im Umkehrschluss heißt das: Herbst-Geborene leben länger. Zu dieser Erkenntnis sind die Wissenschaftler Leonid Gavrilov und Natalia Gavrilova von der Chicagoer Universität bei ihrer Suche nach dem Geheimrezept hohen Alters gelangt. Die beiden hatten Daten von über 1.500 US-amerikanischen Hundertjährigen gesammelt und ausgewertet.

Um ihre Erkenntnis wasserdicht zu machen, haben die zwei Altersforscher überprüft, ob im Herbst generell mehr Menschen und somit auch lang Lebende geboren werden. Und können dies verneinen.

Schwammig bleibt hingegen die Erklärung, warum gerade die im Herbst Geborenen so lange leben. Leonid Gavrilov macht saisonale Krankheiten wie eine Sommerinfektion dafür verantwortlich. Wer sich in frühen Kindesjahren infiziere, leide das ganze restliche Leben unter den Auswirkungen. Da die Infektion saisonal auftrete, treffe sie nicht jedes Kind gleichermaßen. Andere Forscher sehen die Ursachen in saisonalem Vitaminmangel oder jahreszeitlich schwankenden Hormonspiegeln.

FH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Ultraschall verändert Entscheidungsprozesse

Ultraschallwellen können elektrische Signale im Gehirn erzeugen oder unterdrücken.

Ist Kaffee lebensnotwendig?

Die Schweiz hat entschieden, dass alle Kaffee-Notvorräte aufgelöst werden sollen.

Viele Haustiere sind zu dick

Übergewichtige Tiere haben mit einigen gesundheitlichen Problemen zu kämpfen.

Mehr Alkohol durch unterdrückte Gefühle

Wer tagsüber seine Emotionen kontrollieren muss, trinkt abends mehr Alkohol.

Mit Comics auf die Herz-OP vorbereiten

Ein Comic könnte die Aufklärung vor einer Herzkatheteruntersuchung verbessern.

Dubstep-Musik vertreibt Mücken effektiv

Wenn Mücken elektronischer Musik ausgesetzt sind, stechen sie seltener zu.

Chirurgie ohne Schnitte und Narben

Mithilfe eines neuen Verfahrens könnte sich Knorpel ganz einfach umformen lassen.

Zucker hat Einfluss auf die Atemwege

Glukose spielt offenbar eine Rolle bei entzündlichen Atemwegskrankungen.

Schon der Gedanke an Kaffee macht wach

Forscher haben die psychologischen Effekte des Getränks genauer untersucht.

So erkennt man Aprilscherze sofort

Forscher haben einige Merkmale identifiziert, die auch bei Fake News verwendet werden.

Vitamin C verkürzt Krankenhausaufenthalt

Patienten, die Vitamin C bekommen, können die Intensivstation oft schneller verlassen.

Medikamente und Mozart bei Schmerzen

Die Kombination reduziert Schmerzen effektiv, zeigt eine neue Studie.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Krank und was jetzt?

TreppenlifteHaben Sie sich schon einmal im Internet über Krankheiten und Therapien schlau gemacht?

Machen Sie mit bei der größten Befragung unter Patienten in Deutschland!

Themenspecial: Gesunde Haut

Frau mit Hut im GrünenIm neuen Themenspecial "Gesunde Haut"
lesen Sie auf aponet.de viel Wissenswertes über die richtige Pflege für jeden Hauttypen.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Anzeige

Service

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen