Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Hormonspray schärft den Blick

Aktuelles

Junge Frau benutzt ein Nasenspray

Dank eines Oxytocin-Nasensprays können Menschen Gefühle anderer besser einschätzen.
© Kaarsten - Fotolia

Di. 31. Juli 2012

Hormonspray schärft den Blick

Die Gefühle anderer einzuschätzen ist nicht immer leicht. Mithilfe eines Nasensprays, das den auch als "Kuschelhormon" bekannten Stoff Oxytocin enthält, könnte sich dies ändern.

Anzeige

Norwegische Forscher hatten im Rahmen einer Studie 40 Studenten das Oxytocin-Nasenspray verabreicht. Anschließend sollten die Studienteilnehmer Fotografien von Menschen mit glücklichen, ärgerlichen oder neutralen Gesichtsausdrücken beurteilen. Die Gefühle der fotografierten Personen spiegelten sich dabei mehr oder weniger deutlich auf den Gesichtern wider. Das Ergebnis: Mit dem Nasenspray fiel es den Versuchsteilnehmern leichter, die Gemütslage der fotografierten Personen zu erkennen. Gesichter, die Ärger ausdrückten, wurden als wütender und weniger glücklich eingeschätzt. Gesichter, die Glück ausdrückten, wurden dagegen als glücklicher bewertet, so Siri Leknes von der Universität Oslo. Besonders jene, die ohne das Nasenspray die Gefühle anderer nur schlecht einordnen konnten, profitierten von dem Hormonspray.

Das Oxytocin-haltige Nasenspray habe das Potenzial, Menschen mit psychischen Krankheiten oder einer Drogenabhängigkeit als zusätzliche Therapie zu helfen, hofft Leknes. Der Psychologin zufolge haben viele dieser Menschen Schwierigkeiten, die Gefühle anderer zu erkennen.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Fruchtbarkeit: Was Männer tun können

Übergewicht, vor allem dicke Oberschenkel, sind bei einem Kinderwunsch nicht hilfreich.

Sind die Weltmeister zu satt?

Die Neurobiologie könnte die schwache Leistung der deutschen Mannschaft gegen Mexiko erklären.

Haben alle Fußballer O-Beine?

Die Neigung zu krummen Beinen gehört offenbar zum Berufsrisiko.

Bittergurken senken den Blutzucker

Je höher der Blutzucker ist, desto günstiger ist der Effekt des Naturprodukts.

Religion: Der Glaube verlängert das Leben

Eine Todesanzeigen-Analyse zeigt: Wer einer Religion angehört, lebt länger.

Krähenfüße lassen Gefühle echt wirken

Kleine Falten um die Augen wirken sich darauf aus, wie wir Gefühle bei anderen Menschen einstufen.

Honig bei verschluckter Knopfzelle

Das süße Hausmittel könnte helfen, Komplikationen zu verhindern.

Handy-Regeln sorgen nicht für gute Noten

Klare Regeln für den Medienkonsum könnten sogar kontraproduktiv sein.

Kleidung: Kittel macht Ärzte kompetent

Für Patienten spielt es offenbar eine große Rolle, was Ärzte tragen.

Darmgeräusche geben Hinweis auf Reizdarm

Die Krankheit könnte sich offenbar ganz einfach diagnostizieren lassen.

Wovor wir uns am meisten ekeln

Forscher haben 6 Dinge identifiziert, die bei uns besonders großen Ekel hervorrufen.

Wie Bananen bei der Wundheilung helfen

In vielen Entwicklungsländern werden Bananenschalen als Pflaster genutzt.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen