Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Hormonspray schärft den Blick

Aktuelles

Junge Frau benutzt ein Nasenspray

Dank eines Oxytocin-Nasensprays können Menschen Gefühle anderer besser einschätzen.
© Kaarsten - Fotolia

Di. 31. Juli 2012

Hormonspray schärft den Blick

Die Gefühle anderer einzuschätzen ist nicht immer leicht. Mithilfe eines Nasensprays, das den auch als "Kuschelhormon" bekannten Stoff Oxytocin enthält, könnte sich dies ändern.

Anzeige

Norwegische Forscher hatten im Rahmen einer Studie 40 Studenten das Oxytocin-Nasenspray verabreicht. Anschließend sollten die Studienteilnehmer Fotografien von Menschen mit glücklichen, ärgerlichen oder neutralen Gesichtsausdrücken beurteilen. Die Gefühle der fotografierten Personen spiegelten sich dabei mehr oder weniger deutlich auf den Gesichtern wider. Das Ergebnis: Mit dem Nasenspray fiel es den Versuchsteilnehmern leichter, die Gemütslage der fotografierten Personen zu erkennen. Gesichter, die Ärger ausdrückten, wurden als wütender und weniger glücklich eingeschätzt. Gesichter, die Glück ausdrückten, wurden dagegen als glücklicher bewertet, so Siri Leknes von der Universität Oslo. Besonders jene, die ohne das Nasenspray die Gefühle anderer nur schlecht einordnen konnten, profitierten von dem Hormonspray.

Das Oxytocin-haltige Nasenspray habe das Potenzial, Menschen mit psychischen Krankheiten oder einer Drogenabhängigkeit als zusätzliche Therapie zu helfen, hofft Leknes. Der Psychologin zufolge haben viele dieser Menschen Schwierigkeiten, die Gefühle anderer zu erkennen.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Finnland: Blutgruppe als Tattoo

Eine ungewöhnliche Kampagne will mehr junge Menschen zum Blutspenden motivieren.

Sorgt Schichtarbeit für Blasenprobleme?

Wer nachts arbeitet, leidet offenbar häufiger unter einer überaktiven Blase.

Ein Knie mit Arthrose "knackt" anders

Eine Schalldiagnose könnte Knorpelschäden im Gelenk früher erkennen.

Mittagsschlaf senkt den Blutdruck

Ein Nickerchen hat eine ähnliche Wirkungen wie das Reduzieren von Salz oder Alkohol.

Helfen Stehpulte gegen Übergewicht?

Forscher sind zu einem ernüchternden Ergebnis gekommen.

Pilze erhalten die geistigen Fähigkeiten

Das ist offenbar auf einen Bestandteil zurückzuführen, der in vielen Pilzsorten steckt.

Mit Heuschnupfen am Steuer?

Eine Allergie kann die Fahrtüchtigkeit ebenso beeinflussen wie Alkohol.

Wie teuer nächtliche Toilettengänge sind

Wer nachts häufig zur Toilette muss, sorgt für wirtschaftliche Einbußen.

Frühstücken schützt das Herz

Eine energiereiche Mahlzeit am Morgen könnte uns vor Herzinfarkt und Schlaganfall bewahren.

Telefongespräche fördern das Stillen

Telefonate unter Müttern führen offenbar dazu, dass Babys eher gestillt werden.

Spermienqualität nimmt seit Jahren ab

Forscher führen das auf Chemikalien zurück, die im Alltag oft zu finden sind.

Lässt sich Schlaf nachholen?

Wer unter der Woche wenig schläft, versucht das Defizit oft am Wochenende wieder auszugleichen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen