Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Narkose für Nilpferde

Aktuelles

Zwei brüllende Nilpferde im Zoo.

Nilpferde zu narkotisieren, gilt unter Tiermedizinern als besondere Herausforderung. Es fängt schon damit an, die dicke Haut mit einer Injektionsnadel zu durchstechen ...
© sattapapan tratong - Fotolia

Mo. 09. Juli 2012

Narkose: Das haut das stärkste Nilpferd um

Auch Nilpferde im Zoo müssen mal operiert werden und brauchen dabei eine Narkose - für Tierärzte ein Problem. Einfach nur die Dosis zu erhöhen, reicht da nicht. An der Veterinärmedizinischen Universität Wien haben Forscher nun eine neue, zuverlässige Art der Narkose entwickelt.

Anzeige

In der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift Journal of the American Veterinary Association stellten Wissenschaftler um Chris Walzer vom Forschungsinstitut für Wildtierkunde und Ökologie der Uni in Wien eine neue Narkosemethode vor. Sie testeten sie an zehn Flusspferden, die einen operativen Eingriff benötigten. Dabei verwendeten sie eine Kombination der Narkosemittel Medetomidin und Ketamin, die ein sicheres Operieren ermöglichte. Interessanterweise legte die Hälfte der Tiere während des Eingriffs eine zehnminütige Atempause ein, allerdings geriet keines der Tiere in einen kritischen Gesundheitszustand. Denn Nilpferde besitzen von Natur aus einen ans Tauchen angepassten Stoffwechsel, "um den Sauerstoff in ihrem Blut effektiver zu nützen", erklärt Walzer.

Bei Narkosen mit gängigen Mitteln tauchten bei Nilpferden immer wieder Schwierigkeiten auf. Oft reichte die Narkosetiefe nicht aus, um einen chirurgischen Eingriff durchzuführen. Wenn ein betäubtes Flusspferd aufwacht, bringen sich die Tierärzte besser in Sicherheit. Vielfach gab es ernste Probleme mit der Atmung - zum Teil wachten die Tiere nicht mehr auf.

Fw/RF

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Hunde erschnüffeln epileptischen Anfall

US-Wissenschaftler haben untersucht, ob speziell trainierte Hunde einen epileptischen Anfall am Geruch erkennen können.

Ultraschall verändert Entscheidungsprozesse

Ultraschallwellen können elektrische Signale im Gehirn erzeugen oder unterdrücken.

Ist Kaffee lebensnotwendig?

Die Schweiz hat entschieden, dass alle Kaffee-Notvorräte aufgelöst werden sollen.

Viele Haustiere sind zu dick

Übergewichtige Tiere haben mit einigen gesundheitlichen Problemen zu kämpfen.

Mehr Alkohol durch unterdrückte Gefühle

Wer tagsüber seine Emotionen kontrollieren muss, trinkt abends mehr Alkohol.

Mit Comics auf die Herz-OP vorbereiten

Ein Comic könnte die Aufklärung vor einer Herzkatheteruntersuchung verbessern.

Dubstep-Musik vertreibt Mücken effektiv

Wenn Mücken elektronischer Musik ausgesetzt sind, stechen sie seltener zu.

Chirurgie ohne Schnitte und Narben

Mithilfe eines neuen Verfahrens könnte sich Knorpel ganz einfach umformen lassen.

Zucker hat Einfluss auf die Atemwege

Glukose spielt offenbar eine Rolle bei entzündlichen Atemwegskrankungen.

Schon der Gedanke an Kaffee macht wach

Forscher haben die psychologischen Effekte des Getränks genauer untersucht.

So erkennt man Aprilscherze sofort

Forscher haben einige Merkmale identifiziert, die auch bei Fake News verwendet werden.

Vitamin C verkürzt Krankenhausaufenthalt

Patienten, die Vitamin C bekommen, können die Intensivstation oft schneller verlassen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Krank und was jetzt?

TreppenlifteHaben Sie sich schon einmal im Internet über Krankheiten und Therapien schlau gemacht?

Machen Sie mit bei der größten Befragung unter Patienten in Deutschland!

Themenspecial: Gesunde Haut

Frau mit Hut im GrünenIm neuen Themenspecial "Gesunde Haut"
lesen Sie auf aponet.de viel Wissenswertes über die richtige Pflege für jeden Hauttypen.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Anzeige

Service

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen