Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Katastrophale Hochzeitsfeier

Aktuelles

Braut und Bräutigam streiten sich.

Zickige Braut, frustrierter Bräutigam, Unwetter: Auf einer Hochzeit können diverse Katastrophen passieren. Amerikanische Behörden wissen Rat.
© olly - Fotolia

Mi. 11. Juli 2012

Überlebensplan für eine Katastrophen-Hochzeit

Die Liste der möglichen Dramen auf einer Hochzeit ist lang. Sie reicht von Flecken auf dem Brautkleid und Unpässlichkeiten über "Schwiegermonster" und zickige Bräute bis zum verheerenden Tornado. Für all diese Eventualitäten gibt die US-amerikanische Gesundheitsbehörde Centers for Disease Control (CDC) Ratschläge in seinem "Überlebensleitfaden für den Hochzeitstag". Denn: "eine Hochzeit zu planen, ist ähnlich wie Katastrophenschutz".

Im Falle von Unwettern sei es hilfreich, über den Wetterbericht Bescheid zu wissen, heißt es in dem Leitfaden. Zudem brauche man extra Regenschirme und eine Liste mit Notfall-Telefonnummern. Ein Ansprechpartner für die Gäste könne "Panik und Frustration" unter den Feiernden eindämmen. Bei einem Tornado müsse klar sein, wohin man die Gäste evakuieren kann. "200 Menschen passen kaum in ein fensterloses Badezimmer."

Anzeige

Für kleinere Malheure und Malessen rät das CDC, einen Notfall-Koffer zusammenzustellen. Darin sollten extra Sicherheitsnadeln, Makeup zum Nachschminken und "vielleicht ein paar Beruhigungsmittel" enthalten sein. Auch ein Erste Hilfe Set könne nicht schaden. "Man weiß nie, wann man ein tollpatschiges Blumenmädchen verbinden oder einen ohnmächtigen Hochzeitsgast wiederbeleben muss", so die Experten.

Sollte die Braut zickig werden, rät das CDC dem Bräutigam, alle ihre Forderungen zu erfüllen und diese Aufgabe nötigenfalls auf mehrere Schultern zu verteilen, um die eigene Belastung zu mindern. Dabei sollte er sich vor Augen halten, dass "die Geliebte höchstwahrscheinlich unter großem Stress steht und bald nach der Hochzeit wieder ihre fürsorgliche Seite zeigen wird". Derartig vorbereitet kann am "schönsten Tag des Lebens" einfach nichts mehr schief gehen …

Dieser Leitfaden steht in einer Reihe mit dem Verhaltenskatalog, den das CDC für den Fall einer Zombie-Invasion veröffentlicht hat. Diese nur zum Teil ernst gemeinten Ratschläge sind Teil einer Kampagne, die die Bevölkerung auf unterhaltsame Weise für das Thema Katastrophenschutz sensibilisieren soll.

RF

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Im Schlaf lernen mit Rosenduft

Vokabeln bleiben besser hängen, wenn man beim Lernen und in der Nacht von Rosenduft umgeben ist.

Fettzellen nehmen Sonnenlicht wahr

Ein Mangel an UV-Licht könnte wichtige Stoffwechselprozesse stören.

Sind Übergewicht und Diabetes ansteckend?

Forscher stellen eine ungewöhnliche These auf, für die es offenbar Beweise gibt.

Arthrose-Mittel tötet Krebszellen

Forscher haben die Wirkung von altbekannten Medikamenten getestet.

Warum manche Frauen keine Bärte mögen

Vor allem Single-Frauen, die Kinder haben wollten, ziehen rasierte Männer vor.

Schweizer-Käse-Knochen entdeckt

Der Knochen könnte mit zunehmenden Alter für Rückenbeschwerden sorgen.

Spätere Wechseljahre durch mehr Sex?

Frauen, die häufig Sex haben, kommen offenbar später in die Menopause.

Keime in der Waschmaschine

Besonders in einem Bereich der Maschine sammeln sich viele Bakterien.

Schlafapnoe: weniger Zungenfett, mehr Luft

Gezieltes Abnehmen hilft Menschen mit obstruktiver Schlafapnoe.

Grüner Tee verlängert das Leben

Besonders deutlich ist der Effekt bei langjährigen Teetrinkern.

Körpertemperatur sinkt seit Jahrzehnten

Der Grund dafür liegt offenbar nicht in abweichenden Messmethoden.

Magenspiegelung mit Kamera-Kapsel?

Durch eine neue Erfindung könnte die Untersuchung künftig auch beim Hausarzt möglich sein.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen