Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Zecken machen einen zum Vegetarier

Aktuelles

Saftiges Rindersteak

Ein leckeres, saftiges Steak − für Fleischallergiker ein Alptraum.
© M.studio - Fotolia

Fr. 27. Juli 2012

Zecken machen einen zum Vegetarier

Steak-Liebhaber aufgepasst: Genießen Sie das Fleisch, solange Sie es noch können. Denn wer von einer Zecke gestochen wird, kann eine Allergie gegen rotes Fleisch entwickeln.

Anzeige

Keine schöne Vorstellung: Nachdem man am Abend noch ein leckeres Steak verputzt hat und satt und zufrieden ins Bett gegangen ist, reißt es einen nach ein paar Stunden aus dem Schlaf. Eine schwere allergische Reaktion mit Atemnot hat einen ereilt, das ganze Gesicht geschwollen und voller Pusteln. Realität für Menschen, die an einer Fleischallergie erkrankt sind. Ärzten war bisher schleierhaft, wie es durch den Fleischkonsum zu solch heftigen Reaktionen kommen konnte.

Forscher der Virginia Commonwealth University, USA, haben das Geheimnis gelüftet. Fleischallergiker reagieren auf ein bestimmtes Zuckermolekül, das in rotem Fleisch vorkommt. Die Wissenschaftler fragten sich allerdings, warum die Betroffenen überhaupt auf diesen Bestandteil reagieren. Die Antwort: Ihre Körper hatten gegen dieses Zuckermolekül in der Vergangenheit bereits Antikörper entwickelt. Aber auch hier fragten sich die Forscher: Warum? Der Mensch ist schließlich an den Konsum von Fleisch gewöhnt. Die Wissenschaftler haben nun herausgefunden, dass ein vorausgegangener Zeckenstich der Auslöser sein kann. Über den Zeckenspeichel könnte der Allergieauslöser − das Zuckermolekül, das auch im Fleisch enthalten ist − ins Blut gelangt sein und die körpereigene Abwehr aktiviert haben.

Die Forscher empfehlen daher denen, die sich tatsächlich eine Fleischallergie eingefangen haben, besser auf Schwein, Rind, Lamm und Wild zu verzichten. Tröstlich für die Deutschen: die Zecken, auf deren Konto die Allergie geht, kommen in unseren Breiten gar nicht vor.

FW/FH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Pendeln: Umsteigen begünstigt Infekte

Wer oft mit Bus und Bahn unterwegs ist, steckt sich schneller mit Viren an.

Auch Blinzeln trägt zum Gespräch bei

Dabei geht es nicht ums Augenklimpern, sondern um subtilere Signale.

Nachbarschaft steuert unser Essverhalten

Wie gesund wir uns ernähren, hängt offenbar von der Gegend ab, in der wir leben.

Dieser Stuhl beugt Rückenschmerzen vor

Ein spezieller Stuhl motiviert seinen Besitzer dazu, regelmäßig die Sitzposition zu ändern.

Nach Feierabend nicht zurückziehen

Für die Erholung ist es offenbar besser, sich aufzuraffen und noch etwas zu unternehmen.

Rauchen: Wer dreht, hört seltener auf

Raucher, die ihre Zigaretten selbst drehen, sind weniger motiviert, damit aufzuhören.

Lange Ehe: Weniger Streit, mehr Humor

Paare, die schon lange verheiratet sind, überwinden Konflikte eher mit Humor.

Partnerschaft beeinflusst die Fitness

Frisch verliebt oder gerade getrennt: Beides wirkt sich auf die körperliche Aktivität aus.

Lego-Kopf verschluckt, was nun?

Forscher haben das in einem Selbstversuch getestet.

Keime: Können Brillen krank machen?

Brillen sind oft mit potenziell krankmachenden Bakterien besiedelt.

Superhelden machen uns hilfsbereiter

Schon der Anblick eines Superhelden motiviert uns dazu, anderen zu helfen.

Frauen sind zäher als gedacht

Entgegen vieler Vorurteile zeigt eine neue Studie: Frauen sind körperlich ebenso belastbar wie Männer.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen