Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Zecken machen einen zum Vegetarier

Aktuelles

Saftiges Rindersteak

Ein leckeres, saftiges Steak − für Fleischallergiker ein Alptraum.
© M.studio - Fotolia

Fr. 27. Juli 2012

Zecken machen einen zum Vegetarier

Steak-Liebhaber aufgepasst: Genießen Sie das Fleisch, solange Sie es noch können. Denn wer von einer Zecke gestochen wird, kann eine Allergie gegen rotes Fleisch entwickeln.

Anzeige

Keine schöne Vorstellung: Nachdem man am Abend noch ein leckeres Steak verputzt hat und satt und zufrieden ins Bett gegangen ist, reißt es einen nach ein paar Stunden aus dem Schlaf. Eine schwere allergische Reaktion mit Atemnot hat einen ereilt, das ganze Gesicht geschwollen und voller Pusteln. Realität für Menschen, die an einer Fleischallergie erkrankt sind. Ärzten war bisher schleierhaft, wie es durch den Fleischkonsum zu solch heftigen Reaktionen kommen konnte.

Forscher der Virginia Commonwealth University, USA, haben das Geheimnis gelüftet. Fleischallergiker reagieren auf ein bestimmtes Zuckermolekül, das in rotem Fleisch vorkommt. Die Wissenschaftler fragten sich allerdings, warum die Betroffenen überhaupt auf diesen Bestandteil reagieren. Die Antwort: Ihre Körper hatten gegen dieses Zuckermolekül in der Vergangenheit bereits Antikörper entwickelt. Aber auch hier fragten sich die Forscher: Warum? Der Mensch ist schließlich an den Konsum von Fleisch gewöhnt. Die Wissenschaftler haben nun herausgefunden, dass ein vorausgegangener Zeckenstich der Auslöser sein kann. Über den Zeckenspeichel könnte der Allergieauslöser − das Zuckermolekül, das auch im Fleisch enthalten ist − ins Blut gelangt sein und die körpereigene Abwehr aktiviert haben.

Die Forscher empfehlen daher denen, die sich tatsächlich eine Fleischallergie eingefangen haben, besser auf Schwein, Rind, Lamm und Wild zu verzichten. Tröstlich für die Deutschen: die Zecken, auf deren Konto die Allergie geht, kommen in unseren Breiten gar nicht vor.

FW/FH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Wird ein Arm trainiert, freut sich der andere

Ein ruhiggestellter Arm behält mehr Muskelmasse, wenn die Gegenseite arbeitet.

Gehirn: Ab 35 geht es bergab

Das Gehirn erreicht seine höchste Leistungsfähigkeit in den mittleren Lebensjahren.

Brillen mit Blaufilter verbessern den Schlaf

Die Sehhilfe schirmt das blaue Licht von PC-Bildschirmen und Smartphones ab.

Sport am Morgen senkt das Krebs-Risiko

Bewegung in den Morgenstunden hat offenbar einen besonders positiven Effekt.

Weniger Lärm in der Corona-Pandemie

Während der Lockdowns ist die Lärmbelastung in Städten stark gesunken.

Mehr Herzinfarkte bei Präsidentschaftswahl

Kurz nachdem Donald Trump zum US-Präsidenten gewählt wurde, kam es zu mehr Herzinfarkten und Schlaganfällen.

Zucker zur Therapie bei Multipler Sklerose?

Ein spezieller Zucker könnte das Myelin reparieren, das bei MS beschädigt ist.

Schlaganfall-Therapie mit Blutdruckmanschette

Eine ungewöhnliche Therapie verbessert die Erholung nach einem Schlaganfall.

Macht Corona Männer unfruchtbar?

Das Coronavirus könnte auch die Hoden befallen. Alle Fakten dazu lesen Sie hier.

Stuhl-Transplantation für ewige Jugend

Versuche mit Mäusen zeigen, wie stark sich die Darmflora auf das Gehirn auswirkt.

Darum bevorzugen Erkältungsviren Kälte

Es gibt eine Erklärung dafür, warum wir im Herbst und Winter häufiger krank werden.

Covid-19 infiziert auch Träume

Viele Menschen leiden während der aktuellen Corona-Pandemie unter Albträumen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen