Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Alkohol: Ehefrauen trinken mehr

Aktuelles

Frau und Mann trinken Weizenbier.

In der Ehe gleicht sich der Alkoholkonsum von Frauen und Männern an.
© Kzenon - Fotolia

Mo. 20. August 2012

Alkohol: Ehefrauen trinken mehr

Ob man viel Alkohol trinkt oder nicht, hängt auch davon ab, ob man verheiratet ist. Frauen trinken in der Ehe mehr Alkohol, verheiratete Männer picheln dagegen eher weniger. Soziologen aus den USA sind dem Phänomen auf den Grund gegangen.

Anzeige

Den Forschern von der Universität von Cincinnati in Ohio ist die Ursache dieses Phänomens völlig klar: Ehepartner gleichen sich in einer langjährigen Beziehung einander an. Und so färbt auch die Einstellung zum Alkoholkonsum auf den Partner ab. Da Männer im Allgemeinen mehr Alkohol trinken als Frauen, hat die Angleichung zur Folge, dass Ehefrauen eben ab und an ein Gläschen mehr trinken als vorher, während sich ihre Gatten nun häufiger mäßigen.

Die US-Soziologen hatten Daten von über 5.300 Erwachsenen ausgewertet, die zu Alkohol und Beziehungsstatus befragt worden waren. Dabei stellten sie fest, dass Männer, die in einer langjährigen Beziehung stecken, weniger Alkohol trinken als Singles, Witwer oder geschiedene Männer. Besonders Männer, die frisch getrennt sind, ertränken ihr Leid in Alkohol.

Frauen trinken nach Jahren der Ehe dagegen mehr Alkohol als Frauen, die Single, geschieden oder verwitwet sind. Allerdings neigen Frauen, die in Scheidung leben, eher zu Alkoholproblemen als Verheiratete.

Warum die Ehepartner sich in Sachen Alkoholkonsum annähern, haben die Wissenschaftler nicht weiter untersucht. So konnten sie nicht sagen, ob es daran liegt, dass Frauen sich ihre Männer schön trinken müssen und Männer in Beziehungen zahm werden.

FH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Empathischer durch virtuelle Patienten?

Angehenden Ärzte könnten damit ihr Einfühlungsvermögen trainieren.

Placebos helfen bei Herzschmerz

Schon das Gefühl, etwas gegen den Liebeskummer getan zu haben, hilft.

Diese Raupe frisst Plastik

Wachswürmer sind offenbar dazu in der Lage, Kunststoff zu zersetzen.

Trotz Schärfe: Chilis beruhigen den Darm

Offenbar haben die Schoten einen bisher unbekannten Effekt auf das Immunsystem.

Betablocker als Sonnenschutz?

Ein bekannter Wirkstoff wehrt UV-Strahlen sogar besser ab als übliche Sonnencreme.

Milch: fettarm gegen Depressionen

Eine asiatische Studie deutet an, dass fettarme Milchprodukte Depressionen vorbeugen.

Rote-Bete plus Sport verjüngen das Gehirn

Power-Gemüse und Jungbrunnen zugleich? Rote-Bete-Saft hat es US-Forschern angetan.

Frosch-Schleim tötet Grippeviren

Substanzen von der Haut einer Froschart könnten eine neue Waffe gegen Viren werden.

Das perfekte Profilbild wählen besser andere

Die selbst ausgesuchten Bilder sind zwar geeignet, aber meist nicht perfekt.

Worauf Frauen bei der Partnerwahl achten

Glaubt man einer aktuellen Studie, sind die inneren Werte eher nebensächlich.

Alzheimer mit Greebles aufspüren

Ein einfacher Test mit 3D-Figuren könnte einen frühen Hinweis auf die Krankheit liefern.

Wer Kälte sieht, bleibt cool

Beim Anblick einer Winterlandschaft fällt es uns leichter, kontrolliert zu handeln.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen