Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Blutgruppe 0 ist gut fürs Herz

Aktuelles

Gruppe junger Menschen

Fast die Hälfte der Bevölkerung hat Blutgruppe A.
© mauritius images

Mi. 15. August 2012

Blutgruppe 0 ist gut fürs Herz

Sag mir, welche Blutgruppe du hast, und ich sage dir, wie hoch dein Risiko für eine Herzkrankheit ist. Denn dass es diesbezüglich einen Zusammenhang gibt, zeigt jetzt eine US-amerikanische Studie.

Menschen mit den Blutgruppen A, B oder AB laufen demnach eher Gefahr, eine koronare Herzkrankheit zu bekommen, als Menschen mit der Blutgruppe 0, berichten die US-Forscher in der Fachzeitschrift Arteriosclerosis, Thrombosis and Vascular Biology. Für die relativ seltene Blutgruppe AB erhöhte sich das Risiko mit 23 Prozent am stärksten, gefolgt von Blutgruppe B mit elf Prozent und Blutgruppe A mit fünf Prozent. Blutgruppe A ist mit etwa 44,5 Prozent die häufigste in Mitteleuropa, dicht gefolgt von Blutgruppe 0, die bei rund 40 Prozent der Menschen zu finden ist.

Anzeige

Warum sich die Blutgruppen derart auswirken, konnten die Forscher noch nicht sagen. Die Mechanismen dahinter seien sehr kompliziert. Es gebe jedoch Hinweise darauf, dass Typ A mit einer höheren Konzentration von LDL-Cholesterin im Blut einhergehe, was sich negativ auf die Gefäße auswirken soll, schreiben die Wissenschaftler. Der AB-Typ wiederum stehe mit entzündlichen Prozessen in Zusammenhang, welche die Funktion der Blutgefäße beeinträchtigen können. Im Gegenzug scheinen Menschen mit der Blutgruppe 0 Stoffe im Blut zu haben, welche sich günstig auf den Blutfluss und die Gerinnungsneigung auswirken.

Die neuen Erkenntnisse zu den Blutgruppen seien wichtig, um gesund zu bleiben und insbesondere Herzkrankheiten vorbeugen zu können, schließen die Forscher aus ihren Ergebnissen. Man sollte seine Blutgruppe genauso kennen, wie seine Werte für Cholesterin oder Blutdruck, rät Lu Qi von der Harvard School of Public Health in Boston. Wer wisse, dass er ein höheres Risiko habe, könne bewusst versuchen, durch einen gesünderen Lebensstil gegenzusteuern.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Büfett widerstehen: So klappt’s

Mit diesen Tipps schaffen Sie es, weniger zu essen.

Hilft Musik beim Vokabelnlernen?

Forscher haben untersucht, welche Rolle Hintergrundmusik beim Lernen spielt.

Tomaten halbieren das Hautkrebs-Risiko

Eine neue Studie deutet auf den schützenden Effekt hin.

Wie Chilis Diabetikern helfen könnten

Der Inhaltsstoff Capsaicin hat eine positive Wirkung auf den Blutzuckerspiegel.

Deswegen löst Eis Kopfschmerz aus

Eine Ärztin aus Texas hat eine neue Erklärung für den sogenannten Hirnfrost.

Gesunde Knochen dank Fußball?

Es geht auf dem Platz zwar oft ruppig zu, trotzdem hat Fußball gesundheitliche Vorteile.

Großzügige Menschen sind glücklicher

Dazu muss man nicht mit Geld um sich werfen, wie Forscher zeigen.

Große "Sitzfläche", große Haftkraft?

Wann sich Bakterien besonders gut an Oberflächen festhalten können.

Schönheit steht auf dem Kopf

Menschen empfinden ein Gesichte schöner, wenn sie es auf dem Kopf stehend betrachten.

Wenn das Pflaster mitdenkt

Mit dem neuen Pflaster könnten Pfleger von außen erkennen, wann eine Wundauflage gewechselt werden muss.

Weniger Hirnleistung während der "Tage"?

Forscher haben ermittelt, wie sich Hormonschwankungen auf das Gehirn auswirken.

Forscher entwickeln probiotisches Bier

Sie erhoffen sich einen Zusatznutzen für den Darm und das Immunsystem.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen