Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Schnarchende Kleinkinder

Aktuelles

Schlafendes Kleinkind

Tiefer Schlummer - ganz ohne zu schnarchen.
© Hallgerd - Fotolia

Mo. 13. August 2012

Kinder: Schnarchen macht verhaltensauffällig

Vorschulkinder, die laut schnarchen, zeigen häufiger Verhaltensauffälligkeiten. Sie seien häufiger hyperaktiv, depressiv oder unaufmerksam, berichten Wissenschaftler aus Cincinnati, USA, im Fachblatt Pediatrics.

Anzeige

Die Forscher hatten die Mütter von 249 Kindern nach Verhalten und Schlaf ihrer 2- bis 3-jährigen Sprösslinge befragt. Schnarchten die Kleinen in diesem Alter regelmäßig laut an zwei bis drei Tagen pro Woche fielen bei ihnen mehr Verhaltensprobleme auf im Vergleich zu den Kindern, die nicht oder nur kurzzeitig schnarchten. Etwa eines von zehn Kindern leidet unter regelmäßigem Schnarchen.

Diese Studie bestätigt, was bereits eine andere Forschergruppe herausfand, trägt jedoch einen zusätzlichen Aspekt bei: "Das Schnarchen betraf vor allem Kinder, die nicht oder nur kurz gestillt wurden und aus einkommensschwachen Familien stammten", sagte Dr. Dean Beebe, der Studienleiter. Er rät daher, dass Kinderärzte bei dieser Patientengruppe besonders auf das Schnarchen achten sollten, um es frühzeitig behandeln zu können. Beebe: "Schnarchen wird in Comics oft als süß und lustig verharmlost. Es ist jedoch nicht normal, wenn das Schnarchen mehrere Monate andauert. Es ist ein Zeichen für Atemprobleme, die behandelt werden können."

RF

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Frühgeborene haben seltener Beziehungen

Der Zeitpunkt der Geburt hat offenbar Einfluss auf das Liebesleben im Erwachsenenalter.

Autounfall für Frauen riskanter

Trotz Sicherheitsgurt haben Frauen ein größeres Risiko für schwere Verletzungen.

Warum Sex mit dem Alter abnimmt

Gesundheitliche Probleme sind nicht der einzige Grund, wie eine Umfrage zeigt.

Auch Haustiere können Blut spenden

Die meisten Tierbesitzer wissen nicht, dass auch Hunde und Katzen Blut spenden können.

Studenten nehmen im ersten Jahr an der Uni zu

Mehr Fast Food und Alkohol: Im ersten Studienjahr steigt der BMI oft an.

Warum Mücken auf Menschen fliegen

Forscher haben untersucht, warum viele Mücken fast ausschließlich Menschen stechen.

Antibiotika schwächen die Virenabwehr

Grippeviren haben ein leichtes Spiel, wenn Patienten zuvor Antibiotika eingenommen haben.

Ein Bakterium senkt das Herz-Risiko

Ein Darmbakterium hemmt den Anstieg mehrerer Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Nahtoderfahrungen häufiger als gedacht

Einer von zehn Personen berichtet von Erfahrungen an der Grenze zwischen Leben und Tod.

Hand-Prothesen aus dem 3D-Drucker?

Forscher haben eine Alternative zu üblichen Prothesen entwickelt.

Füße: Sensibel trotz dicker Hornhaut?

Die schützende Hornhaut hat keinen Einfluss auf die Empfindlichkeit unserer Füße.

Botschaften vom Arzt besser verstehen

Wer sich vor dem Arztbesuch entspannt, kann dem Gespräch besser folgen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen