Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Niedriger Lenker schadet Frauen

Aktuelles

Frau auf einem Rennrad

Hoher Sattel, tiefer Lenker - das könnte die Empfindungen im Genitalbereich beeinträchtigen.
© ARochau - Fotolia

Mi. 01. August 2012

Tiefer Fahrradlenker schlecht fürs Liebesleben

Olympische Radrennfahrer machen es vor: Wer schnell mit dem Rad unterwegs sein möchte, muss nicht nur ordentlich in die Pedalen treten, sondern auch eine möglichst windschnittige Position einnehmen. Diese könnte sich jedoch bei Frauen negativ auf das Sexualleben auswirken, berichten US-amerikanische Forscher im Fachblatt Journal of Sexual Medicine.

Anzeige

Ihre Studie zeigte, dass bei Radfahrerinnen, deren Lenkergriffe tiefer als der Sattel angebracht waren, die Empfindungen im Genitalbereich beeinträchtigt sein konnten. Von 41 weiblichen Radprofis, hatten die 19, die Fahrräder mit relativ niedrigen Lenkern fuhren, im Schnitt deutlich höhere Vibrations-Schwellen in der vorderen Vagina, als Radsportlerinnen, deren Lenker sich auf Höhe des Fahrradsattels befanden. Dass es bei Radrennfahrern zu Taubheitsgefühlen im Genitalbereich kommen kann, ist den Forschern zufolge schon länger bekannt – bei Radsportlern beiden Geschlechts.

Aus ihren Studien folgern die Forscher, dass extrem niedrige Lenkergriffe schädliche Auswirkungen auf den weiblichen Beckenboden haben können. Um die Fahrsicherheit weiblicher Rennfahrer zu steigern, sollten Risikofaktoren, die zu einer Schädigung des Beckenbodens führen können, verändert werden, mahnen die Forscher. Auch das Sattel-Design scheine zu diesem Problem beizutragen. Doch wie die Fahrer auf dem Sattel sitzen, sei ein ebenso wichtiger Faktor, wenn nicht sogar der wichtigere. Die Devise heißt: aufrechter sitzen. Doch hier liegen sportliche und ergonomische Ziele im Widerstreit. So räumen die Forscher ein, dass eine höhere Lenker-Position den Luftwiderstand der Radsportler erhöhe und damit die Geschwindigkeit reduziere.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Frühgeborene haben seltener Beziehungen

Der Zeitpunkt der Geburt hat offenbar Einfluss auf das Liebesleben im Erwachsenenalter.

Autounfall für Frauen riskanter

Trotz Sicherheitsgurt haben Frauen ein größeres Risiko für schwere Verletzungen.

Warum Sex mit dem Alter abnimmt

Gesundheitliche Probleme sind nicht der einzige Grund, wie eine Umfrage zeigt.

Auch Haustiere können Blut spenden

Die meisten Tierbesitzer wissen nicht, dass auch Hunde und Katzen Blut spenden können.

Studenten nehmen im ersten Jahr an der Uni zu

Mehr Fast Food und Alkohol: Im ersten Studienjahr steigt der BMI oft an.

Warum Mücken auf Menschen fliegen

Forscher haben untersucht, warum viele Mücken fast ausschließlich Menschen stechen.

Antibiotika schwächen die Virenabwehr

Grippeviren haben ein leichtes Spiel, wenn Patienten zuvor Antibiotika eingenommen haben.

Ein Bakterium senkt das Herz-Risiko

Ein Darmbakterium hemmt den Anstieg mehrerer Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Nahtoderfahrungen häufiger als gedacht

Einer von zehn Personen berichtet von Erfahrungen an der Grenze zwischen Leben und Tod.

Hand-Prothesen aus dem 3D-Drucker?

Forscher haben eine Alternative zu üblichen Prothesen entwickelt.

Füße: Sensibel trotz dicker Hornhaut?

Die schützende Hornhaut hat keinen Einfluss auf die Empfindlichkeit unserer Füße.

Botschaften vom Arzt besser verstehen

Wer sich vor dem Arztbesuch entspannt, kann dem Gespräch besser folgen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen