Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Wer hilft einem bei Entscheidungen?

Aktuelles

Frau im mittleren Alter vor einem Laptop

Wer im Internet ein Hotelzimmer für seinen eigenen Urlaub bucht, wird eher auf die Empfehlungen anderer Nutzer vertrauen, als wenn es um eine Dienstreise geht.
© contrastwerkstatt - Fotolia

Mi. 29. August 2012

Bauchentscheidung: Ähnliche Menschen sind bessere Ratgeber

Nicht immer ist es leicht, eine Entscheidung alleine zu treffen. Geht es dabei um emotionale Entscheidungen, lassen sich viele Ratsuchende leichter durch Menschen beeinflussen, die ihnen ähnlich sind. Zu diesem Ergebnis kommt Ali Faraji Rad von der Norwegian Business School in Oslo im Rahmen seiner Promotionsarbeit.

Anzeige

Schwierig für viele ist beispielsweise die Wahl des richtigen Urlaubshotels. Wer trotz Hotelbeschreibung unsicher ist, findet mittlerweile Rat bei verschiedenen Internetportalen, auf denen die unterschiedlichsten Personen ihre Meinung zu entsprechenden Hotels posten. In den Versuchen zeigte sich, dass sich Ratsuchende umso eher auf Gleichaltrige in ähnlicher familiärer und beruflicher Situation verlassen, je emotionaler die Entscheidung ist, die gefällt werden muss. Ein 25 Jahre alter Student würde dann eher einem anderen Studenten im gleichen Alter vertrauen, als einem 60 Jahre alten Professor. Wird die Entscheidung eher auf der Basis von Verstand und Logik getroffen, spielt die Ähnlichkeit kaum eine Rolle.

Ob eine Entscheidung mehr vom Herz oder mehr vom Verstand her getroffen wird, ist unter anderem abhängig von der Situation. Wer eine reine Urlaubsreise antritt, bei der das eigene Wohlbefinden im Vordergrund steht, entscheidet eher emotional. Wer dagegen ein Hotel für eine Geschäftsreise buchen muss, trifft eher logische Entscheidungen. Soll der Urlaub schon in Kürze starten, entscheiden sich viele gefühlsmäßig, betrifft die Entscheidung einen Urlaub in weiter Ferne, zum Beispiel im kommenden Jahr, spielen logische Aspekte eine größere Rolle.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Gehirn: Ab 35 geht es bergab

Das Gehirn erreicht seine höchste Leistungsfähigkeit in den mittleren Lebensjahren.

Brillen mit Blaufilter verbessern den Schlaf

Die Sehhilfe schirmt das blaue Licht von PC-Bildschirmen und Smartphones ab.

Sport am Morgen senkt das Krebs-Risiko

Bewegung in den Morgenstunden hat offenbar einen besonders positiven Effekt.

Weniger Lärm in der Corona-Pandemie

Während der Lockdowns ist die Lärmbelastung in Städten stark gesunken.

Mehr Herzinfarkte bei Präsidentschaftswahl

Kurz nachdem Donald Trump zum US-Präsidenten gewählt wurde, kam es zu mehr Herzinfarkten und Schlaganfällen.

Zucker zur Therapie bei Multipler Sklerose?

Ein spezieller Zucker könnte das Myelin reparieren, das bei MS beschädigt ist.

Schlaganfall-Therapie mit Blutdruckmanschette

Eine ungewöhnliche Therapie verbessert die Erholung nach einem Schlaganfall.

Macht Corona Männer unfruchtbar?

Das Coronavirus könnte auch die Hoden befallen. Alle Fakten dazu lesen Sie hier.

Stuhl-Transplantation für ewige Jugend

Versuche mit Mäusen zeigen, wie stark sich die Darmflora auf das Gehirn auswirkt.

Darum bevorzugen Erkältungsviren Kälte

Es gibt eine Erklärung dafür, warum wir im Herbst und Winter häufiger krank werden.

Covid-19 infiziert auch Träume

Viele Menschen leiden während der aktuellen Corona-Pandemie unter Albträumen.

Raps- statt Sojaschnitzel?

Aus Rapsproteinen könnte sich Fleischersatz herstellen lassen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen