Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Lungenkrebs: Therapievorteil Ehe

Aktuelles

Mann am Krankenbett seiner Ehefrau

Sind Lungenkrebs-Patienten verheiratet, überleben sie nach der Behandlung länger.
© iceteastock - Fotolia

Fr. 07. September 2012

Lungenkrebs: Verheiratete Patienten leben länger

Lungenkrebs-Patienten überleben nach der Behandlung länger, wenn sie verheiratet sind. Das ergab eine Studie der Universität von Maryland in Baltimore, USA, die aktuell auf einem Kongress zum Thema Krebsmedizin in Chicago vorgestellt wurde.

Anzeige

An der Studie nahmen 168 Patienten mit der häufigsten Form von Lungenkrebs teil, die mit Bestrahlung und Chemotherapie behandelt wurden. Nach drei Jahren waren noch ein Drittel der verheirateten Teilnehmer am Leben, während von den alleinstehenden nur ein Zehntel diesen Zeitraum überlebt hatte. Bei verheirateten Frauen zeigte sich dieser Effekt am stärksten mit einer 3-Jahres-Überlebensrate von 46 Prozent gegenüber 3 Prozent bei den Single-Männern, dem schlechtesten Wert.

"Die Ursache für diese Unterschiede ist unklar", sagte Dr. Elizabeth Nichols, die Hauptautorin der Studie. "Die Daten unterstreichen jedoch, wie wichtig der soziale Rückhalt der Patienten bei der Therapie ist." Nichols glaubt, dass Hilfe bei der Pflege und im täglichen Leben mehr Einfluss auf das Überleben der Patienten hätte als viele neue Behandlungsmethoden. Daher spricht sich die Radiologin dafür aus, nicht nur an neuen Medikamenten und Behandlungen zu forschen, sondern auch Mittel und Wege zu finden, die Krebspatienten besser zu unterstützen.

RF

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Finnland: Blutgruppe als Tattoo

Eine ungewöhnliche Kampagne will mehr junge Menschen zum Blutspenden motivieren.

Sorgt Schichtarbeit für Blasenprobleme?

Wer nachts arbeitet, leidet offenbar häufiger unter einer überaktiven Blase.

Ein Knie mit Arthrose "knackt" anders

Eine Schalldiagnose könnte Knorpelschäden im Gelenk früher erkennen.

Mittagsschlaf senkt den Blutdruck

Ein Nickerchen hat eine ähnliche Wirkungen wie das Reduzieren von Salz oder Alkohol.

Helfen Stehpulte gegen Übergewicht?

Forscher sind zu einem ernüchternden Ergebnis gekommen.

Pilze erhalten die geistigen Fähigkeiten

Das ist offenbar auf einen Bestandteil zurückzuführen, der in vielen Pilzsorten steckt.

Mit Heuschnupfen am Steuer?

Eine Allergie kann die Fahrtüchtigkeit ebenso beeinflussen wie Alkohol.

Wie teuer nächtliche Toilettengänge sind

Wer nachts häufig zur Toilette muss, sorgt für wirtschaftliche Einbußen.

Frühstücken schützt das Herz

Eine energiereiche Mahlzeit am Morgen könnte uns vor Herzinfarkt und Schlaganfall bewahren.

Telefongespräche fördern das Stillen

Telefonate unter Müttern führen offenbar dazu, dass Babys eher gestillt werden.

Spermienqualität nimmt seit Jahren ab

Forscher führen das auf Chemikalien zurück, die im Alltag oft zu finden sind.

Lässt sich Schlaf nachholen?

Wer unter der Woche wenig schläft, versucht das Defizit oft am Wochenende wieder auszugleichen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Krank und was jetzt?

TreppenlifteHaben Sie sich schon einmal im Internet über Krankheiten und Therapien schlau gemacht?

Machen Sie mit bei der größten Befragung unter Patienten in Deutschland!

Anzeige

Service

Themenspecial: Gesunde Haut

Frau mit Hut im GrünenIm neuen Themenspecial "Gesunde Haut"
lesen Sie auf aponet.de viel Wissenswertes über die richtige Pflege für jeden Hauttypen.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen