Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Neu: Für Allergiker geeignete Geranien

Aktuelles

Geranien

Liebhaber von Geranien, die aber allergisch auf ihre Lieblingspflanze reagieren, könnten in Zukunft auf pollenfreie Pflanzen zurückgreifen und so allergische Reaktionen vermeiden.
© Anselm Baumgart - Fotolia

Di. 18. September 2012

Neu: Für Allergiker geeignete Geranien

Geranien zieren viele Balkone und Gärten als farbenfrohe Elemente. Doch nicht jeder Hobbygärtner kann sich uneingeschränkt an der Farbenpracht erfreuen. Denn Zierpflanzen, darunter auch Geranien, können in der Bevölkerung und bei Pflanzenzüchtern Allergien verursachen. Forscher sind der Lösung dieses Problems jetzt ein Stückchen näher gekommen.

Anzeige

Anders als bei vielen anderen Allergien, deren Behandlung beim Betroffenen ansetzt, haben die spanischen Forscher jetzt den Spieß umgedreht: Sie haben mithilfe von Gentechnik Geranien ohne Pollen gezüchtet. Während Heuschnupfen-Geplagte den Pollen von Gräsern, Brennnesseln, Birken oder Hasel hilflos ausgeliefert sind, könnten Geranien-Freunde, die auf ihre Lieblingspflanze allergisch reagieren, in Zukunft also auf pollenfreie Pflanzen zurückgreifen und sich so ihrer Blumen ohne allergische Reaktion erfreuen.

Die Sterilität der männlichen Zierpflanzen könnte Blumenfreunde auch noch in anderen Bereichen begeistern, schreiben die Forscher in der Fachzeitschrift BMC Plant Biology. So blühten die Pflanzen länger, wüchsen besser und ihre Blüten lebten länger.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Bakterien auf der Haut ähneln sich bei Paaren

Wer zusammen mit seinem Liebsten lebt, teilt offenbar nicht nur das Bett.

Büfett widerstehen: So klappt’s

Mit diesen Tipps schaffen Sie es, weniger zu essen.

Hilft Musik beim Vokabelnlernen?

Forscher haben untersucht, welche Rolle Hintergrundmusik beim Lernen spielt.

Tomaten halbieren das Hautkrebs-Risiko

Eine neue Studie deutet auf den schützenden Effekt hin.

Wie Chilis Diabetikern helfen könnten

Der Inhaltsstoff Capsaicin hat eine positive Wirkung auf den Blutzuckerspiegel.

Deswegen löst Eis Kopfschmerz aus

Eine Ärztin aus Texas hat eine neue Erklärung für den sogenannten Hirnfrost.

Gesunde Knochen dank Fußball?

Es geht auf dem Platz zwar oft ruppig zu, trotzdem hat Fußball gesundheitliche Vorteile.

Großzügige Menschen sind glücklicher

Dazu muss man nicht mit Geld um sich werfen, wie Forscher zeigen.

Große "Sitzfläche", große Haftkraft?

Wann sich Bakterien besonders gut an Oberflächen festhalten können.

Schönheit steht auf dem Kopf

Menschen empfinden ein Gesichte schöner, wenn sie es auf dem Kopf stehend betrachten.

Wenn das Pflaster mitdenkt

Mit dem neuen Pflaster könnten Pfleger von außen erkennen, wann eine Wundauflage gewechselt werden muss.

Weniger Hirnleistung während der "Tage"?

Forscher haben ermittelt, wie sich Hormonschwankungen auf das Gehirn auswirken.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen