Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Einmal im Monat wird Mr. Sexy interessant

Aktuelles

Paar; sie guckt skeptisch

"Irgendwie ist er schon ein Schatz, aber ist er wirklich der Richtige?" - Einmal im Monat kommen bei Frauen - hormonbedingt - Zweifel am Partner auf.
© mauritius images

Do. 25. Oktober 2012

Einmal im Monat wird Mr. Sexy interessant

Viele Frauen in langjährigen Beziehungen zweifeln, ob sie den richtigen Partner gewählt haben - besonders wenn die fruchtbaren Tage des weiblichen Zyklus nahen. Das haben Forscher der Universität von Kalifornien in Los Angeles herausgefunden.

Anzeige

Wie Frauen ihre Beziehung bewerten, hängt offenbar vom Hormonstatus ab. Besonders scheint dies Frauen zu betreffen, die statt Mr. Sexy einen eher weniger attraktiven, dafür aber häuslicheren Mann geheiratet haben. Zur Zeit ihres Eisprungs sind sie weitaus kritischer mit dem Angetrauten als zu anderen Tagen des Zyklus, wie die amerikanischen Psychologen mit Hilfe von Fragebögen herausgefunden haben. Das bedeute jedoch nicht, dass diese Frauen ihre Beziehung beenden wollen, relativiert Christina Larson, die Hauptautorin der Studie.

Ganz anders verhielten sich jedoch die Frauen, die mit sexuell attraktiven Männern verheiratet waren, sagte die Psychologin Professor Dr. Martie Haselton. "Bei ihnen schienen die fruchtbaren Tage noch Feuer in die Beziehung zu bringen." Die Forscher erkennen in diesem unbewussten Verhalten das evolutionäre Erbe aus Urzeiten: "Unsere Vorfahrinnen wählten kräftige, gutaussehende Männer, weil diese Merkmale darauf hindeuteten, dass der Nachwuchs bessere Überlebens- und Fortpflanzungschancen hatte", so Haselton.

RF

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Heißes Bad beeinflusst Diabetes positiv

BMI, Blutzucker und Blutdruck lassen sich durch regelmäßiges Baden offenbar verbessern.

Wie Smartphones der Psyche helfen

Benutzerdaten von Smartphones erlauben Vorhersagen zum Verlauf psychischer Erkrankungen.

Reisekrankheit einfach abtrainieren

Das Lösen bestimmter Aufgaben soll Reiseübelkeit in Schach halten.

Kurze Massagen lindern Stress

Es reichen schon wenige Minuten, um die geistige und körperliche Entspannung zu steigern.

Dicke Beine können Vorteile haben

Fett an den Beinen könnte möglicherweise vor Bluthochdruck schützen.

Wie Arbeit Hunger unterdrücken kann

Wer konzentriert an etwas arbeitet, denkt dabei seltener an Essen oder Süßigkeiten.

Juckreiz: Besser streicheln als kratzen

Juckreiz lässt sich offenbar auch schonend lindern, wie Forscher herausgefunden haben.

Bienengift zerstört Krebszellen

Eine Substanz aus dem Gift der Honigbiene kann das Wachstum von Krebszellen unterdrücken.

Trotzen Viren bald Hitze und Chlor?

Forscher haben herausgefunden, dass sich Viren an ihre Umwelt anpassen.

Koffein-Nickerchen macht wach

Erst Kaffee, dann ein Power Nap: Die Reihenfolge ist entscheidend, zeigt eine neue Studie.

Genervt? Ausschlafen könnte helfen

Wer wenig schläft, hat am am folgenden Tag oft ein dünneres Nervenkostüm.

Panik, wenn das Handy zu Hause liegt?

Forscher haben untersucht, was hinter diesen Angstgefühlen steckt.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen