Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Schizophrenie an den Augen erkennen

Aktuelles

Augen einer Frau

Patienten mit Schizophrenie bewegen die Augen in charakteristischer Weise.
© mauritius images

Mi. 31. Oktober 2012

Schizophrenie an den Augen erkennen

Ein genauer Blick auf die Augenbewegungen könnte künftig helfen, die Krankheit Schizophrenie frühzeitig zu diagnostizieren. Zu diesem Ergebnis kommt ein britisch-deutsches Wissenschaftsteam, das untersucht hatte, inwieweit gängige Augentests Menschen mit und ohne Schizophrenie identifizieren können.

Anzeige

Es zeigte sich, dass Menschen mit Schizophrenie Probleme haben, einem Objekt, das sich langsam bewegt, kontinuierlich mit dem Blick zu folgen. Ihre Augen neigen dazu, in ihrer Bewegung hinter dem Objekt zurückzufallen und das Objekt dann durch eine schnelle Augenbewegung wieder einzuholen. Beim freien Betrachten eines Bildes fanden die Forscher heraus, dass schizophrene Patienten mit ihrem Blick nicht dem typischen Muster gesunder Menschen folgen, sondern einem anderen. Bei der Aufgabe, ein bestimmtes Zielobjekt mit festem Blick zu fixieren, zeigte sich zudem, dass dies für Personen mit Schizophrenie schwierig zu sein scheint.

Schon seit über hundert Jahren sei bekannt, dass Menschen, die unter psychotischen Erkrankungen leiden, die Augen oft anders bewegen, als gesunde Menschen, so die Forscher. Doch niemand habe bisher gedacht, dass diese Auffälligkeiten deutlich genug seien, um als Biomarker für Schizophrenie genutzt zu werden. Aus ihren Daten entwickelten die Wissenschaftler nun ein Modell, das Menschen mit und ohne Schizophrenie mit einer Genauigkeit von 98,3 Prozent voneinander unterscheiden kann, berichten sie in der Fachzeitschrift Biological Psychiatry.

hh

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Einkäufe verraten die Persönlichkeit

Introvertiert oder materialistisch? Die Kreditkarte weiß es.

Neues Superfood: So gesund sind Insekten

Im Handel erhältliche essbare Insekten enthalten viele Antioxidantien.

Frühgeborene haben seltener Beziehungen

Der Zeitpunkt der Geburt hat offenbar Einfluss auf das Liebesleben im Erwachsenenalter.

Autounfall für Frauen riskanter

Trotz Sicherheitsgurt haben Frauen ein größeres Risiko für schwere Verletzungen.

Warum Sex mit dem Alter abnimmt

Gesundheitliche Probleme sind nicht der einzige Grund, wie eine Umfrage zeigt.

Auch Haustiere können Blut spenden

Die meisten Tierbesitzer wissen nicht, dass auch Hunde und Katzen Blut spenden können.

Studenten nehmen im ersten Jahr an der Uni zu

Mehr Fast Food und Alkohol: Im ersten Studienjahr steigt der BMI oft an.

Warum Mücken auf Menschen fliegen

Forscher haben untersucht, warum viele Mücken fast ausschließlich Menschen stechen.

Antibiotika schwächen die Virenabwehr

Grippeviren haben ein leichtes Spiel, wenn Patienten zuvor Antibiotika eingenommen haben.

Ein Bakterium senkt das Herz-Risiko

Ein Darmbakterium hemmt den Anstieg mehrerer Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Nahtoderfahrungen häufiger als gedacht

Einer von zehn Personen berichtet von Erfahrungen an der Grenze zwischen Leben und Tod.

Hand-Prothesen aus dem 3D-Drucker?

Forscher haben eine Alternative zu üblichen Prothesen entwickelt.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen