Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Angst vorm Zahnarzt kommt vom Vater

Aktuelles

Kleiner Junge beim Zahnarzt

Keine Angst vorm Zahnarzt haben - die Eltern sind hier Vorbild.
© Techniker Krankenkasse

Mo. 19. November 2012

Angst vorm Zahnarzt kommt vom Vater

Monster und Zahnärzte machen vielen Kindern Angst. Doch woher kommt der "Dentisten-Horror"? Spanische Forscher haben entdeckt, dass Eltern die eigene Zahnarztangst auf ihre Sprösslinge übertragen. Dabei kommt dem Vater eine ganz besondere Rolle zu.

Um die Angst von Kindern vor einem Zahnarztbesuch zu ergründen, untersuchte die Forschergruppe um die Spanierin América Lara Sacido von der König Juan Carlos Universität in Madrid 183 Kinder im Alter von 7 bis 12 Jahren und deren Eltern. Ihr Ergebnis: Je größer die Angst vorm Zahnarzt bei einem Familienmitglied ist, desto größer ist die Angst auch beim Rest der Familie. Es droht also Ansteckungsgefahr.

Anzeige

Den Papas kommt Lara Sacido zufolge dabei eine ganz besondere Rolle zu: "Kinder scheinen vor allem auf die emotionale Reaktion ihrer Väter zu achten, wenn sie entscheiden, ob der Zahnarztbesuch stressig wird oder nicht." Der Einfluss geht sogar so weit, dass die Übertragung der Angst von der Mutter auf ihr Kind vom Vater abhängt. Dabei kann er sowohl verstärkend als auch besänftigend wirken.

Gerade hier liegt eine Chance für die Therapie der Zahnarztangst. Väter, die mit gutem Beispiel voran gehen und sich beim Zahnarzt entspannt geben, könnten ihrem Nachwuchs die Furcht nehmen, so die Forscher.

FH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Was die Haare über uns verraten

Kosten des Haarschnitts, Body-Mass-Index, Fleischesser oder Vegetarier: Das alles kann unser Haar verraten.

Weichmacher stören den Schlaf

Die Stoffe stecken in Lebensmitteln, Verpackungen, Kleidung, und Körperpflegeprodukten.

Lässt sich Untreue verzeihen?

Männer und Frauen haben offenbar eine andere Auffassung von Untreue.

Weniger Suizide durch Lithium im Wasser?

Natürlich vorkommendes Lithium im Trinkwasser hat eine Wirkung auf die Psyche.

Blinddarmentzündung: Antibiotika statt OP

In vielen Fällen müssten Kinder nicht operiert werden.

Naschen: Sind die Gene schuld?

Die Neigung, zwischen den Mahlzeiten zu naschen, könnte erblich bedingt sein.

Weniger Frühchen dank Corona?

Während des Lockdowns kamen deutlich weniger zu früh geborene Babys zur Welt als sonst.

Warum wir eine Gänsehaut bekommen

Forscher haben untersucht, warum uns bei Kälte die Haare zu Berge stehen.

Meditation nützt Herz und Kreislauf

Regelmäßige Meditation hilft dem Herz und beugt weiteren Erkrankungen vor.

Schokolade lässt Akne sprießen

Daneben identifizierten Wissenschaftler noch einige weitere Haut-Übeltäter.

Mehr Pornos – schlechtere Erektion

Je mehr Filme ein Mann anschaut, umso mehr leidet seine Potenz.

Mehr Kilos wegen Medikamenten?

Viele Frauen legen während der Wechseljahre an Gewicht zu, vor allem am Bauch.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen