Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Der Duft für optimale Kauflaune

Aktuelles

Zwei gut gelaunte Frauen mit Einkaufstüten.

Hier scheint der richtige Duft in der Luft zu liegen ...
© Kzenon - Fotolia

Mo. 26. November 2012

Der Duft für optimale Kauflaune

Tannenduft auf dem Weihnachtsmarkt oder der Geruch von frischem Gebäck in Immobilien: Verkäufer arbeiten mit allen Tricks, um ihre Kunden in Kauflaune zu bringen. Forscher aus der Schweiz und den USA leisten ihnen nun Schützenhilfe und ermitteln den optimalen Verkaufsduft.

Anzeige

Offensichtlich funktioniert ein einfacher Duft am besten, um Kunden in die richtige Stimmung für einen Kauf zu bringen: Orangenduft in der Luft sorgte für einen um 20 Prozent gestiegenen Umsatz, wie die Wissenschaftler herausfanden. An 18 Tagen verglichen sie in einem Einrichtungshaus in St. Gallen, wie viel gekauft wurde, wenn Orangenduft, ein Orangen-Basilikum-Duftgemisch oder kein spezieller Geruch in der Luft lagen. Sie werteten die Kassenbelege aus und befragten zudem über 400 Einkäufer.

"Dass etwas gut riecht, heißt noch lange nicht, dass es Kunden zum Kaufen anregt. Die Verarbeitung des Dufts hat auf einer unterbewussten Ebene Einfluss auf den Kunden", sagte Eric Spangenberg, einer der Studienleiter. In der Fachzeitschrift Journal of Retailing begründen die Forscher das Geheimnis der Duftnote: Ein einfacher Geruch werde vom Gehirn leichter verarbeitet, wodurch der Kunde dann aufmerksamer einkaufen könne. Wenn die "geistige Bandbreite" dagegen durch einen komplizierten Duft in Beschlag genommen wäre, könnten die Kunden sich nicht mehr so gut auf das Shopping konzentrieren.

RF

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Autounfall für Frauen riskanter

Trotz Sicherheitsgurt haben Frauen ein größeres Risiko für schwere Verletzungen.

Warum Sex mit dem Alter abnimmt

Gesundheitliche Probleme sind nicht der einzige Grund, wie eine Umfrage zeigt.

Auch Haustiere können Blut spenden

Die meisten Tierbesitzer wissen nicht, dass auch Hunde und Katzen Blut spenden können.

Studenten nehmen im ersten Jahr an der Uni zu

Mehr Fast Food und Alkohol: Im ersten Studienjahr steigt der BMI oft an.

Warum Mücken auf Menschen fliegen

Forscher haben untersucht, warum viele Mücken fast ausschließlich Menschen stechen.

Antibiotika schwächen die Virenabwehr

Grippeviren haben ein leichtes Spiel, wenn Patienten zuvor Antibiotika eingenommen haben.

Ein Bakterium senkt das Herz-Risiko

Ein Darmbakterium hemmt den Anstieg mehrerer Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Nahtoderfahrungen häufiger als gedacht

Einer von zehn Personen berichtet von Erfahrungen an der Grenze zwischen Leben und Tod.

Hand-Prothesen aus dem 3D-Drucker?

Forscher haben eine Alternative zu üblichen Prothesen entwickelt.

Füße: Sensibel trotz dicker Hornhaut?

Die schützende Hornhaut hat keinen Einfluss auf die Empfindlichkeit unserer Füße.

Botschaften vom Arzt besser verstehen

Wer sich vor dem Arztbesuch entspannt, kann dem Gespräch besser folgen.

Sport: "Doping" durch Darmbakterien

Eine bestimmte Gattung von Bakterien im Darm steigert die Leistung beim Sport.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen