Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Energy-Drinks machen Soldaten müde

Aktuelles

Soldat liegt dösend im Gras.

Energy-Drinks scheinen Soldaten eher müde als wach zu machen, wie US-amerikanische Forscher feststellten.
© hurricane - Fotolia

Di. 13. November 2012

Energy-Drinks machen Soldaten müde

Koffeinhaltige Energiegetränke werden auch in Deutschland immer beliebter. Sie sollen anregend wirken und die Leistungsfähigkeit steigern. Doch US- Forscher fanden jetzt bei einer Studie mit Soldaten heraus: Wer große Mengen der Wachmacher trank, war häufiger müde.

Anzeige

Mediziner der US-Armee hatten an rund 1.250 in Afghanistan stationierten Soldaten untersucht, wie viele Energy-Drinks diese konsumierten und wie die Menge der Getränke mit der Leistungsfähigkeit der Soldaten einherging. Fast die Hälfte der befragten Soldaten trank demnach mindestens einen Energy-Drink pro Tag, bei rund 14 Prozent lag die tägliche Menge bei drei oder mehr Getränken. Es zeigte sich, dass Soldaten, die große Mengen der Muntermacher konsumierten, häufiger über Sekundenschlaf während des Wachdienstes oder im Verlauf eines Briefings berichteten. Außerdem schliefen in dieser Gruppe fast 40 Prozent nicht mehr als vier Stunden pro Nacht und Schlafstörungen, die mit Stress und Krankheiten in Zusammenhang standen, kamen häufiger vor, berichten die Wissenschaftler im Fachblatt Morbidity and Mortality Weekly Report.

Es sei bekannt, dass zu viel Koffein zu Schlafproblemen führen kann, was wiederum mit Müdigkeit und verminderter Leistungsfähigkeit einhergehe, schreiben die Forscher in ihrem Artikel. Zum Vergleich: Bei manchen Energy-Drinks ist in einer Dose so viel Koffein enthalten, wie in ein bis drei Tassen Kaffee. Ihre Studie liefere allerdings keine Beweise dafür, dass die beobachteten Schlafstörungen tatsächlich durch die Energy-Drinks verursacht worden seien, schränken die Forscher ein.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Brillen mit Blaufilter verbessern den Schlaf

Die Sehhilfe schirmt das blaue Licht von PC-Bildschirmen und Smartphones ab.

Sport am Morgen senkt das Krebs-Risiko

Bewegung in den Morgenstunden hat offenbar einen besonders positiven Effekt.

Weniger Lärm in der Corona-Pandemie

Während der Lockdowns ist die Lärmbelastung in Städten stark gesunken.

Mehr Herzinfarkte bei Präsidentschaftswahl

Kurz nachdem Donald Trump zum US-Präsidenten gewählt wurde, kam es zu mehr Herzinfarkten und Schlaganfällen.

Zucker zur Therapie bei Multipler Sklerose?

Ein spezieller Zucker könnte das Myelin reparieren, das bei MS beschädigt ist.

Schlaganfall-Therapie mit Blutdruckmanschette

Eine ungewöhnliche Therapie verbessert die Erholung nach einem Schlaganfall.

Macht Corona Männer unfruchtbar?

Das Coronavirus könnte auch die Hoden befallen. Alle Fakten dazu lesen Sie hier.

Stuhl-Transplantation für ewige Jugend

Versuche mit Mäusen zeigen, wie stark sich die Darmflora auf das Gehirn auswirkt.

Darum bevorzugen Erkältungsviren Kälte

Es gibt eine Erklärung dafür, warum wir im Herbst und Winter häufiger krank werden.

Covid-19 infiziert auch Träume

Viele Menschen leiden während der aktuellen Corona-Pandemie unter Albträumen.

Raps- statt Sojaschnitzel?

Aus Rapsproteinen könnte sich Fleischersatz herstellen lassen.

Tätowierte Haut schwitzt weniger

Gerade bei stark tätowierten Menschen könnte das zum Problem werden, warnen Forscher.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen