Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Stimmungsaufheller an der Bushaltestelle

Aktuelles

Menschen an hell beleuchteter Bushaltestelle in Umeå, Schweden.

In Umeå, im Norden Schwedens, versucht man mit hellem Licht an Bushaltestellen, das fehlende Tageslicht auszugleichen.
© Johan Gunséus/synk.nu

Fr. 30. November 2012

Winterblues: Lichttherapie an der Bushaltestelle

Lichtmangel kann auf die Stimmung drücken – das merkt so mancher im Winter. Besonders deutlich bekommen dies Menschen im hohen Norden zu spüren, bei denen sich die Sonne im Winter kaum noch zeigt. Ein schwedisches Energieunternehmen setzt jetzt auf einen unkonventionellen "Stimmungsaufheller": Lichttherapie an Bushaltestellen.

Anzeige

In den Genuss der Extraportion Licht kommen die Einwohner der schwedischen Stadt Umeå, die etwa 500 Kiliometer nördlich von Stockholm liegt. Dort ist die Sonne im Winter kaum länger als viereinhalb Stunden pro Tag zu sehen. Mit der Lichttherapie macht sich das Energieunternehmen der Stadt einen Ansatz zu Nutze, der auch hierzulande als Behandlungsmöglichkeit bei saisonal affektiven Störungen, wie die Winterdepression von Psychologen auch genannt wird, eingesetzt wird.

Ungewöhnlich ist allerdings der Ort: 30 Wartehäuschen von Bushaltestellen wurden von dem Unternehmen mit dem therapeutischen Licht ausgestattet. Hierfür wurde die Beleuchtung der Anzeigentafeln im Wartehäuschen gegen die helleren Lampen ausgetauscht. In manchen Häuschen kommt das Licht sogar von oben. Wer an diesen Haltestellen auf den Bus wartet, bekommt damit automatisch in der dunklen Jahreszeit einen kleinen Stimmungs-Kick mit auf den Weg. Das Licht sei völlig unbedenklich, sagen Vertreter des Unternehmens. Die UV-Strahlung werde herausgefiltert, so dass das Licht den Augen und der Haut nicht schade. Dass Arbeitnehmer nach einem solchen Lichtbad braungebrannt wie nach einem Südseeurlaub an ihrem Arbeitsplatz erscheinen, ist somit wohl ausgeschlossen.

hh

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Fördert Muskel-Training die Karriere?

Kraftsport lohnt sich offenbar in mehrfacher Hinsicht, wie Forscher herausgefunden haben.

Schwerkraft: Michael Jackson hat getrickst

Forscher haben das Geheimnis um die legendäre Vorwärtskippe des King of Pop gelüftet.

Musik und Sprachen helfen dem Gehirn

Bei Musikern und Menschen, die zweisprachig sind, arbeitet das Gehirn effizienter.

Narzissmus an den Augenbrauen ablesen

Die Form und Fülle der Brauen verrät offenbar einiges über die Persönlichkeit.

Männer: Lange Beine sind attraktiver

Frauen bevorzugen offenbar Männer mit längeren Beinen, wie eine Studie zeigt.

Fett und Süßes blockieren Ess-Bremse

Eine energiereiche Ernährung kurbelt den Drang zu essen weiter an.

Osteoporose-Mittel bekämpft Haarausfall

Eine interessante Nebenwirkung könnte der Glatze Einhalt gebieten.

Lernschwäche oder doch nur Allergie?

Bei jungen Kindern können sich die Symptome sehr ähneln.

Warum ein Foto pro Tag glücklich macht

3 Gründe sprechen dafür, täglich ein Foto zu machen und es im Internet zu posten.

Helfen Bakterien bei Neurodermitis?

Ein Spray mit Hautbakterien könnte die Symptome der Krankheit lindern.

Sauna senkt das Schlaganfall-Risiko

Wer mehrmals pro Woche sauniert, senkt damit sein persönliches Risiko für einen Schlaganfall.

Kinder: Musik hören stärkt Familienbande

Hören Eltern gemeinsam mit ihren Kindern Musik, stärkt das die Bindung.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Anzeige

Typ 2 Diabetes: Umfrage zu Risiken

Sie sind an Typ 2 Diabetes erkrankt? Was wissen Sie über Ihr Herzrisiko? Das will die International Diabetes Federation (IDF) in einer groß angelegten, globalen Umfrage herausfinden. Jetzt teilnehmen!
Mehr erfahren

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Diabetes

Frau mit Hut im GrünenIm Themenspecial Diabetes lesen Sie aponet.de viel Wissenswertes rund um die Behandlung von Diabetes: Viele Informationen, Checklisten, Selbsttests und eine Umfrage speziell für Typ-2-Diabetiker.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen