Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Lügner haben die wärmeren Nasen

Aktuelles

Mutter stupst mit dem Zeigefinger die Nase ihrer Tochter an

Geschickte Mütter entlarven Lügen mit dem Zeigefinger.
© Alenavlad - Fotolia

Di. 04. Dezember 2012

Pinocchio-Effekt: Warme Nase entlarvt Lügner

Mit Hilfe von Wärmebildkameras lässt sich der "Pinocchio-Effekt" nachweisen: Anders als bei der zum Leben erweckten Holzpuppe verändert sich beim Lügen allerdings nicht die Länge der Nase, sondern ihre Temperatur. Das berichten spanische Forscher, die das Potenzial von Wärmebildkameras in der Psychologie untersucht hatten.

Anzeige

Wenn eine Person lügt, erhöht sich die Temperatur rund um die Nase sowie an der inneren Augenecke. Darüber hinaus sinkt die Temperatur des Gesichts, wenn eine besonders anstrengende geistige Tätigkeit durchgeführt wird, zum Beispiel beim Lösen einer schwierigen Aufgabe, wenn Fragen in einem Verhör beantwortet werden müssen oder eben beim Lügen. Bei einer Panikattacke steigt die Gesichtstemperatur dagegen an. Dies fanden Forscher für experimentelle Psychologie der Universität von Granada heraus, die neue Anwendungsmöglichkeiten für Wärmebildkameras untersucht hatten.

Das Feld scheint weit zu sein: So stellten die Wissenschaftler ebenfalls fest, dass verschiedene Tänze einem Fingerabdruck ähnlich ganz bestimmte thermische Muster hinterlassen. Bei einer Person, die Flamenco tanze, sinke beispielsweise die Temperatur des Gesäßes, während die Temperatur in den Unterarmen ansteige, so die Forscher. Sexuelle Erregung wiederum lasse sich bei Männern und Frauen gleichermaßen identifizieren: Bei beiden erhöhe sich die Temperatur im Brust- und Genitalbereich. Des Weiteren könnte die Thermografie dazu genutzt werden, Gefühle abzubilden, da sich durch Emotionen das Wärmebildmuster im Gesicht verändern. Zudem könnten Wärmebildkameras helfen, bei Patienten mit bestimmten neurologischen Krankheiten wie Multipler Sklerose zu erkennen, ob der Körper die Temperatur richtig regulieren könne.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Schwere Bettdecken gegen Schlaflosigkeit

Gewichtsdecken helfen dabei, ruhiger und besser zu schlafen.

Schützt eine Brille vor Corona?

Neue Daten weisen darauf hin, dass Brillenträger seltener an Covid-19 erkranken.

Heißes Bad beeinflusst Diabetes positiv

BMI, Blutzucker und Blutdruck lassen sich durch regelmäßiges Baden offenbar verbessern.

Wie Smartphones der Psyche helfen

Benutzerdaten von Smartphones erlauben Vorhersagen zum Verlauf psychischer Erkrankungen.

Reisekrankheit einfach abtrainieren

Das Lösen bestimmter Aufgaben soll Reiseübelkeit in Schach halten.

Kurze Massagen lindern Stress

Es reichen schon wenige Minuten, um die geistige und körperliche Entspannung zu steigern.

Dicke Beine können Vorteile haben

Fett an den Beinen könnte möglicherweise vor Bluthochdruck schützen.

Wie Arbeit Hunger unterdrücken kann

Wer konzentriert an etwas arbeitet, denkt dabei seltener an Essen oder Süßigkeiten.

Juckreiz: Besser streicheln als kratzen

Juckreiz lässt sich offenbar auch schonend lindern, wie Forscher herausgefunden haben.

Bienengift zerstört Krebszellen

Eine Substanz aus dem Gift der Honigbiene kann das Wachstum von Krebszellen unterdrücken.

Trotzen Viren bald Hitze und Chlor?

Forscher haben herausgefunden, dass sich Viren an ihre Umwelt anpassen.

Koffein-Nickerchen macht wach

Erst Kaffee, dann ein Power Nap: Die Reihenfolge ist entscheidend, zeigt eine neue Studie.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen