Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Lügner haben die wärmeren Nasen

Aktuelles

Mutter stupst mit dem Zeigefinger die Nase ihrer Tochter an

Geschickte Mütter entlarven Lügen mit dem Zeigefinger.
© Alenavlad - Fotolia

Di. 04. Dezember 2012

Pinocchio-Effekt: Warme Nase entlarvt Lügner

Mit Hilfe von Wärmebildkameras lässt sich der "Pinocchio-Effekt" nachweisen: Anders als bei der zum Leben erweckten Holzpuppe verändert sich beim Lügen allerdings nicht die Länge der Nase, sondern ihre Temperatur. Das berichten spanische Forscher, die das Potenzial von Wärmebildkameras in der Psychologie untersucht hatten.

Anzeige

Wenn eine Person lügt, erhöht sich die Temperatur rund um die Nase sowie an der inneren Augenecke. Darüber hinaus sinkt die Temperatur des Gesichts, wenn eine besonders anstrengende geistige Tätigkeit durchgeführt wird, zum Beispiel beim Lösen einer schwierigen Aufgabe, wenn Fragen in einem Verhör beantwortet werden müssen oder eben beim Lügen. Bei einer Panikattacke steigt die Gesichtstemperatur dagegen an. Dies fanden Forscher für experimentelle Psychologie der Universität von Granada heraus, die neue Anwendungsmöglichkeiten für Wärmebildkameras untersucht hatten.

Das Feld scheint weit zu sein: So stellten die Wissenschaftler ebenfalls fest, dass verschiedene Tänze einem Fingerabdruck ähnlich ganz bestimmte thermische Muster hinterlassen. Bei einer Person, die Flamenco tanze, sinke beispielsweise die Temperatur des Gesäßes, während die Temperatur in den Unterarmen ansteige, so die Forscher. Sexuelle Erregung wiederum lasse sich bei Männern und Frauen gleichermaßen identifizieren: Bei beiden erhöhe sich die Temperatur im Brust- und Genitalbereich. Des Weiteren könnte die Thermografie dazu genutzt werden, Gefühle abzubilden, da sich durch Emotionen das Wärmebildmuster im Gesicht verändern. Zudem könnten Wärmebildkameras helfen, bei Patienten mit bestimmten neurologischen Krankheiten wie Multipler Sklerose zu erkennen, ob der Körper die Temperatur richtig regulieren könne.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Empathischer durch virtuelle Patienten?

Angehenden Ärzte könnten damit ihr Einfühlungsvermögen trainieren.

Placebos helfen bei Herzschmerz

Schon das Gefühl, etwas gegen den Liebeskummer getan zu haben, hilft.

Diese Raupe frisst Plastik

Wachswürmer sind offenbar dazu in der Lage, Kunststoff zu zersetzen.

Trotz Schärfe: Chilis beruhigen den Darm

Offenbar haben die Schoten einen bisher unbekannten Effekt auf das Immunsystem.

Betablocker als Sonnenschutz?

Ein bekannter Wirkstoff wehrt UV-Strahlen sogar besser ab als übliche Sonnencreme.

Milch: fettarm gegen Depressionen

Eine asiatische Studie deutet an, dass fettarme Milchprodukte Depressionen vorbeugen.

Rote-Bete plus Sport verjüngen das Gehirn

Power-Gemüse und Jungbrunnen zugleich? Rote-Bete-Saft hat es US-Forschern angetan.

Frosch-Schleim tötet Grippeviren

Substanzen von der Haut einer Froschart könnten eine neue Waffe gegen Viren werden.

Das perfekte Profilbild wählen besser andere

Die selbst ausgesuchten Bilder sind zwar geeignet, aber meist nicht perfekt.

Worauf Frauen bei der Partnerwahl achten

Glaubt man einer aktuellen Studie, sind die inneren Werte eher nebensächlich.

Alzheimer mit Greebles aufspüren

Ein einfacher Test mit 3D-Figuren könnte einen frühen Hinweis auf die Krankheit liefern.

Wer Kälte sieht, bleibt cool

Beim Anblick einer Winterlandschaft fällt es uns leichter, kontrolliert zu handeln.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen