Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Kranke Bäume - kranke Menschen?

Aktuelles

Paar macht Nordic Walking auf einer Allee

Studien legen nahe, dass eine gesunde Umgebung - zu der auch gesunde Bäume gehören - sich positiv auf die Gesundheit der Menschen auswirkt.
© Christian Schwier - Fotolia

Fr. 18. Januar 2013

Kranke Bäume – kranke Menschen?

Die Gesundheit von Bäumen und die von Menschen scheint enger miteinander verknüpft zu sein als bisher angenommen. Dies berichten US-Forscher, die den Einfluss von Veränderungen des natürlichen Lebensraums auf unsere Gesundheit untersucht haben.

Anzeige

In Regionen, in denen Eschen unter dem Asiatischen Eschenprachtkäfer zu leiden haben – ein Käfer, der gesunde Bäume befällt und zum Absterben bringt – scheint es auch den dort lebenden Menschen schlechter zu gehen. In solchen Gebieten kam es zu 15.000 mehr Todesfällen aufgrund von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und 6.000 mehr Todesfällen aufgrund von Atemwegserkrankungen als in Regionen ohne diesen schädlichen Käferbefall. Dies geht aus einer Analyse von Daten aus 18 Jahren, die in fast 1.300 Landkreisen in 15 US-Staaten erhoben worden waren, hervor, berichten die Forscher in der aktuellen Ausgabe des American Journal of Preventive Medicine.

Ihre Ergebnisse, wie auch Erkenntnisse aus anderen Studien, erhärten die Annahme, dass eine natürliche Umgebung einen positiven Effekt auf die Gesundheit habe. Ob die Menschen aber krank würden, weil die Bäume krank sein, könne man nicht sicher sagen, so die Forscher. Der genaue Grund für den gefundenen Zusammenhang zwischen dem Vorkommen von Bäumen und der Gesundheit des Menschen müsse erst noch ergründet werden.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Schwere Bettdecken gegen Schlaflosigkeit

Gewichtsdecken helfen dabei, ruhiger und besser zu schlafen.

Schützt eine Brille vor Corona?

Neue Daten weisen darauf hin, dass Brillenträger seltener an Covid-19 erkranken.

Heißes Bad beeinflusst Diabetes positiv

BMI, Blutzucker und Blutdruck lassen sich durch regelmäßiges Baden offenbar verbessern.

Wie Smartphones der Psyche helfen

Benutzerdaten von Smartphones erlauben Vorhersagen zum Verlauf psychischer Erkrankungen.

Reisekrankheit einfach abtrainieren

Das Lösen bestimmter Aufgaben soll Reiseübelkeit in Schach halten.

Kurze Massagen lindern Stress

Es reichen schon wenige Minuten, um die geistige und körperliche Entspannung zu steigern.

Dicke Beine können Vorteile haben

Fett an den Beinen könnte möglicherweise vor Bluthochdruck schützen.

Wie Arbeit Hunger unterdrücken kann

Wer konzentriert an etwas arbeitet, denkt dabei seltener an Essen oder Süßigkeiten.

Juckreiz: Besser streicheln als kratzen

Juckreiz lässt sich offenbar auch schonend lindern, wie Forscher herausgefunden haben.

Bienengift zerstört Krebszellen

Eine Substanz aus dem Gift der Honigbiene kann das Wachstum von Krebszellen unterdrücken.

Trotzen Viren bald Hitze und Chlor?

Forscher haben herausgefunden, dass sich Viren an ihre Umwelt anpassen.

Koffein-Nickerchen macht wach

Erst Kaffee, dann ein Power Nap: Die Reihenfolge ist entscheidend, zeigt eine neue Studie.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen