Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Gute Laune verbessert geistige Fähigkeiten

Aktuelles

Fröhlicher, älterer Mann im Garten lächelt in die Kamera

Fröhliche Senioren sind geistig fitter.
© Günter Menzl - Fotolia

Fr. 01. Februar 2013

Gute Laune verbessert geistige Fähigkeiten

Mit einem Lächeln im Gesicht fällt vieles leichter – auch das Denken. Wissenschaftler aus Schweden und den USA konnten jetzt nachweisen, dass gute Laune bei älteren Menschen die Entscheidungsfindung und das Arbeitsgedächtnis verbessern kann.

Sie hatten in einer kleineren Studie mit 46 Senioren untersucht, wie sich die Stimmung auf die geistige Leistungsfähigkeit der Probanden auswirkt. Die eine Hälfte der Teilnehmer war schon deshalb gut gelaunt, weil sie vor Versuchsbeginn eine Dankeschön-Karte und zwei kleine Beutel mit Süßigkeiten erhalten hatte. Darüber hinaus war ihr Bildschirm mit einem Gute-Laune-Bild hinterlegt. Die anderen Teilnehmer bekamen weder Karte noch Süßigkeiten und hatten einen neutralen Bildschirm.

Anzeige

In einem ersten Versuch ging es darum, von acht Kartenstapeln möglichst schnell die vier herauszufinden, bei denen eher Geld gewonnen wurde, oder im Gegenzug die vier zu erkennen, bei denen eher Geld verloren wurde. Die Teilnehmer wussten zu Beginn nichts über die Kartenwerte und lernten lediglich über Versuch und Irrtum. Es zeigte sich, dass gute Laune zu deutlich besseren Ergebnissen führte. Gleiches galt für Versuche zum Kurzzeitgedächtnis. Positiv gestimmte Probanden konnten sich Gruppen von Zahlen und Buchstaben deutlich besser merken, berichten die Forscher in der Fachzeitschrift Cognition and Emotion.

Dies zeige, dass einfache Methoden, mit denen die Stimmung verbessert wird, helfen können, dem geistigen Abbau im Alter entgegenzuwirken, so die Forscher. Beim Vokabel-Lernen half gute Laune dagegen leider nicht weiter.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Büfett widerstehen: So klappt’s

Mit diesen Tipps schaffen Sie es, weniger zu essen.

Hilft Musik beim Vokabelnlernen?

Forscher haben untersucht, welche Rolle Hintergrundmusik beim Lernen spielt.

Tomaten halbieren das Hautkrebs-Risiko

Eine neue Studie deutet auf den schützenden Effekt hin.

Wie Chilis Diabetikern helfen könnten

Der Inhaltsstoff Capsaicin hat eine positive Wirkung auf den Blutzuckerspiegel.

Deswegen löst Eis Kopfschmerz aus

Eine Ärztin aus Texas hat eine neue Erklärung für den sogenannten Hirnfrost.

Gesunde Knochen dank Fußball?

Es geht auf dem Platz zwar oft ruppig zu, trotzdem hat Fußball gesundheitliche Vorteile.

Großzügige Menschen sind glücklicher

Dazu muss man nicht mit Geld um sich werfen, wie Forscher zeigen.

Große "Sitzfläche", große Haftkraft?

Wann sich Bakterien besonders gut an Oberflächen festhalten können.

Schönheit steht auf dem Kopf

Menschen empfinden ein Gesichte schöner, wenn sie es auf dem Kopf stehend betrachten.

Wenn das Pflaster mitdenkt

Mit dem neuen Pflaster könnten Pfleger von außen erkennen, wann eine Wundauflage gewechselt werden muss.

Weniger Hirnleistung während der "Tage"?

Forscher haben ermittelt, wie sich Hormonschwankungen auf das Gehirn auswirken.

Forscher entwickeln probiotisches Bier

Sie erhoffen sich einen Zusatznutzen für den Darm und das Immunsystem.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen