Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Milch und Joghurt schlagen Sahne

Aktuelles

Auswahl an Milchprodukten in Glasgefäßen: Milch, Sahne, Joghurt, Quark

Nicht jedes Milchprodukt dient den Knochen gleichermaßen.
© peppi18 - Fotolia

Mo. 04. Februar 2013

Knochengesundheit: Milch und Joghurt schlagen Sahne

Dass Milchprodukte gut für die Knochen sind, ist bekannt. Eine Studie aus den USA hat nun jedoch gezeigt, dass nicht jedes Milchprodukt gleich gut ist. Während Milch und Joghurt gut abschnitten, schmierte Sahne in der vergleichenden Studie ab.

Anzeige

Joghurt und Milch liefern wichtige Knochennährstoffe und erhöhen die Knochendichte, wenn man zwei bis drei Portionen pro Tag verzehrt. Allerdings betrifft das nur den Hüftknochen, nicht aber die Wirbelsäule. Sahne und Sahneprodukte wie beispielsweise Sahneeis gehen dagegen sogar eher mit einer niedrigeren Knochendichte einher. Zudem sind sie ärmer an Knochennährstoffen, dafür aber reicher an Fett und Zucker. Milch und Joghurt punkten übrigens sogar noch mehr, wenn sie fettarm sind. Dann nimmt man mehr Eiweiße, Calcium und Vitamin D auf und weniger gesättigte Fette. So lautet das Ergebnis einer Studie von Forschern des Instituts für Alterungsforschung in Boston, USA, Partner der Harvard Medical School.

Das Forscherteam um den Hauptautor der Studie, Shivani Sahni, hatte den Zusammenhang von täglichem Verzehr von Milchprodukten und Knochengesundheit untersucht. Dazu hatten die Wissenschaftler über 3.000 Fragebögen ausgewertet, in denen die Ernährungsgewohnheiten von Frauen und Männern mittleren Alters erfasst worden waren. Die Menge verzehrter Milchprodukte verglichen Sahni und sein Team dann mit Ergebnissen von Knochendichtebestimmungen. In der kürzlich im Journal Archives of Osteoporosis veröffentlichten Studie wurde allerdings versäumt, die Rolle von Käse näher zu beleuchten. Sahni räumte darüber hinaus ein, dass "noch weiter geforscht werden muss, um zu sehen, ob der tägliche Verzehr von Milchprodukten letztlich auch dazu führt, dass man weniger Knochenbrüche erleidet."

FH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Frauen: Beim Kopfball nicht blinzeln!

Beim Fußball erleiden Frauen häufiger eine Gehirnerschütterung.

Sex: Die Reue nach dem One-Night-Stand

Nicht jeder ist im Nachhinein zufrieden, dem schnellen Abenteuer zugestimmt zu haben.

Lernen: Lesen ist Silber, Reden Gold

US-Psychologen haben herausgefunden, wie man Gelerntes besser im Kopf behält.

Entengrütze: Kleine Pflanze mit Nährwert

In der asiatischen Küche wird die Pflanze seit Jahrtausenden eingesetzt.

Länger leben dank Chili-Schärfe

Eine große US-Studie zeigt positive Gesundheitseffekte von Chili-Schoten.

Junge oder Mädchen? Blutdruck gibt Hinweis

Nicht nur ein Ultraschall gibt Aufschluss über das Geschlecht eines Babys.

Musizieren verbessert die Reaktion

Diese neue Erkenntnis könnte vor allem für ältere Menschen eine wichtige Rolle spielen.

Wetter ist nicht schuld an Schmerzen

Eine neue Studie widerlegt einen weit verbreiteten Mythos.

Vitamin-B12-Mangel wegputzen?

Eine spezielle Zahnpasta wirkt Nährstoffmangel bei Veganern entgegen.

Mineralwasser: Glas beeinflusst Geschmack

Ähnlich wie bei Wein bestimmt das Glas auch bei Wasser über das Aroma.

Krafttraining beugt Demenz vor

Von Muskelaufbau profitiert auch das Gehirn, wie eine neue Studie zeigt.

Pinguin-Gang bei Glatteis

Mit diesen Tipps kommen Sie auch bei Glatteis sicher zum Ziel.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen