Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Actionspiele verbessern das Lesen

Aktuelles

Drei Jungs mit Spielkonsolen und gebanntem Gesichtsausdruck

Kaum zu glauben: Die drei tun etwas für ihre Lesefähigkeiten.
© leroy131 - fotolia

Fr. 01. März 2013

Actionspiele verbessern das Lesen

Spielen Kinder mit der Leseschwäche Dyslexie Actionspiele auf dem Computer, scheint dies ihre Lesefähigkeit zu fördern. Einer neuen Studie zufolge helfen zwölf Stunden Videospielen der Lesekompetenz offenbar mehr, als in einem Jahr normaler Leseentwicklung oder traditioneller Leseförderung erreicht werden kann.

Anzeige

Zu diesem Ergebnis kommt ein italienisches Forscherteam um Andrea Facoetti von der Universität von Padua, das sich mit den Mechanismen, die der Dyslexie zugrunde liegen, beschäftigt. Die neue Studie unterstützt die Idee, dass der Grund für die Leseschwäche nicht bei den sprachlichen Fähigkeiten liege, sondern mit der Aufmerksamkeit beim Sehen, schreiben die Forscher in der Fachzeitschrift Current Biology. Im Vergleich zu Kindern, die andere Computerspiele gespielt hatten, waren Kinder nach Action-Computerspielen in der Lage, schneller zu lesen, ohne dabei ungenau zu werden. Auch in anderen Aufmerksamkeitstest zeigte sich eine Verbesserung.

"Action-Videospiele fördern beim Sehen viele Bereiche der Aufmerksamkeit, vor allem das Herausfiltern von Informationen aus der Umwelt", erläutert Facoetti. "Kinder mit Dyslexie lernen, sich zu orientieren und ihre Aufmerksamkeit so zu konzentrieren, dass die relevanten Informationen eines geschriebenen Wortes schneller erfasst werden." Einen Freibrief für exzessives und unkontrolliertes Computerspielen geben die Forscher damit jedoch nicht, betont Facoetti. Die Ergebnisse seien vielmehr wichtig, um zu verstehen, welche Mechanismen im Gehirn einer Dyslexie zugrunde liegen.

hh

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Hilft Musik beim Vokabelnlernen?

Forscher haben untersucht, welche Rolle Hintergrundmusik beim Lernen spielt.

Tomaten halbieren das Hautkrebs-Risiko

Eine neue Studie deutet auf den schützenden Effekt hin.

Wie Chilis Diabetikern helfen könnten

Der Inhaltsstoff Capsaicin hat eine positive Wirkung auf den Blutzuckerspiegel.

Deswegen löst Eis Kopfschmerz aus

Eine Ärztin aus Texas hat eine neue Erklärung für den sogenannten Hirnfrost.

Gesunde Knochen dank Fußball?

Es geht auf dem Platz zwar oft ruppig zu, trotzdem hat Fußball gesundheitliche Vorteile.

Großzügige Menschen sind glücklicher

Dazu muss man nicht mit Geld um sich werfen, wie Forscher zeigen.

Große "Sitzfläche", große Haftkraft?

Wann sich Bakterien besonders gut an Oberflächen festhalten können.

Schönheit steht auf dem Kopf

Menschen empfinden ein Gesichte schöner, wenn sie es auf dem Kopf stehend betrachten.

Wenn das Pflaster mitdenkt

Mit dem neuen Pflaster könnten Pfleger von außen erkennen, wann eine Wundauflage gewechselt werden muss.

Weniger Hirnleistung während der "Tage"?

Forscher haben ermittelt, wie sich Hormonschwankungen auf das Gehirn auswirken.

Forscher entwickeln probiotisches Bier

Sie erhoffen sich einen Zusatznutzen für den Darm und das Immunsystem.

Diabetes durch dreckige Luft?

Forscher prüften, was es mit diesem Verdacht auf sich hat. Mit unerwartetem Ergebnis.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen