Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Actionspiele verbessern das Lesen

Aktuelles

Drei Jungs mit Spielkonsolen und gebanntem Gesichtsausdruck

Kaum zu glauben: Die drei tun etwas für ihre Lesefähigkeiten.
© leroy131 - fotolia

Fr. 01. März 2013

Actionspiele verbessern das Lesen

Spielen Kinder mit der Leseschwäche Dyslexie Actionspiele auf dem Computer, scheint dies ihre Lesefähigkeit zu fördern. Einer neuen Studie zufolge helfen zwölf Stunden Videospielen der Lesekompetenz offenbar mehr, als in einem Jahr normaler Leseentwicklung oder traditioneller Leseförderung erreicht werden kann.

Anzeige

Zu diesem Ergebnis kommt ein italienisches Forscherteam um Andrea Facoetti von der Universität von Padua, das sich mit den Mechanismen, die der Dyslexie zugrunde liegen, beschäftigt. Die neue Studie unterstützt die Idee, dass der Grund für die Leseschwäche nicht bei den sprachlichen Fähigkeiten liege, sondern mit der Aufmerksamkeit beim Sehen, schreiben die Forscher in der Fachzeitschrift Current Biology. Im Vergleich zu Kindern, die andere Computerspiele gespielt hatten, waren Kinder nach Action-Computerspielen in der Lage, schneller zu lesen, ohne dabei ungenau zu werden. Auch in anderen Aufmerksamkeitstest zeigte sich eine Verbesserung.

"Action-Videospiele fördern beim Sehen viele Bereiche der Aufmerksamkeit, vor allem das Herausfiltern von Informationen aus der Umwelt", erläutert Facoetti. "Kinder mit Dyslexie lernen, sich zu orientieren und ihre Aufmerksamkeit so zu konzentrieren, dass die relevanten Informationen eines geschriebenen Wortes schneller erfasst werden." Einen Freibrief für exzessives und unkontrolliertes Computerspielen geben die Forscher damit jedoch nicht, betont Facoetti. Die Ergebnisse seien vielmehr wichtig, um zu verstehen, welche Mechanismen im Gehirn einer Dyslexie zugrunde liegen.

hh

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Junge oder Mädchen? Blutdruck gibt Hinweis

Nicht nur ein Ultraschall gibt Aufschluss über das Geschlecht eines Babys.

Musizieren verbessert die Reaktion

Diese neue Erkenntnis könnte vor allem für ältere Menschen eine wichtige Rolle spielen.

Wetter ist nicht schuld an Schmerzen

Eine neue Studie widerlegt einen weit verbreiteten Mythos.

Vitamin-B12-Mangel wegputzen?

Eine spezielle Zahnpasta wirkt Nährstoffmangel bei Veganern entgegen.

Mineralwasser: Glas beeinflusst Geschmack

Ähnlich wie bei Wein bestimmt das Glas auch bei Wasser über das Aroma.

Krafttraining beugt Demenz vor

Von Muskelaufbau profitiert auch das Gehirn, wie eine neue Studie zeigt.

Pinguin-Gang bei Glatteis

Mit diesen Tipps kommen Sie auch bei Glatteis sicher zum Ziel.

Spinnenseide als Hightech-Verband

Englische Forscher bestücken künstliche Spinnenseide mit Wirkstoffen.

Löst Schweißen Parkinson aus?

Schweißer können Symptome entwickeln, die denen der Parkinson-Krankheit ähneln.

"Nachbar-Effekt" im Krankenhaus

Geht es einem Patienten schlechter, betrifft das die ganze Station.

Sekt-Geschmack auch durch Bläschen

Forscher erklären den Effekt der Bläschen in Sekt und Champagner.

Nüsse senken Krankheitsrisiko

Schon eine Handvoll Nüsse täglich senkt das Risiko für verschiedene Krankheiten wie Krebs.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen