Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Welche Stimme macht attraktiv?

Aktuelles

Attraktives jüngeres Paar in Jeans und T-Shirt lacht sich verliebt an.

Die Stimme spielt eine Rolle, ob man jemanden attraktiv findet oder nicht.
© Rido - Fotolia

Do. 25. April 2013

Welche Stimme macht attraktiv?

Wer eine attraktive Stimme vernimmt, vermutet eine attraktive Person dahinter. Grund dafür ist ein Instinkt, der uns erlaubt, aufgrund einer gehörten Stimme intuitiv auf die Körpergröße des Sprechenden schließen zu können. Das berichtet ein britisch-deutsches Forscherteam in der Online-Zeitschrift PLOS ONE.

Anzeige

Den Wissenschaftlern zufolge spielen gewisse Merkmale der Stimme, wie die generelle Tonlage und darin besonders hervortretende Frequenzen eine Rolle dabei, ob man den Sprecher, ohne ihn zu sehen, als groß oder klein einschätzt. Da die Körpergröße mit darüber entscheidet, ob man jemanden als attraktiv empfindet, beeinflussen solche Stimm-Merkmale die Attraktivität einer Person. In Tests zeigte sich, dass Männer Frauenstimmen attraktiv empfanden, wenn diese eine hohe Tonlage besaßen, eher hauchig klangen und bei denen Frequenzen betont waren, die auf eine geringere Körpergröße schließen ließen. Frauen favorisierten dagegen Männerstimmen mit einer tieferen Tonlage, die zudem nach einer Person mit einer größeren Statur klang. Überraschenderweise mochten Frauen allerdings auch bei Männern eher eine gehauchte Stimme. Diese mildere die Aggressivität ab, die mit einer großen Körpergröße in Verbindung gebracht werde, vermuten die Forscher.

Studien mit Tieren hätten bereits gezeigt, dass "tierische Zuhörer" anhand der Art eines Rufes sowohl die Körpergröße des Verursachers als auch dessen Absichten ausmachen könnten, schreiben die Forscher. So lasse ein tiefes Knurren zum Beispiel eher auf größere Körperausmaße, Dominanz oder Angriffslust schließen, während ein heller Ton mit einem reineren Klang eher eine kleinere Körpergröße, Unterwürfigkeit und Angst vermuten ließe.

HH/FH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Sex mit dem Ex: eine gute Idee?

Dass Sex mit dem Ex-Partner nicht per se schlecht für die Seele sein muss, belegt eine neue US-Studie.

Ausdauertraining für den Darm

Ausdauertraining kann sich positiv auf die Bakteriengemeinschaft im Darm auswirken

Nach OP: Wassereis hilft bei Verwirrtheit

Ein Arzt erklärt, warum Wassereis Patienten nach einer Vollnarkose helfen kann.

Wer zusammenzieht, nimmt zu

Ein gemeinsamer Haushalt sorgt offenbar für Extra-Kilos auf der Waage.

Gehirn funktioniert im Herbst besser

Die geistige Leistung schwankt offenbar mit den Jahreszeiten, wie eine Studie zeigt.

Antibiotika: Nur jeder Zweite weiß Bescheid

Die Hälfte der Deutschen weiß nicht, dass Antibiotika nur gegen Bakterien helfen.

Geburt: Warum Väter dabei sein sollten

Männer, die bei der Entbindung dabei sind, kümmern sich später besser um ihre Kinder.

Magenbypass vor Schwangerschaft?

Eine bariatrische Operation senkt das Risiko für Komplikationen in der Schwangerschaft enorm.

Chirotherapie: Nicht ohne Risiko

Gerade Eingriffe an der Halswirbelsäule bergen Risiken, berichtet ein Mediziner.

Fast-Food-Entzug ähnelt Drogen-Entzug

Ein Verzicht auf Pommes, Burger & Co kann für Entzugserscheinungen sorgen.

Wie Hautzellen gegen Mutationen kämpfen

Unsere Haut muss permanent gegen mutierte Zellen kämpfen, um Krebs zu verhindern.

Warum Hunger für schlechte Laune sorgt

Forscher haben untersucht, warum ein leerer Magen auf die Stimmung schlägt.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen