Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Rechtshänder: links denken, rechts hören

Aktuelles

Junge Frau hält sich ein Handy ans Ohr

Rechtshänder denken eher mit der linken Gehirnhälfte, halten ihr Telefon aber eher ans rechte Ohr.
© Benicce - Fotolia

Fr. 17. Mai 2013

Wer links denkt, telefoniert mit rechts

Welches Ohr man zum Telefonieren benutzt, hängt offenbar damit zusammen, welche Gehirnhälfte dominiert und damit auch, ob man Rechts- oder Linkshänder ist. Das berichten US-amerikanische Forscher.

Die Wissenschaftler hatten Fragebögen von über 700 Studienteilnehmern ausgewertet, von denen 90 Prozent Rechtshänder und neun Prozent Linkshänder waren und ein Prozent beide Hände gleich gut benutzen konnte. Dabei fanden sie heraus, dass mehr als 70 Prozent der Studienteilnehmer das Handy an das Ohr ihrer stärkeren Hand hielten. Das heißt, Rechtshänder hielten ihr Handy eher an das rechte Ohr, Linkshänder vorzugsweise an das linke Ohr.

Anzeige

Mithilfe dieser Beobachtung lässt sich den Forschern zufolge auf die dominierende Gehirnhälfte eines Menschen schließen: Personen, die für alltägliche Verrichtungen wie auch fürs Telefonieren ihre rechte Hand nutzen, also Rechtshänder sind, denken eher mit der linken Gehirnhälfte, haben also ihr Sprech- und Sprachenzentrum auf der linken Seite des Gehirns. Bei Linkshändern verhält es sich meist umgekehrt - die rechte Gehirnhälfte dominiert und die linke Hand wird zum Schreiben und Telefonieren verwendet.

Dass Menschen ihr Handy bevorzugt mit der starken Hand halten sei genau genommen eine unlogische Verhaltensweise, so Michael Seidmann, einer der Forscher. Schließlich sei es eine Herausforderung, mit dem rechten Ohr zu telefonieren und gleichzeitig mit der rechten Hand Notizen zu machen. Ob Menschen, die das Handy mit der linken Hand ans rechte Ohr halten, diese knifflige Situation bewusst umgehen wollen oder ob es dabei schlicht um Coolness geht, war jedoch nicht Gegenstand der Untersuchungen.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Überzeugte Ärzte lindern Schmerzen besser

Das gilt sogar, wenn es sich bei dem Medikament um ein Placebo handelt.

Geringer Halsumfang zeigt Mangelernährung

Bei älteren Menschen könnte dies ein erster Hinweis auf Unterernährung sein.

Power Posing funktioniert nicht

Ein Forscher bezweifelt, dass kraftvolle Posen zum Erfolg im Job beitragen.

Mit Cannabis gegen trockene Augen?

Forscher haben Augentropfen entwickelt, die Schmerzen lindern sollen.

Smart Shirt misst die Lungenfunktion

Ein intelligentes Shirt misst die Lungenfunktion, indem es Bewegungen in Brust und Bauch registriert.

Warum man Kinder besser nicht anlügt

Forscher haben herausgefunden, dass auch kleine Lügen langfristige Konsequenzen haben können.

Küstenbewohner sind psychisch gesünder

Die Nähe zum Meer wirkt sich positiv auf die Seele und das Wohlbefinden aus.

Fischöl-Kapseln gegen Depressionen

Eine gesunde Ernährung und zusätzlich Omega-3-Fettsäuren wirken sich positiv auf die Psyche aus.

Blutvergiftung mit Vitamin C behandeln?

Die intravenöse Gabe von Vitamin C verbessert die Überlebenschance bei einer Sepsis.

Optimismus schützt vor Herzkrankheiten

Bei positiv gestimmten Menschen treten schwere Herzkrankheiten seltener auf.

Resistente Keime in Waschmaschinen?

Kürzlich wurden gefährliche Erreger in der Waschmaschine einer Kinderklinik gefunden.

Knoblauch und Zwiebeln gegen Krebs?

Frauen, die beide Zutaten häufig verwenden, erkranken seltener an Brustkrebs.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen