Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Wie verständlich sprechen Manager?

Aktuelles

Dr. Bock

Am verständlichsten unter den führenden Wirtschaftsbossen spricht Kurt Bock, Vorstandsvorsitzender von BASF. Das haben Wissenschaftler aus Hohenheim ermittelt.
© BASF SE

Mo. 10. Juni 2013

Wie verständlich sprechen Manager?

Die deutsche Sprache kann einem bisweilen fremd erscheinen, wenn man den Ausführungen von Wissenschaftlern oder Wirtschaftsbossen folgen möchte. Forscher der Uni Hohenheim haben genau hingehört und einen Verständlichkeitswert von Reden ermittelt.

Anzeige

Wie verständlich reden deutsche Manager?, fragte sich Professor Dr. Frank Brettschneider von der Universität Hohenheim. Mit einer speziellen Software prüften er und sein Team daraufhin die Reden der Vorstände großer deutscher Wirtschaftsunternehmen auf deren Jahreshauptversammlungen. Wie abstrakt ist die Rede, wie komplex die Satzstruktur? Wie viele Fremdworte werden benutzt? Zusammen mit weiteren Merkmalen wie dem "Fass Dich Kurz"-Index errechnete das Computerprogramm einen Verständlichkeitswert auf einer Skala von 0 (so verständlich wie eine Doktorarbeit) bis 10 (so verständlich wie Radio-Nachrichten).

Die Auswertung ergab, dass die Reden im Vergleich zum Vorjahr insgesamt verständlicher geworden sind. Sieger mit einem Verständlichkeitswert von 7,4 wurde Kurt Bock, Vorstandsvorsitzender von BASF, dicht gefolgt von René Obermann von der Telekom (7,3), dem Vorjahressieger, und Peter Terium, dem Vorstandsvorsitzenden von RWE, (6,9). Doch nach wie vor sprechen viele Manager unverständlich, so Brettschneider. Die wesentlichen Verständlichkeits-Hürden seien Bandwurmsätze, abstrakte Begriffe, zusammengesetzte Wörter und nicht erklärte Fachausdrücke. Begriffe wie "Immobilienfinanzierungs-Portfolio", "Automotive-Systems-Aktivitäten" oder "Nicht-Leben-Rückversicherungsgeschäft" seien zwar für ein Fachpublikum klar, nicht aber für die breite Öffentlichkeit, erklärte der Kommunikationswissenschaftler. Hier gibt es noch Nachholbedarf in Sachen Verständlichkeit.

RF

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Überzeugte Ärzte lindern Schmerzen besser

Das gilt sogar, wenn es sich bei dem Medikament um ein Placebo handelt.

Geringer Halsumfang zeigt Mangelernährung

Bei älteren Menschen könnte dies ein erster Hinweis auf Unterernährung sein.

Power Posing funktioniert nicht

Ein Forscher bezweifelt, dass kraftvolle Posen zum Erfolg im Job beitragen.

Mit Cannabis gegen trockene Augen?

Forscher haben Augentropfen entwickelt, die Schmerzen lindern sollen.

Smart Shirt misst die Lungenfunktion

Ein intelligentes Shirt misst die Lungenfunktion, indem es Bewegungen in Brust und Bauch registriert.

Warum man Kinder besser nicht anlügt

Forscher haben herausgefunden, dass auch kleine Lügen langfristige Konsequenzen haben können.

Küstenbewohner sind psychisch gesünder

Die Nähe zum Meer wirkt sich positiv auf die Seele und das Wohlbefinden aus.

Fischöl-Kapseln gegen Depressionen

Eine gesunde Ernährung und zusätzlich Omega-3-Fettsäuren wirken sich positiv auf die Psyche aus.

Blutvergiftung mit Vitamin C behandeln?

Die intravenöse Gabe von Vitamin C verbessert die Überlebenschance bei einer Sepsis.

Optimismus schützt vor Herzkrankheiten

Bei positiv gestimmten Menschen treten schwere Herzkrankheiten seltener auf.

Resistente Keime in Waschmaschinen?

Kürzlich wurden gefährliche Erreger in der Waschmaschine einer Kinderklinik gefunden.

Knoblauch und Zwiebeln gegen Krebs?

Frauen, die beide Zutaten häufig verwenden, erkranken seltener an Brustkrebs.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen